B-Klasse Südpfalz Ost 2013/14

Das Forum für die B-Klassen (Kreisligen)
phönixblauer
Beiträge:184
Registriert:06.10.2013 17:26
Wohnort:Bellheim

Beitrag von phönixblauer » 28.04.2014 14:04

So wie ich es lese, haben der Verband sowie der FC Phönix Einspruch gegen die Spielwertung eingelegt. Mein "Bedauern" dbzgl. hält sich ziemlich in Grenzen, da es andersherum sicher genau so gehandhabt worden wäre.

Hätte hätte, Fahradkette...auch nach dem Hinspiel waren komische Äußerungen via Facebook zu lesen... :roll:

Respekt an die sportliche Leitung, die sich in die Verantwortung gestellt hat.

Fakt ist, dass Bellheim mit den 2 gewonnenen Punkten vom grünen Tisch am Sonntag vorzeitig den Aufstieg klarmachen kann und Knittelsheim auch mit dem durch den Vorgang verlorenen Punkt keine realistischen Chancen auf den Relegationsplatz mehr gehabt hätte.

Für mich war es weiterhin ein toller Fußballabend, dem tut auch die nachträgliche Umwertung keinen Abbruch.
"Anne Grenzstraße!"
(Ernst Kuzorra auf die Frage der Queen, wo denn dieses Schalke liegt)

"I am the Maskottchen of Schalke!"
(Karl-Heinz "Charly" Neumann)

Poldi von Pösel
Beiträge:144
Registriert:18.08.2005 12:43
Wohnort:Südpfalz

Beitrag von Poldi von Pösel » 28.04.2014 14:28

So... Als "Verursacher" dieses Falls kläre ich das mal auf, damit nicht weiter spekuliert werden muss:

Als ehem. Spielleiter des TuS hat mich am Samstagmorgen der Trainer vom TuS um Unterstützung gebeten. Er wollte den A-Jugendlichen mit auf die Bank nehmen, da er nur "Offensive" als Ersatz hatte. Von der 2. Mannschaft sollte keiner abgezogen werden bzgl. Festspielregel. Nach kurzem Gespräch und Prüfung der Strafordnung war ich der Meinung, dass ein Einsatz (ohne Seniorenspielerlaubnis) des Spieler lediglich eine Geldstrafe nach sich zieht. Ich hätte besser noch die Spielordnung gecheckt, dann wäre dieser Fauxpas nicht passiert!!

Bellheim hat nach dem Spiel den Fahler angezeigt, doch Staffelleiter Otto Rassenfoss hätte bei keiner Anzeige Bellheims den Fehler ebenfalls erkannt und dies dann ebenfalls angezeigt.

Schuld an der Sache war rein nur der TuS bzw. meine Person. Wäre ich noch im Amt, dann müsste ich heute zurückgetreten...!!! Fehler passieren im Leben und man lernt daraus. Denjenigen, die jetzt Vorwürfe loswerden wollen sei nur eins gesagt:

"Wer nix macht, der kann auch keine Fehler machen"

Damit sollte es dann auch gegessen sein...

Glückwunsch an Bellheim zum Aufstieg!!!
Sie sind hier Inkognito? Nee, in Kreuzberg!

Südpfalz
Beiträge:13
Registriert:11.04.2010 19:56

Beitrag von Südpfalz » 28.04.2014 14:51

Vor so einer Aussage kann man nur den Hut ziehen... Es ist genauso wie du es sagst wer nichts macht , kann auch keine Fehler begehen!! Es war ein faires und für alle Zuschauer ein tolles B-Klasse Spiel , dass für den Amateur-Fussball absolut Werbung gemacht hat!! In diesem Sinne sollte dieses Thema hiermit auch beendet sein!

Torres
Beiträge:339
Registriert:10.03.2007 14:05
Wohnort:Südpfalz

Beitrag von Torres » 28.04.2014 16:27

FV Türk. Germersheim - TB Jahn Zeiskam II 0:3 (0:1)

Wichtiges Lebenszeichen im Abstiegskampf

Eine an diesem Tag eher durchwachsene Leistung reichte dem TB Jahn Zeiskam II am Ende um beim direkten Konkurrenten Türkgücü Germersheim mit 0:3 zu siegen.

In der ersten Halbzeit waren die Blauen meist überlegen und konnten sich viele Gelegenheiten erspielen, allein im Abschluss happerte es. Der letzte und entscheidende Pass fehlte zu oft und so stand lange die 0 auf beiden Seiten. Erst ein grobes Missverständnis in der Abwehr der Gastgeber das zu einem Eigentor (20.) führte brachte die Zwiebeldörfler auf die Siegerstrasse. Die meist völlig konfusen Angriffversuche von Türk Germersheim wurden schnell abgefangen und im Keim erstickt. Nur einmal in den kompletten 90 Minuten schoss die Heimmannschaft gefährlich aufs Tor und diesen Schuss von Baris Sen konnte TB-Keeper Thorsten Reiter sicher zur Ecke abwehren.

Im zweiten Spielabschnitt wendete sich das Blatt ein wenig und Türkgücü kam etwas besser ins Spiel, ohne jedoch irgwie gefährlich vor das TB-Gehäuse zukommen. Der Turnerbund versäumte es in dieser Phase das Heft in die Hand zunehmen und das beruhigende 0:2 nachzulegen. Erst mit den beiden eingewechselten Eric Bauer und Jean-Pierre Fichtenkamm kam wieder mehr Schwung in das Angriffspiel des TB Jahn Zeiskam II. Folgerichtige gelang dann auch das vorentscheidende 0:2, Christopher Koch wurde mit einem langen Ball auf dem linken Flügel geschickt, legte quer und bediente den mitgelaufenen Dominik Pahler der somit seinen 4. Saisontreffer erzielte. Die endgültige Entscheidung dann kurz vor dem Schlusspfiff, Ralf Bittig wurde schön freigespielt und zirkelte den Ball zentral vor der Strafraumgrenze in den linken oberen Giebel.

TB Jahn Zeiskam II: Reiter,- T. Simon (C), Remm, Wolf,- Bittig, Roth (76. J.P Fichtenkamm),- Pahler, Siebert, Kuhn,- Koch (84. Lambert), Stade (69. E. Bauer)

Tore: 0:1 Eigentor (20.), 0:2 Pahler (79.), 0:3 Bittig (90.)
Das da vorn, was aussieht wie eine Klobürste, ist Valderrama.

Bela Rethy

Ryan Giggs
Beiträge:61
Registriert:05.04.2014 09:30

Beitrag von Ryan Giggs » 30.04.2014 12:12

Vorschau 27. Spieltag

SV Scheibenhardt - FC Leimersheim

Wenn Leimersheim noch irgendeine kleine Chance wahren will muss ein Sieg her, was allerdings sehr unwahrscheinlich ist beim Blick auf die letzten Ergebnisse. Das 0:7 gegen Steinweiler war wohl ein weiterer Nackenschlag und mehr oder weniger der sichere Abstieg. Scheibenhardt auf der anderen Seite kann mit einem Dreier dem Klassenerhalt einen großen Schritt näher kommen.

Tendenz: Heimsieg


FV Türkgücü Germersheim - TSV Venningen/Fischlingen

Dieses Spiel ist der Inbegriff des Abstiegskampfes. Türkgücü ist gerade mal 2 Punkte vom Abstiegsplatz entfernt, Venningen sogar nur einen. Dementsprechend brisant wird das Spiel wohl auch werden. Den Türken scheinen langsam aber sicher die Kräfte auszugehen, Venningen ist immer für eine Überraschung gut. Auf dem Hartplatz ist aber alles möglich für Türkgücü.

Tendenz: Auswärtssieg


FC Berg - TB Jahn Zeiskam II

Berg steht im Nirgendwo der Tabelle, weder nach oben noch nach unten ist da noch was zu machen. Könnte durchaus ein Vorteil sein, völlig entspannt in die Partie gehen zu können. Für Zeiskam geht es um viel. Der Dreier gegen die Türken war überlebenswichtig im Abstiegskampf, unten geht es spannender zu denn je. Wenn man es schafft, wieder als Mannschaft kompakt aufzutreten ist auch in Berg was möglich. Haben die Berger aber an diesem Tag mal wieder Lust Fußball zu spielen wird es richtig schwer.

Tendenz: Heimsieg


FC Viktoria Neupotz - SV Rülzheim II

In Neupotz steigt das Spitzenspiel am 27. Spieltag. Der Dritte empfängt den Zweiten. Neupotz allerdings mit 8 Punkten Rückstand auf den Relegationsplatz. Rülzheim spielt diese Runde einfach konstant gut und holt so Woche für Woche Punkte. Allerdings müssen die Rülzheimer noch beim TuS aus Knittelsheim ran. Gewinnt Neupotz also und hofft auf Unterstützung der Knittelsheimer, ist da noch was drin in Richtung Relegation. Gewinnt Rülzheim scheint der Relegationsplatz so gut wie sicher. Beide Mannschaften werden also voll auf Sieg spielen, mit ihren starken Offensiven wird das sicherlich ein ansprechendes B-Klassenspiel.

Tendenz: Auswärtssieg


SV Hatzenbühl - FV Neuburg

Für beide Mannschaften geht es um nichts mehr. Neuburg ist 11 Punkte vom Relegationsplatz entfernt, Hatzenbühl vor dem Abstieg gesichert. Die Luft ist also raus in diesem Spiel. Neuburg mit einem klasse Auftritt gegen Neupotz, das 6:3 war ein deutliches Ausrufezeichen. Hatzenbühl ist aber gerade daheim nicht zu unterschätzen.

Tendenz: Auswärtssieg


TuS Knittelsheim - FV Germersheim

Der FV muss noch zittern im Abstiegskampf, wird also alles versuchen um die Punkte beim TuS zu entführen. Alle Stammkräfte samt Topstürmer sind wohl wieder an Bord, somit sind die Germersheimer nicht zu unterschätzen. Der TuS in den letzten Wochen wieder mit starken Auftritten gegen Topteams. Gerade am letzten Wochenende bot man eine starke Leistung gegen den baldigen Meister aus Bellheim. Daheim ist der TuS eine Bank, deswegen wird wohl für Germersheim kaum etwas zu holen sein.

Tendenz: Heimsieg :P


FSV Steinweiler - SV Erlenbach

Erlenbach ist seit der Kobel-Entlassung nicht mehr ganz so stark. Letzte Woche verlor man in Offenbach, wohingegen Steinweiler ein Schützenfest feierte. Der psychologische Vorteil liegt also eindeutig bei den Gastgebern. Bekommt man die Guth-Brüder in den Griff, ist ein Sieg durchaus möglich.

Tendenz: Unentschieden


FSV Offenbach II - FC Phönix Bellheim

Hier treffen zwei Welten aufeinander. Offenbach kämpft um den Klassenerhalt, Bellheim spielt um den Aufstieg. Gelingt ein Sieg und das Spiel gegen Knittelsheim wird zu Gunsten des Phönix ausgelegt ist die Meisterschaft eigentlich perfekt. Offenbach braucht dringend Punkte, aber ich glaube kaum, dass gegen Bellheim was zu holen ist. Mit Back und Kellerhals hat man vorne eine hohe Qualität, die die Defensive der Offenbacher wohl sehr in Bedrängnis bringen wird.

Tendenz: Auswärtssieg


Ich wünsche allen ein faires und verletzungsfreies Wochenende.

Ryan Giggs
Beiträge:61
Registriert:05.04.2014 09:30

Beitrag von Ryan Giggs » 04.05.2014 18:23

TuS Knittelsheim – FV Germersheim 5:1 (4:1)

Bei herrlichem Fußballwetter bestätigten die Schwarz-Gelben ihre gute Form erneut und konnten die Partie gegen Germersheim, auch in dieser Höhe verdient, mit 5:1 gewinnen. Von Beginn an wurde Druck auf den Gegner ausgeübt und über die schnellen Außenspieler agiert. Es dauerte nicht lange, bis der erste Treffer fiel. Der Ball wurde über Außen auf den im Sechzehner freistehenden Seither weitergeleitet und dessen scharfe Hereingabe konnte Ricko Langer mit dem Knie zur Führung über die Linie bugsieren. Weitere hochkarätige Chancen wurden herausgespielt aber konnten noch nicht genutzt werden, die einzige Schwäche an diesem Tag. So kam es wie es kommen musste, der erste Angriff der Germersheimer reichte direkt zum Tor. Ein Ball durch die Schnittstelle der Abwehr, der Stürmer umkurvte noch geschickt Heiter im Kasten und schob zum Ausgleich ein. Direkt danach hatte der TuS Glück als eine identische Chance gerade noch auf der Linie geklärt werden konnte. Anscheinend hatte diese Chance jedoch den gewünschten Wach-Auf-Effekt für die Schwarz-Gelben. Wieder war es Langer, der nach einer guten Ecke von Blattmann nur noch den Kopf hinhalten musste um die erneute Führung zu markieren. Der TuS baute jetzt richtig Druck auf, spielte schnell und gezielt nach vorne. Meistens über Richter, der die Bälle immer wieder schön in die Gasse spielte. Einen dieser Bälle nahm Sebastian Seither auf, wurde jedoch vom Torhüter böse umgehauen. Den fälligen Strafstoß verwertete Fabio Blattmann gewohnt souverän zum 3:1 für seine Farben. Germersheim fand in dieser Phase absolut nicht ins Spiel und konnte meistens nur zuschauen. Knittelsheim störte früh und konnte so Bälle in des Gegners Hälfte gewinnen. So fiel auch der nächste Treffer. Florian Schmidt eroberte den Ball, startete Richtung Germersheimer Tor. Sein Schuss wurde zunächst vom Torhüter entschärft, der Abpraller landete bei Langer, der wieder den Torhüter anschoss, doch an diesem Tag hatten wir das Glück des Tüchtigen und der Ball sprang noch einmal vor die Füße von Langer und diesmal konnte dieser den Ball zur 4:1-Halbzeitführung im Tor unterbringen. In der letzten Minute der ersten Halbzeit dann noch einmal die Chance für Germersheim. Der Schiedsrichter entschied nach einer eigentlich harmlosen Aktion auf Strafstoß für den FV, doch der Ball landete schlussendlich nur an der Latte.

Im zweiten Abschnitt wurde ein wenig Tempo aus dem Spiel genommen. Die Schwarz-Gelben investierten nicht mehr so viel, lag man doch 4:1 vorne. Germersheim biss sich immer wieder die Zähne an der Abwehr aus, machte hinten immer mehr auf und so konnte Gumbrecht noch zu einem verdienten Tor kommen. Wieder war es Seither mit der Torvorlage. Er nahm den Ball an, wartete bis zum richtigen Augenblick und schickte Gumbrecht dann durch die Gasse. Dieser ließ dem Torwart mit seinem Schlenzer ins lange Eck keine Chance. Weitere Konterchancen wurden dann nicht mehr richtig zu Ende gespielt, die Kraft ließ allmählich auf beiden Seiten nach. Bis zum Ende passierte deshalb nicht mehr viel und der gut leitende Schiedsrichter pfiff die Partie nach 90 gespielten Minuten pünktlich ab.

Weiter ist der TuS damit unter Trainer Mayer ungeschlagen, was Hoffnung für die nächsten Spiele und die nächste Runde gibt.

Die beste Nachricht des Tages allerdings: Kapitän und Abwehrturm Gracjan Trzmiel erklärte, dass er dem TuS auch über die Saison hinaus die Treue halten wird. Das Umfeld, die Mannschaft und die Philosophie des Vereins überzeugten ihn letztlich doch zu bleiben. Klasse Grace!

Es spielten: Heiter – Blattmann, Christmann, Trzmiel, Huber – Matic (Förderer), Richter (Michel), Schmidt F., Gumbrecht – Seither (Schmidt R.), Langer

Torres
Beiträge:339
Registriert:10.03.2007 14:05
Wohnort:Südpfalz

Beitrag von Torres » 05.05.2014 15:34

FC Berg - TB Jahn Zeiskam II 3:1 (1:0)

Verkehrte Welt in Berg

Trotz eines guten und engagierten Spiels bei abgezockten Bergern verlor man am Ende aufgrund einer unglaublich desaströsen und teils fahrlässigen Chancenverwertung mit 3:1.

Gleich von Beginn an merkte man der Zeiskamer Truppe an, das sie an die letzten guten Ergebnisse anknüpfen will. Man begann forsch, konzentriert und offensiv und konnte so schon in der fünften Spielminute die erste dicke Chance verbuchen, als Bergs Keeper Getto einen Schuss nur abklatschen konnte und Siebert sowie Jauch aus kürzester Distanz das Leder nicht ins gegnerische Tor unterbrachten. Weitere gute Möglichkeiten vergaben abermals Siebert, Stade und Pahler und meistens ist es im Fussball so, machst du sie vorne nicht bekommst du sie hinten und das in abgezockter Manier. Ein langer Ball über die Abwehr reichte dem FCB um in Gestalt von Castell Arnau (20.) das 1:0 zu erzielen, ein sehenswerter Heber der auch TB-Keeper Reiter keine Chance ließ. Danach enstand ein kleiner Bruch bei der Hübel-Truppe, die sich zurückzog und den Gastgebern das Feld überließ. Kurz nach dem 1:0 verpasste FCB-Spielmacher Yannick Huber das 2:0, als er aus abseitsverdächtiger Position scheiterte. Kurz vor der Pause fingen sich die Gäste wieder und hätten durch Pahler mit dem Pausenpfiff den Ausgleich erzielen können, jedoch bekam er keinen Druck hinter den Ball und der Abschluss verpuffte.

Aus der Pause kommend spielte eigentlich nur noch ein Team und das war die Reserve vom Turnerbund. Tolle Angriffe meist über die rechte Angriffsseite brachten die Hausherren ein ums andere mal in Bredouille. Aber es dauerte bis zur 69. Spielminute ehe Dominik Pahler aus dem Getümmel heraus nach einem Eckball von Christian Siebert erfolgreich war. Der Ausgleich war mehr als verdient zu diesem Zeitpunkt, die Zwiebeldörfler zeigten ein tolles Spiel. Einzig und allein die unfassbare Chancenverwertung kostete am Ende das Spiel, den kurz nach dem 1:1 hatten Roth, Pahler und nochmals Roth im Minutentakt 100%tige Chancen ihr Team in Front zubringen und somit einen wichtigen Schritt in Richtung Klassenerhalt zumachen. Doch es kam anders, die bis dahin stabile TB-Abwehr patzte und die Heimmannschaft schlug gnadenlos zu. Castell Arnau nutzte einen Fehlpass, tankte sich über rechts durch und bediente in der Mitte den mitgelaufenen Huber der zur 2:1 Führung einschob (81.). Der Ernüchterung über dieses Gegentor war so gross das man sich danach fast ergab, wiederum Castell-Arnau erzielte nur Minuten später das 3:1 (86.) und machte somit den Endstand perfekt. Kurz vor Abpfiff musste Jonas Roth noch eine Gelb-Rote Karte hinnehmen, die aufgrund wiederholten Foulspiel in Ordnung ging.

Eine sehr bittere Pille die die 2.Mannschaft am gestrigen Sonntag schlucken musste, sie zeigte wohl eine ihrer besten Leistungen. Wurde aber von eiskalt konterten und abgezockteren Bergern mit einem überragenden Albert Castell Arnau geschlagen. Diese Niederlage kann am Ende mitentscheidend sein wenn es um den Klassenerhalt geht. Den diese Punkte wurden mehr als nur verschenkt. Ein Sieg wäre definitiv drin gewesen.

TB Jahn Zeiskam II: Reiter,- T. Simon (C), Remm, Wolf,- Fichtenkamm (60. Bellwon), Roth, Jauch (70. Lambert (80. T. Bauer)),- Siebert, Bittig,- Pahler, Stade

Tore: 1:0 Castell-Arnau (23.), 1:1 Pahler (69.), 2:1 Huber (81.), 3:1 Castell-Arnau (86.)
Das da vorn, was aussieht wie eine Klobürste, ist Valderrama.

Bela Rethy

phönixblauer
Beiträge:184
Registriert:06.10.2013 17:26
Wohnort:Bellheim

Beitrag von phönixblauer » 05.05.2014 22:13

FSV Offenbach 1b – FC Phönix Bellheim 0:5 (0:3)

Gegen die abstiegsbedrohte Verbandsligareserve aus Offenbach kam der designierte Meister der B-Klasse zu einem ungefährdeten Auswärtserfolg. Die 80 Zuschauer im Queichtalzentrum sahen eine faire Partie, die der Favorit auch in der Höhe verdient für sich entscheiden konnte.

Bellheim bestimmte vom Anpfiff weg das Spiel und hatte enorm viel Ballbesitz. Bereits nach 10 Minuten gelang die Führung. Der Phönix erwischte die Gastgeber in dieser Situation in der Vorwärtsbewegung. Patrick Gauweiler leitete den eroberten Ball zu Benedikt Back weiter, der mit einem Steilpass Peter Kellerhals einsetzte. Der Kapitän kam im Laufduell mit Keeper Lasse Wittke einen halben Schritt früher an den Ball und tunnelte den Offenbacher Schlussmann zum 0:1.

In der 24. Minute erhöhte Bellheim auf 0:2. Christoph Behr drang über die linke Seite in den Strafraum und bediente Benedikt Back, der aus kurzer Distanz ins rechte Eck schob.

Nur 2 Minuten später ein ähnlicher Angriff der Gäste. Gabriel Florea schlug einen langen Diagonalball auf Markus Wuenstel, der den Ball stark mit der Brust mitnahm und bis zur Grundlinie durchbrach. Die Flanke fand den Weg zu Christoph Behr, der mit seinem Flachschuss an Wittke scheiterte.

Keine 120 Sekunden später gelang dem Phönix die Vorentscheidung. Enrico Niederer und Peter Kellerhals kombinierten sich sehr ansehnlich durchs Mittelfeld. Niederer steckte im richtigen Moment einen Pass zu Benedikt Back durch, der allein auf Wittke zulief, jedoch selbstlos den einlaufenden Christoph Behr bediente, der das Leder zum 0:3 ins leere Tor schieben durfte.

Bellheim hätte noch vor der Pause das Ergebnis weiter in die Höhe schrauben können, wenn Wittke seine Mannschaft nicht vor weiteren Gegentoren bewahrt hätte. Nach 35 Minuten angelte der Keeper einen Kellerhals-Freistoß aus gut 25 Metern aus dem bedrohten rechten Eck. Kurz vor der Pause parierte Wittke stark gegen Back, der nach einer Flanke von Behr aus 8 Metern zum Kopfball kam. Der Nachschuss in dieser Situation wurde abgeblockt und landete am Pfosten, so dass es beim Stand von 0:3 in die Halbzeitpause ging.

Zwei Minuten waren im zweiten Durchgang gespielt, als Christoph Behr den Ball eroberte und gedankenschnell in den Lauf von Kellerhals legte. Kellerhals umspielte Wittke und schob die Kugel aus spitzem Winkel ins leere Tor.

In der 52. Minute war es Dennis Faust, der nach Balleroberung schnell umschaltete und Kellerhals freispielte. Dieser leitete weiter zu Benedikt Back, der Wittke umdribbelte und seinen 28. Saisontreffer erzielte.

Die Gastgeber hatten in der Phase direkt nach der Halbzeit keinerlei Zugriff auf das Bellheimer Spiel und sahen sich immer wieder Kontersituationen ausgesetzt. Markus "Stadi" Wuenstel hätte einen weiteren Treffer nachlegen können, scheiterte mit seinem Abschluss nach Doppelpass mit Kellerhals aber am Pfosten (55.).

Kurz darauf kam Wuenstel zu seinem Treffer, wurde aber zurecht zurückgepfiffen, da Kellerhals die Freistoßflanke von Pierre Amann verlängert und Wuenstel somit im Abseits stand.

In der letzten halben Stunde plätscherte die Partie dahin. Bellheim schaltete gleich mehrere Gänge zurück, Offenbach fehlten schlichtweg die Mittel, um sich Tormöglichkeiten herauszuspielen. Die einzig nennenswerte Offensivaktion der Gastgeber war ein Fallrückzieherversuch von Sascha Vitan nach 63 Minuten, der sein Ziel aber um mehrere Meter verfehlte.

Bellheim kann mit nun 7 Punkten Vorsprung auf Verfolger Rülzheim die Meisterschaft mit einem Sieg im Heimspiel gegen den FSV Steinweiler am kommenden Sonntag perfekt machen.
Offenbach muss mit nur noch einem Tor Vorsprung auf den vorletzten Tabellenplatz und schwerem Restprogramm um den Klassenerhalt bangen.

Für Bellheim spielten:
Pahle – Amann, Kunstmann, Florea, Wuenstel (63. Greichgauer) – Gauweiler, Faust Dennis, Niederer (46. Schmitt Simon), Kellerhals – Back, Behr (63. Lutscher)
"Anne Grenzstraße!"
(Ernst Kuzorra auf die Frage der Queen, wo denn dieses Schalke liegt)

"I am the Maskottchen of Schalke!"
(Karl-Heinz "Charly" Neumann)

Fan 1920
Beiträge:19
Registriert:26.11.2006 04:18
Wohnort:Im Duwaggfeld

Abstieg

Beitrag von Fan 1920 » 06.05.2014 10:03

Hab mir mal die Mühe :wink: gemacht und das Restprogramm der möglichen Absteiger zusammen zu schreiben.

SV Scheibenhardt 34 Pkt. ( da noch möglich, für mich zwar nicht, aber im Fussball ist alles möglich)

- Erlenbach (A)
- Bellheim (H)
- Germersheim (A)

TSV Venningen/Fischlingen 29 Pkt.

- Leimersheim (A)
- Erlenbach (H)
- Bellheim (A)

FV Germersheim 27 Pkt.

- Offenbach II (H)
- Steinweiler (A)
- Scheibenhardt (H)

FV Türk. Germersheim 27 Pkt.

- Berg (A)
- Leimersheim (A)
- Neupotz (H)

FSV Offenbach II 25 Pkt.

- Germersheim (A)
- Neuburg (H)
- Rülzheim II (A)

TB Jahn Zeiskam II 25 Pkt.

- Neupotz (H)
- Hatzenbühl (A)
- Knittelsheim (H)

FC Leimersheim 17 Pkt. (die noch mögliche Chancen haben auf den vorletzten Tabellenplatz haben)

- Venningen/Fischlingen (H)
- Türk. Germersheim (H)
- Erlenbach (A)

Meiner persönliche Meinung nach hat Türk. Germersheim das schwerste Restprogramm mit zwei Auswärtsspielen und dann zu Hause gegen Neupotz.
Am nächsten Spieltag für mich das absolute Abstiegsendspiel Germersheim gegen Offenbach. Sollte Offenbach dieses Gewinnen und Zeiskam nicht gegen Neupotz gewinnen glaub ich wird Offenbach auf alle Fälle die Klasse halten. Da sie für mich dann nämlich auch gegen Neuburg gewinnen werden. Bei denen ja einige Spieler in der zweiten Mannschaft festgespielt sind. Neuburg II will auf alle Fälle in die C-Klasse aufsteigen.

Ich denke das 30 Punkte oder sogar weniger für den vorletzten Platz ( Relegationsplatz) reichen. Die letzten Jahren haben 30 Punkte immer gereicht denke es ist auch dieses Jahr so.

Gruß und allen Abstiegskanditaten viel Glück die nächsten drei Spiele.

Fan 1920
Zum Fußball spielen muß man geboren sein, denn wenn man nicht geboren ist, dann kann man auch nicht Fußball spielen!

Südpfalz
Beiträge:13
Registriert:11.04.2010 19:56

Beitrag von Südpfalz » 06.05.2014 10:32

Nachdem der Abstiegskampf näher gebracht worden ist , werde ich eine kleine Vorschau auf den nächsten Spieltag geben!!



Fr, 09.05.14 19:00 FV Neuburg - TuS Knittelsheim

6 gegen 3 steht am Freitag abend auf dem Plan. Hier werden wohl die starken Knittelsheimer das Spiel fürs sich entscheiden...Neuburg setzt ganz auf ihre zweite , die den Aufstieg schaffen soll und Knittelsheim mit starker Rückrunde will den 3. Platz festigen.
Tendenz: Auswärtssieg

19:00 SV Rülzheim II - SV Hatzenbühl

Der Tabellenzweite trifft auf die 3.beste Rückrundenmannschaft. Hatzenbühl mit enormer Steigerung zur Hinrunde kann noch einen Platz hochklettern! Rülzheim wird sich wohl nicht mehr alle Beine rausreissen , damit man gestärkt für die Relegationsspiele ist.
Tendenz: Unentschieden

Sa, 10.05.14 TB Jahn Zeiskam II - FC Viktoria Neupotz

Bei Zeiskam geht es richtig um die Wurst...Sie sollten das Spiel unbedingt gewinnen um endlich die Abstiegszone zu verlassen...dies wird natürlich nicht einfach gegen Neupotz , die seit letztem Wochenende ihr Chance auf Platz 2 verspielt haben und sogar jetzt auf Platz 4 stehen .. nun ist die Frage ob Neupotz sich nochmal aufrafft um Platz 3 zu errreichen oder ob die Luft raus ist.
Tendenz: Heimsieg

So, 11.05.14 FC Berg - FV Türkgücü Germersheim

Berg ist eine absolute Wundertüte! Super Siege dabei und dann immer wieder überraschende Niederlagen.. Für Türk. geht es um sehr viel...noch stehen Sie über dem Strich , aber ob das noch lange hält ist die Frage. Am besten in Berg einen dreier einfahren aber das wird sehr schwer.
Tendenz: Heimsieg

15:00 FC Leimersheim - TSV Venningen-Fischl.

Absolutes Abstiegsduell!!! Leimersheim mit nur noch ganz wenig Chancen den Abstieg zu vermeiden und Venningen steht zurzeit noch mit 4 Punkten vorsprung auf Platz 11. Sollten Sie das Auswärtsspiel für sich entscheiden , dürften die Venninger durch sein und können ein weiteres Jahr in der Kreisliga planen.
Tendenz: Auswärtssieg

15:00 SV Erlenbach - SV Scheibenhardt

In diesem Spiel geht es wohl um die goldene Ananas :-) Erlenbach kann noch einen Platz hochrutschen genauso wie Scheibenhardt auch , aber viel mehr ist nicht mehr drin. Erlenbach noch in der Hinserie auf Platz 4 , kommt in der Rückrunde gerademal auf den 11.Platz! Seit Kobel weg ist läuft es nicht mehr ganz so rund.Scheibenhardt mit grossem Verlust in der Winterpause ( Stürmer nach Wörth ) zeigt ein ähnliches Bild ...Hinrunde Platz 5. und Rückrunde nur Platz 12.
Tendenz: Heimsieg

15:00 FC Phönix Bellheim - FSV Steinweiler

Bellheim nach starkem Spiel in Offenbach kann nun Zuhause die Meisterschaft klar machen! Vorallem hat man noch was gut zu machen vom Hinspiel , dass man nur mit einem Remis beendete. Mann des Tages in diesem Spiel war Torhüter Kiebist...der alles hielt was auf seinen Kasten kam.
Tendenz : Heimsieg :-)

15:00 FV Germersheim - FSV Offenbach II

Auch hier haben wir nochmal ein Abstiegsspiel erster Sahne ... Germersheim hat wohl nie gedacht , dass Sie in diese Situation noch kommen würden und Offenbach wird wohl mit dem ein oder anderen aus der ersten auffüllen um den Abstieg zu vermeiden. Ein Spiel auf Augenhöhe in dem der bessere an diesem Tag die wichtigen Punkte mit nach Hause nehmen wird.
Tendenz : Unentschieden ( schwer zu sagen ! )

Ich wünsche allen faire und verletztungsfreie Spiele!

heppla
Beiträge:180
Registriert:15.05.2007 05:26
Wohnort:Daheim

Beitrag von heppla » 06.05.2014 12:46

also nur ne kurze anmerkung zu den beiden vorberichten von fan und südpfalz:

1. ich glaube nicht, dass türk germersheim das schwerste restprogramm hat, denn 1. spielen sie noch in leimersheim (die bei einer niederlage am kommenden we schon abgestiegen wären!!!) und 2. spielen sie am letzten spieltag zu hause gegen neupotz (für die es dann wirklich um gar nichts mehr geht und da ist der hartplatz bei vielleicht 20 grad nicht gerade eine bühne die zu höchstleistungen anspornt!!! außerdem kann ich mir beim besten willen nicht vorstellen, dass die 3 spieler (ok, ok und kiziltas) aus dem heimatverein türk. germersheim dort nochmal vollgas geben und ihren heimatverein unter umständen runter schießen (und ich mein das WIRKLICH nicht böse, denn ich würde genau die gleichen gefühle hegen!!!).

2. denke ich das neupotz am kommenden we in zeiskam durchaus gas geben wird, denn genau diese 3 spieler werden versuchen ihrem heimatverein zu helfen und einen direkten konkurenten zu besiegen. ob es reicht weiß ich nicht, aber ich bin mir sicher das gerade murat ok mit seiner individuellen klasse das spiel alleine entscheiden kann.)

ansonsten gute berichte mit denen ich übereinstimme.
wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren.

Poldi von Pösel
Beiträge:144
Registriert:18.08.2005 12:43
Wohnort:Südpfalz

Beitrag von Poldi von Pösel » 07.05.2014 10:37

Trainer Thorsten Stein und Co-Trainer Simon Hartenstein hören nach dieser Saison beim SV Rülzheim II auf!!
Sie sind hier Inkognito? Nee, in Kreuzberg!

Torres
Beiträge:339
Registriert:10.03.2007 14:05
Wohnort:Südpfalz

Beitrag von Torres » 07.05.2014 15:57

Yannick Huber (FC Berg) ziehts angeblich kommende Runde zum FV Neuburg.

[Alle Angaben wie immer ohne Gewähr] 8) :lol:
Das da vorn, was aussieht wie eine Klobürste, ist Valderrama.

Bela Rethy

Gesperrt