B-Klasse Ost Südpfalz 2014/2015

Das Forum für die B-Klassen (Kreisligen)
Zahlender Fan
Beiträge:28
Registriert:06.08.2014 06:03
Wohnort:In de Pfalz
Kontaktdaten:

Beitrag von Zahlender Fan » 30.03.2015 09:50

TSV Freckenfeld - FV Neuburg 1:1 (0:0) Vorrunde 0:1

Tabellenführer zu Gast beim TSV Freckenfeld.
In der Vorrunde verlor man das Hinspiel Unglücklich mit 1:0, also hatte man heute noch etwas gut zu machen.
Nur der TSV musste Krankheitsbedingt auf seine Leistungsträger Ulm,Fast,Ihrig und Memmer verzichten.

Trotzdem schickte Coach Klöfer eine Schlagkräftige Truppe an den Start.
Die ersten Minuten gehörten dem TSV die immer wieder versuchten auf dem schwierigen Rasen mit Kombinationen,vors Gehäuse der Neuburger zu kommen.
Doch leider bleiben die Bemühungen an der Abwehr der Neuburger hängen.
Neuburg setzte immer wieder gefährliche Nadelstiche, die aber die Abwehr um Neu Libero Nico Memmer zu Nichte gemacht wurde.
So ging man mit einem verdienten 0:0 in die Pause.

Beide Mannschaften kamen unverändert aus der Kabine, doch jetzt bekam der TSV Übergewicht, und belohnte sich mit einem Gewaltschuss aus 30 Meter durch Jonas Petry mit dem 1:0 Führungstreffer, indem der Gästekeeper eine unglückliche Figur machte.(55.Minute)

Das war der Weckruf für den Tabellenführer der jetzt die TSV Abwehr mit einem 10.Minütigen Powerplay an seine Grenzen brachte.

Doch Winterneuzugang Tomi Christ der heute sein erstes Spiel in der 1.Mannschaft bestritt, brachte die Neuburger mit tollen Paraden zum verzweifeln. Nach dem 5 oder 6 Eckball in folge konnte Philipp Balzer in der 64.Minute aus Spitzem Winkel den mittlerweile verdienten Ausgleich erzielen.

Aber die Freckenfelder gaben sich heute nicht auf und spielten munter weiter nach vorne, wieder durch einen Weitschuss von Jonas Petry,
brachte man den Neuburger Keeper in Schwierigkeiten, und der Eingewechselte Jens Forstner konnte aus zwei Meter leider den Ball nicht im Tor unterbringen.

So gaben sich beide Mannschaften mit der Punkteteilung zufrieden, und die letzten Minuten passierte nix mehr.

Fazit: Gegen den Geschwächten Tabellenführer war heute mehr drin, aber alles in allem sind beide Mannschaften mit der Punkteteilung zufrieden.
Einen Super Einstand legte Tomi Christ für den TSV hin, und rettete mit tollen Paraden das Unentschieden.

Wutti Wuttke

Beitrag von Wutti Wuttke » 30.03.2015 10:40

ich würde mir wünschen, dass die zeiskamer 1b nächste runde, nach den vielen abgängen, noch weiter besteht, allein schon wegen thorsten reiter, der sich immer so toll engagiert!

Bale48
Beiträge:4
Registriert:22.08.2013 16:37

Beitrag von Bale48 » 30.03.2015 10:53

SV Minfeld-TSV Venningen-Fischl. 5:0 (3:0)

Abstiegsbedrohter TSV aus Venningen-Fischl. zu Gast in Minfeld.

Ohne einen Blick auf die Tabelle merkte man direkt wer hier Herr im Haus ist. Nach nicht mal zwei Minuten hatte der SVM die erste Torchance durch Laubscher zu verzeichnen, der Ball ging jedoch knapp vorbei. Weiterhin spielte nur eine Mannschaft ohne sich jedoch großartige Chancen herauszuspielen. In der 19. Minute verwandelte Laubscher dann einen Eckball direkt, hierbei sah der Torwart etwas unglücklich aus was aber auch dem Wind geschuldet war. Exakt 10 Minuten später erhöhte Weiss nach schöner Vorlage von Krüger zum 2:0. Kurz vor der Pause beendete Müller seine torlose Zeit und sorge bereits früh für die Vorentscheidung. Nach der Pause konnte Müller (53. Min) nach schöner Vorarbeit von Moritz und Laubscher (55. Min) das Ergebnis noch in die Höhe schrauben. Weiterhin ergaben sich noch einige Chancen um das Ergebnis noch höher zu schrauben, leider wurden diese nicht genutzt. So blieb es bei einem verdienten 5:0 Erfolg.

Weiterhin wünschen wir den Gästen noch viel Erfolg im Abstiegskampf.

Kleine Anmerkung noch zu dir Zahlender Fan, ich verfolge deine Berichte jede Woche. Würde alles ''normal'' laufen und hättet ihr nicht immer so viel Pech, müsstet ihr ja knapp hinter Neuburg in der Tabelle stehen
:D

Ryan Giggs
Beiträge:61
Registriert:05.04.2014 09:30

Beitrag von Ryan Giggs » 30.03.2015 12:40

SV Scheibenhardt - TuS Knittelsheim 1:3 (1:2)

Am Sonntag reiste der TuS zum SV Scheibenhardt, ein weiteres schweres Spiel stand also auf dem Programm. Nach zuletzt zwei Niederlagen wollten die Schwarz-Gelben einiges gutmachen. Von Beginn an hatte man mehr Ballbesitz, doch zunächst bremsten uns viele Schwierigkeiten bei der Ballannahme aus. Scheibenhardt erzielte dann mit dem ersten Torschuss direkt das 1:0. Vorausgegangen war wohl eine knappe Abseitssituation, doch die Kette sah hier auch nicht wirklich gut aus. Man merkte der Mannschaft von Coach Mayer jedoch sofort an, dass man hier nicht verlieren wollte. Ein Ruck ging durch das gesamte Team und sofort wurde auf Angriff umgeschaltet. Ein Standard sollte dann den Ausgleich bringen: Kapitän Trzmiel verlängerte und Patrick Richter stocherte den Ball nur noch über die Linie. Nur zwei Minuten später dann die Führung. Florian Schmidt eroberte das Leder im Mittelfeld, schickte Wiegerling auf die Reise, der den Kopf hochnahm und in der Mitte Florian Wernecke bediente. Wernecke ließ sich nicht zweimal bitten und verwandelte das Leder direkt zur 2:1-Führung für seine Farben! Nun passierte recht wenig, hinten standen die Schwarz-Gelben jetzt sicher und Scheibenhardt stoppte die meisten Angriffsbemühungen des TuS mit Foulspielen.
Nach dem Seitenwechsel weiter das gleiche Bild: der TuS mit viel Ballbesitz, Scheibenhardt wartet auf Konter. Einige brenzlige Situationen mussten überstanden werden, Gracjan Trzmiel klärte für den schon geschlagenen Torwart auf der Linie, klasse Aktion! Doch dann fand der TuS wieder seine Sicherheit und schaffte es, auf 3:1 zu erhöhen. Jochen Wilhelm setzte sich auf der Außenbahn durch und seine Hereingabe schob Steffen Wiegerling ins Netz. Eigentlich hätte man dann den Sack zumachen müssen, einige Möglichkeiten blieben ungenutzt. Als dann jedoch ein Scheibenhardter wegen groben Foulspiels die Ampelkarte sah, war klar, dass der TuS als Sieger vom Platz gehen würde. Scheibenhardt hatte wenig entgegenzusetzen und so konnte man das Ergebnis nach Hause bringen. Ein Lob noch an den souveränen Schiedsrichter!
Wieder einmal geht ein Dank an die Zuschauer, die selbst bei furchtbarem Wetter und nach zwei schlechten Spielen zu der Mannschaft stehen!

Poldi von Pösel
Beiträge:144
Registriert:18.08.2005 12:43
Wohnort:Südpfalz

Beitrag von Poldi von Pösel » 30.03.2015 13:54

23. Spieltag - 29.03.15
FSV Steinweiler I – SV Hatzenbühl I – 1:4 (1:1)

FSV nun auf dem Boden der Tatsachen!


Schlechter Tag für den FSV. Man hatte sich für diese Spiel zwar viel vorgenommen aber leider konnte man dies nicht umsetzen. Das Spiel startete mäßig und passte sich gleich mal dem Wetter an. Beide Mannschaften neutralisierten sich in der Anfangsphase. Die erste gute Aktion der Gäste führte auch gleich zum 0:1 Rückstand für den FSV. Sascha Molder schlenzte einen Freistoß unhaltbar in den Winkel. Der FSV gab jedoch kurz später die richtige Antwort. Jens Sitter wurde von Sebastian Metz schön freigespielt und schob den Ball nach einer guten Einzelaktion überlegt ins Eck – 1:1. Nach dem 1:1 flachte das Spiel noch etwas mehr ab und bis zur Halbzeitpause gab es keine wirklichen Highlights.
Direkt nach dem Pausentee kam es noch dicker für den FSV. Aus dem Nichts erkämpfte sich wieder Sascha Molder den Ball in der Offensive und erzielte das 1:2. Der FSV war geschockt und fand nicht mehr zurück ins Spiel. Es wurde sich zwar bemüht aber man schaffte es leider nicht gute Torchancen zu erspielen. Irgendwie kam der letzte Ball nicht an oder ein Hatzenbühler hatte den Fuß dazwischen. So kam es, wie es kommen musste. Nach einem katastrophalen Querpass in der Defensive stand Ronny Kessler frei vorm Torwart und erhöhte auf 1:3. Der FSV wechselte nun aus und warf noch mal alles nach vorne. Bis auf einige Freistöße und einem Lattenschuss kam aber nichts dabei raus. Zu allem Übel konterten die Hatzenbühler den FSV in der Schlussphase mustergültig aus und Marc Henigin erhöhte zum 1:4 Endstand.

Fazit:
Tja…
Der FSV ist wie im Titel schon beschrieben, auf dem Boden der Tatsachen angelangt. Natürlich ist es momentan bedingt durch die Abgänge und verletzten Leistungsträger keine einfache Situation. Es muss trotzdem schnellst möglich der Hebel umgelegt werden!!! Nach wie vor ist jede Menge Potenzial in der Mannschaft – Das muss man jedoch abrufen!

Aber wurscht…
Am Donnerstag in Zeiskam muss ein 3er her und das Selbstbewusstsein wieder aufgetankt werden! – Es geht immer weiter Jungs – Gerade wenn es mal nicht läuft muss man eben doppelt Gas geben!!!

Quelle: www.fsvsteinweiler.de
Sie sind hier Inkognito? Nee, in Kreuzberg!

Torres
Beiträge:339
Registriert:10.03.2007 14:05
Wohnort:Südpfalz

Beitrag von Torres » 13.04.2015 09:33

TB Jahn Zeiskam II - SV Minfeld 0:3 (0:1)

Gut verkauft gegen Top-Team

Trotz der 0:3 Niederlage gegen den SV Minfeld, muss man dem Team ein großes Lob aussprechen, den man hat gezeigt das man sich mit Einsatz und Wille auch gegen die Topteams der Liga ordentlich aus der Affäre ziehen kann. Vergessen ist die herbe 0:8 Pleite in Jockgrim und vorallem die 13:0 Hinspielpleite in Minfeld. Das Team zeigte gestern vorallem das man einheitlich mit Zusammenhalt auch solche Teams lange ärgern kann, auch wenn der Sieg für die Gäste vorallem durch ihren starken Individualisten Julian Müller (2 Tore) und einer allgemein guten Gäste-Offensive völlig in Ordnung geht.

Der TB Jahn Zeiskam II war von Beginn an darauf bedacht die Räume eng zumachen und die Pässe in die Tiefe auf die schnellen Gästestürmer Weiss & Müller zu unterbinden, was auch eine zeitlang sehr gut gelang. Nur einmal war man in der 1.Halbzeit unachtsam und das nutzte der SV Minfeld in Person von Julian Müller gnadenlos aus. Auch in der zweiten Hälfte ein ähnliches Bild, der SV Minfeld machte das Spiel, aber viel Aktionen führten ins nix, vorallem weil die Hintermannschaft der Jahn-Reserve ordentlich stand und alles reinwarf was möglich war. Etwas bitter dann die Vorentscheidung durch ein Eigentor von Tim Bauer, der in einer unübersichtlichen Situation den Ball klären wollte und ins eigene Netz traf. Den Schlusspunkt in einer fairen Begegnung setzte dann kurz vor Schluss wiederum Julian Müller mit dem 0:3.


Aufgrund der Einstellung des Teams konnte man am Ende mit diesem Ergebnis und trotz Niederlage zufrieden sein, den man musste wiedermal mit kurzfristigen Ausfällen oder Abmeldungen kämpfen. So fehlten gestern mit Florian Stade (Fingerbruch), Marius Jauch (Rotsperre), Michael Heckmann (verletzt) und Steven Remm (Uni Stendal) erneut 4 Stammspieler die dem Team gut zu Gesicht gestanden hätten.



TB Jahn Zeiskam II: Reiter,- T.Simon, Kobzar, Kopf,- T.Bauer, Fichtenkamm JP., Sitter, Lambert (40. Wingerter),- Siebert,- Laveuve (76. Fichtenkamm Ju.), Diener


Tore: 0:1 Müller (27.), 0:2 Eigentor (65.), 0:3 Müller (86.)
Das da vorn, was aussieht wie eine Klobürste, ist Valderrama.

Bela Rethy

Poldi von Pösel
Beiträge:144
Registriert:18.08.2005 12:43
Wohnort:Südpfalz

Beitrag von Poldi von Pösel » 13.04.2015 13:18

24. Spieltag
TSG Jockgrim II - FSV Steinweiler I

FSV wieder in der Spur!

Nach dem Pflichtsieg in Zeiskam musste der FSV in Jockgrim ran. Auf einem sehr guten Rasen und bei einem perfekten Wetter machte es so richtig Spaß.
Beide Mannschaften begannen offensiv und versteiften sich nicht auf die Abwehr. Die ersten Möglichkeiten hatte Dennis Schneider mit Fernschüssen, welche leider nicht das Ziel fanden. Die erste halbe Stunde spielte überwiegend der FSV. Durch schnelles Umschalten und durch einige gute Kombinationen konnte man weitere Chancen erspielen. Ein Tor wollte aber nicht fallen! In den letzten 15 Minuten der 1. Halbzeit übernahm dann der Gastgeber das Ruder. Der FSV brachte sich selbst aus dem Spiel und machte den Gegner stark. In dieser Phase mussten Daniel Kiebist und seine Abwehrmänner einige Male retten. Glück hatte der FSV bei einem Kopfball der nur Zentimeter neben dem Tor vorbei flog.
Die Halbzeitpause tat dem FSV gut und man konzentrierte sich wieder auf das Spiel. Man spielte endlich wieder einfache Bälle und konnte so den Gegner unter Druck setzen. Die gute Offensive der Gäste wurde von der Verteidigung mit Geiger Uli, Rinck Thomas und Knauber Dirk außer Gefecht gesetzt. So dauerte es bis zur 58. Minute als Thorsten Lutz einen von Markus Herrmann getretenen Eckball zum 0:1 verwerten konnte. Mit dem 0:1 kriegte der FSV noch mal einen Aufschwung und Dennis Schneider erhöhte mit einem Solo auf 0:2 in der 67. Minute. Die TSG steckte aber nicht auf und bekam in der 83. Minute einen berechtigten Foulelfmeter zugesprochen. Diesen verwandelte Maurice Weigel sicher zum 1:2. Nach dem Anschlusstreffer der Gastgeber hatte Markus Herrmann noch mal 2 Großchancen, welche leider vom Keeper der TSG entschärft wurden. Den Schlusspunkt setzte der eingewechselte „Spielertrainer“ Christoph Helm. Luca Anders zog einen Freistoß scharf in den 16er und C. Helm markierte in der 89. Minute das 1:3. Hier zeigte sich wieder mal die Erfahrung der alten Hasen…

Fazit:
Verdienter Auswärtssieg des FSV. Nach 2 Siegen muss man nächste Woche daheim gegen den Tabellenführer FV Neuburg ran. Mit der richtigen Einstellung kann man diesen ja etwas ärgern…
Sie sind hier Inkognito? Nee, in Kreuzberg!

Zahlender Fan
Beiträge:28
Registriert:06.08.2014 06:03
Wohnort:In de Pfalz
Kontaktdaten:

Beitrag von Zahlender Fan » 13.04.2015 14:49

FC Berg - TSV Freckenfeld 3:2 (1:1) Vorrunde 3:2

Der TSV zu Gast in Berg, da war doch was.
Achja unser Trainer kommt von Berg für ihn bestimmt ein emotionales Spiel.
Die Voraussetzungen sind nicht grad die besten für den TSV, zu den Dauerverletzten Schwind,Ihrig,Ulm kommt auch noch das der komplette Sturm heute fehlt.
Mit Sicherheit gut eingestellt auf dieses Spiel ging man auf einer natürlich bewachsene Sommerwiese in die Partie.:wink:

Nach zwei Minuten gleich der erste Aufrege, nach einem schönen Spielzug wurde ein Freckenfelder im 16 ´gestoppt.
Ich bin mir bei der Situation nicht ganz sicher, aber der Schiri schon und Pfiff kein Elfmeter, da war das Gebrüll der zahlreich Anwesenden Freckenfelder Fans groß.
In der 11.Minute kamen die Berger das erste mal vors Tor und Rums rappelte es gleich durch Ricco Worst.

Der TSV brauchte lange um sich von dem Schock zu erholen, auf dem schlechten Platz wollte dem TSV nix gelingen, immer wieder Fehlpässe und Ballverluste.

Nach einer kurzen Ecke von Jonas Petry hämmerte Tobias Hirsch aus 10 Meter den Ball ins kurze Eck. ( 38.Minute)
In der Folgezeit drückte der TSV aufs Berger Tor, doch leider sprang nix dabei raus.
Bis dorthin sah man vom Spanier Albert Castell net viel da Mike Renz in gut aus dem Spiel nahm.
So ging man mit einem 1:1 in die Pause.

Es waren noch nicht alle Zuschauer vom Bierholen zurück, rappelte es in der Kiste und Berg erhöhte durch Ricco Worst auf 2:1.

Halloooooo wo waren die Freckenfelder…Tiefschlaf in der Abwehr.

Hab mir in dem Moment den Freckenfelder Coach angeschaut, der war sichtlich geschockt und weckte erst mal seine Spieler auf.
Nachdem die nächsten 10 Minuten außer mehrer kleine Fouls nix passierte , wurde auf Freckenfelder Seite gewechselt.

Für Jens Forstner der heute echt viel geackert hat im Sturm kam Debütant Michael Gröbert in die Partie.
Keine 5 Minuten später der wiedergenesene Christian Fast für Mike Memmer, um die Offensive zu verstärken.

Da bei den Berger die Kondition nachlasste verschob sich die Partie immer mehr in ihre Hälfte.
Aber die Freckenfelder brauchten bis zur 70.Minute bis endlich Jonas Petry den verdienten Ausgleich erzielte.

In der Zwischenzeit wurden mehrer Chancen vom TSV vergeben, die beste hatte Tobias Petry 8 Meter frei stehen vorm leere Tor.

Aber auch die Berger hatten immer wieder gefährliche Konter insbesondere durch Albert Castell.
In der 76.Minute wurde Andre Hüner eingewechselt um noch mehr Druck zu erzeugen.
Dieser hatte auch das 2:3 auf dem Fuß, nach einem Direkten Freistoß aus ca.22 Meter, den aber der Berger Keeper super Parierte.

In der Folgezeit spielte nur noch der TSV und die Partie wurde immer hektischer was aber auch an den Berger Zuschauer lag, die immer wieder die Entscheidungen des Schiri anzweifelnden. ( Berg 4x Gelb / Freckenfeld 1x )

In der 84 Minute zeigte sich der TSV wieder von seiner Sozialen Seite, nach einem Blackout vom Freckenfelder Abwehrspieler, der dem Gegner dem Ball in die Füße passte, brauchte Timo Reiss nur noch locker zum 3:2 einzuschieben.
So Endete die Partie 3:2 für Berg

Fazit: Es war eins der schlechteren Spiele die ich vom TSV gesehen hab, leider machten sich die fehlenden Spieler bemerkbar.
Wer solche Chancen vergibt, und Geschenke verteilt hat keinen Sieg verdient.

Antwort für Bale48 zu seinem Kommentar:
"Kleine Anmerkung noch zu dir Zahlender Fan, ich verfolge deine Berichte jede Woche. Würde alles ''normal'' laufen und hättet ihr nicht immer so viel Pech,
müsstet ihr ja knapp hinter Neuburg in der Tabelle stehen."

Da muss ich dir leider wiedersprechen, da gibt es bessere Mannschaften, aber auf dem 6.Platz würde ich den TSV sehen.
Aber ich Drücke euch Minfelder die Daumen das ihr es packt auf den zweiten Platz.

Ryan Giggs
Beiträge:61
Registriert:05.04.2014 09:30

Beitrag von Ryan Giggs » 13.04.2015 19:00

TuS Knittelsheim – FC Leimersheim 3:0 (2:0)

Einen ungefährdeten Heimsieg konnten wir gegen den FC Leimersheim erzielen. Da das Spiel bereits am Freitagabend bei herrlichem Fußballwetter stattfand, spielten wir auf dem schwer bespielbaren „Trainingsplatz.“ Vor der gewohnt tollen Kulisse fanden wir direkt gut ins Spiel und konnten bereits nach sechs Minuten den frühen Führungstreffer durch Steffen Wiegerling erzielen. Florian Wernecke setzte gut nach und ergatterte sich den Ball vom Gegenspieler, lief in den gegnerischen Strafraum und legte quer auf Wiegerling, der den Ball nur noch über die Linie bugsieren musste. Auch danach ließen wir nicht locker und hatten zahlreiche Möglichkeiten zu verzeichnen. Jedoch gelang es uns zunächst nicht, die teilweise toll herausgespielten Chancen zu vollenden. Kurz vor der Halbzeit fiel dann das beruhigende 2:0 für Schwarz-Gelb. Eine Bogenlampe des eingewechselten Fabio Blattmann fiel auf die Latte und der gut mitgelaufene Florian Wernecke nickte aus kurzer Distanz ein. Auch in Halbzeit zwei dominierten wir den Gegner. Besonders Patrick Richter über die linke Außenseite konnte sich mit seinen Dribblings immer wieder schön bis in den Sechzehner der Leimersheimer spielen, seine Pässe wurden jedoch nicht genutzt. So hätten alleine Blattmann, Wiegerling und eben Richter 3-4 Tore erzielen müssen, jedoch stand entweder der Gästetorwart oder das eigene Unvermögen im Weg. Bezeichnend dafür fiel der 3:0 Endstand nach einem Eigentor der Gäste nach Eckball von Blattmann. Auch in der Schlussphase hatten wir gute Möglichkeiten (Seither, Richter, Schmidt, Blattmann), ein weiterer Treffer war uns allerdings nicht vergönnt.
Sicherlich hätten wir das Spiel wesentlich höher gewinnen müssen, jedoch war die Leistung von Schwarz-Gelb an diesem Tag in Ordnung. Vielleicht hat man sich die Tore ja für die kommenden schwierigen Aufgaben aufgehoben.

OLLi
Beiträge:2041
Registriert:15.08.2005 08:51
Wohnort:Wingerte
Kontaktdaten:

Beitrag von OLLi » 14.04.2015 06:50

FV Germersheim - Türk Germersheim 4:5 (0:2)

Bild

Quelle: facebook

Zahlender Fan
Beiträge:28
Registriert:06.08.2014 06:03
Wohnort:In de Pfalz
Kontaktdaten:

Beitrag von Zahlender Fan » 20.04.2015 10:18

TSV Freckenfeld - FV Germersheim 7:4 ( 4:1) Vorrunde 4:1

25. Spieltag bei Herrlichem Wetter und einem Top neu hergerichtetem Rasen(Respekt an die Freckenfelder Greenkeeper) soll heute die Trotzreaktion von der Blamage in Berg folgen, laut Vorgabe des Freckenfelder Trainers.

Wenn ich mir die Bank anschaue da sitzen über 100 Jahre Erfahrung, was issen da los ??

Festspielregel, Coach Klöfer lässt seine Reserve die um den zweiten Platz kämpfen zusammen, und verzichtet auf Verstärkung von der zweiten.

Von Beginn an merkte man das heute eine andere Mannschaft auf dem Platz stand, es dauerte nur 13 Minuten eher Manuel Kober das 1:0 erzielte nach einem schönen Pass von Bastian Winkelblech.
Dieser erzielte nach wiederum einen schönen Pass diesmal von Daniel Renner das 2:0 (26.Minute).

Wie in einem Rausch spielte die TSV nach vorne und nach einer Einzelaktion von Daniel Renner ging der Ball aus spitzem Winkel zur Verwunderung aller ins Tor, denn am Anfang zeigte keiner Reaktion, denn jeder dachte der Ball wäre ins aus geflogen.
Die Germersheimer wussten jetzt nicht mehr wo vorne und hinten ist.
In der 38.Minute erzielte der beste Mann von Germersheim Ion-Marian Filip das überraschende 1:3, der einen Regelverstoß ausnutze. ( Bevor ein Freistoß ausgeführt werden darf muss der Ball ruhen….. Dachten die Freckenfelder).

Aber die Reaktion kam Prompt , nach einem langen genauen Abschlag von Tomi Christ erzielte Manuel Kober in der 39.Minute das 4:1.

So ging man auch in die Pause.
Direkt nach dem Anpfiff setzten die Freckenfelder den Germersheimer den nächsten Schock, nach schöner Einzelleistung erzielte Jonas Petry das 5:1.

In der 60.Minute sollte es wohl gewesen sein, wieder Manuel Kober mit seinem dritten Tor zum 6:1.

Da die Freckenfelder jetzt zwei drei Gänge runterschalteten, kamen die Germersheimer wieder ein wenig ins Spiel, und konnten durch Ion-Marian Filip das 2:6 erzielen.
Durch einen Direkt verwandelten Freistoß durch Ümit Han Hidirlar viel das 3:6.
Hm so langsam wurde man etwas Nervös auf der Freckenfelder Bank.

Als auch noch der Zweikampfstarke Daniel Renner ausgewechselt werden musste, läuteten beim Coach die Alarmglocken.
In der 80.Minute viel durch eine Unachtsamkeit in der Abwehr auch noch das 4:6 durch Jerome-Constantin Ionica.

Dann der nächste Schock für den TSV verletzungsbedingt musste auch noch Nico Memmer vom Feld, für ihn kam der erfahrene Frank Kaiser " Pille " ins Spiel.
Da die Gäste jetzt alles oder nichts spielten, schloss Bastian Winkelblech in der 92.Minute mit einem schönen Konter zum 7:4 ab.

An dieser stelle sollte die Bank des TSV erwähnt werden, mit Stand-by Fußballer Jochen Butz , dem Oldie Frank Kaiser und angeschlagenen Marc Ulm die sich bereit erklärt haben sich auf die Bank zu setzen…. und noch Eingewechselt wurden.

Fazit: Die Mannschaft zeigte Moral nach der Blamage von Berg, und zerlegte förmlich den FV der in der Offensive stark besetzt ist.

Ryan Giggs
Beiträge:61
Registriert:05.04.2014 09:30

Beitrag von Ryan Giggs » 22.04.2015 09:55

25. Spieltag B-Klasse Südpfalz/Ost:

FV Türkgücü Germersheim – TuS Knittelsheim 0:5 (0:3)
Am vergangenen Sonntag waren wir beim Tabellenschlusslicht aus Germersheim zu Gast. Da der FV Türkgücü momentan die Sportanlage renoviert bekommt, spielten wir auf dem Rasenplatz in Sondernheim. Von Beginn an zeigten wir, dass wir uns keine Blöße geben wollten und übernahmen direkt das Kommando. So hatten wir einen klaren Vorteil, was den Ballbesitz anging. Nach zwei kleineren Chancen kamen wir dann zum erhofften frühen Führungstreffer. Wieder konnte Steffen Wiegerling das wichtige Tor zum 1:0 erzielen, womit er seine gute Form bestätigte. Die Vorlage dazu lieferte Dominik Disque. Auch danach ließen wir nicht locker und versuchten, das Spiel bereits vor der Halbzeitpause zu entscheiden. Nach einer guten Kombination über die linke Seite setzte Sebastian Seither mit einem klugen Pass Patrick Richter in Szene, der alleine auf den Torwart zulief. Richter blieb ruhig und schob zur beruhigenden 2:0 Führung ein. Von Seiten der Germersheimer war nicht viel zu sehen, lediglich einmal wurde es etwas brenzlig, die Abwehr um Kapitän Gracjan Trzmiel war jedoch auf der Höhe. Nach einigen weiteren Möglichkeiten fiel dann kurz vor der Halbzeitpause das 3:0 für Schwarz-Gelb, was gleichzeitig die Entscheidung bedeutete. Fabio Blattmann hatte viel Platz über die linke Außenbahn und flankte zielgenau auf Gracjan Trzmiel, der dem Keeper der Germersheimer mit seinem platzierten Kopfball in das lange Eck keine Chance ließ. Zu Beginn der zweiten Hälfte ließen wir etwas nach und das Spiel verflachte zusehend. Der FV Türkgücü nahm nun mehr am Spiel teil und versuchte den Anschlusstreffer zu erzielen. Eine wirklich nennenswerte Chance kam jedoch zunächst nicht dabei herum. Zum Ende des Spiels hatten wir klare konditionelle Vorteile zu verzeichnen, und kamen somit wieder zu guten Möglichkeiten. Der eingewechselte Nicolas Seither nahm sich ein Herz und knallte den Ball an den Pfosten der Germersheimer. Fabio Blattmann schaltete am schnellsten und konnte den Abstauber zum 4:0 verwerten. Kurz danach entschied der Schiedsrichter auf Foulelfmeter für die Heimmannschaft. Dem Foul war jedoch eine Abseitsstellung vorausgegangen. Der Kapitän der Germersheimer konnte die Chance zum Anschlusstreffer jedoch nicht nutzen und schoss den Ball über die Latte. Den Endstand besorgte dann Sebastian Seither mit einem schönen Flugkopfball nach guter Flanke von Fabio Blattmann. Insgesamt ein souveräner Auftritt von Schwarz-Gelb. Ein Lob geht an den FV, der trotz der klaren Unterlegenheit nie unfair agierte.

Zahlender Fan
Beiträge:28
Registriert:06.08.2014 06:03
Wohnort:In de Pfalz
Kontaktdaten:

Beitrag von Zahlender Fan » 27.04.2015 11:02

26.Spieltag TUS Knittelheim - TSV Freckenfeld 1:1 (1:0) Vorrunde 3:2

Zweiter gegen Achter, eigentlich nix besonderes , doch der TSV wollte dem TUS ein wenig Ärgern für die Unnötige Niederlage im Hinspiel.
Leider hat sich die Verletztenliste nicht gebessert, so das wieder Oldie Pille auf die Bank musste und ein Kurzfristiger Ausfall, bewegte den Trainer dazu,
den Jüngsten von der Zweiten Marc Helck mit auf die Bank zu setzen.
Mit einer guten Defensive wollte man die TUS Paroli bieten.
Wie erwartet spielte sich das Spiel in den ersten paar Minuten nur im Mittelfeld ab.
Der TUS spielte nur lange Diagonale Bälle auf ihre schnelle Außen, da sie in der Mitte nicht durch kahmen.

Die erste Chance gehörte dem TSV, nach einer schönen Flanke Köpfte Manuel Kober den Ball auf Tor, und Daniel Heiter fischte mit einer schönen Parade den Ball aus dem Winkel.
Dann wieder so ein langer Flugball von der TUS, doch diesmal kam er an und wurde Direkt als Flanke zurück geschossen, und Florian Wernecke haut den Ball wiederrum Direkt aus gut 18 Meter unhaltbar ins Freckenfelder Tor, ein schönes Tor das auch nicht jeden Sonntag passiert.

In der Folgezeit passierte in den beiden Strafräumen nicht viel, so gingen die Mannschaften mit der verdienten 1:0 Führung der TUS in die Halbzeit.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit musste Christian Fast verletzungsbedingt den Platz verlassen.
Die Freckenfelder stellten zur Halbzeit auf zwei Stürmer um, da nach vorne recht wenig ging.

Mit diesem Schachzug stellte man die TUS in weitere Schwierigkeiten, den die sollten heute nicht ihren besten Tag erwischt haben.
So langsam wurde der TSV immer besser , aber jeder Ball und Konter wurde vom Starken Gracjan Trzmiel weggeköpft.

Die 130 Zuschauer merkten das heute für den TSV etwas zu holen ist.
In der 70 Minute lies sich Jonas Petry mehrer Minuten behandeln, in der Zeit Verletzte sich auch sein Bruder Tobias Petry der gleich durch Pille ersetzt werden musste, da es bei Jonas Petry auch nicht mehr ging wurde der Junior Marc Helck zu seinem Ersten Einsatz in der 1.Mannschaft eingewechselt.

In dieser Phase in Unterzahl nutzte natürlich der TUS gleich aus, aber Tomi Christ rettete mehrmals mit tollen Paraden.

Da der TSV jetzt mit Nominell 4 Stürmer auf dem Platz stand, nutze der TUS gleich aus.
Doch nach ein paar Minuten hatte sich der TSV wieder gefangen und geordnet.

Nach einem langen Ball von Michael Sollinger wurde es etwas Kurios, der Ball wurde immer länger und Junior Marc Helck lief dem Ball nach, an der Sechzehnergrenze trafen sich drei Spieler um den Ball zu klären, da Marc Helck den Abwehrspieler störte Köpfte dieser den Ball zurück zu seinem Tormann, nur dieser war auch schon am Sechzehner und der Ball trudelte von Frederic Christmann ins eigene Tor.

Der Jubel auf Freckenfelder Seite war groß, ausgerechnet der Junior von der zweiten Marc Helck erzwang dieses Tor.

Aber wer noch lauter Jubelte waren die 20 Minfelder Spieler die sich das Spiel ansahen.

In der Folgezeit warf der TUS natürlich alles nach vorne, und rannte mit Wut im Bauch auf das Tor von Tomi Christ zu.

Trotz das der TSV völlig Unsortiert in der Abwehr stand nutze der TUS 2-3 Hundertprozentige nicht aus, so rettete sich der TSV über die Zeit.

Der Jubel auf der Freckenfelder Seite war Groß über den Glücklichen Punktgewinn.

Fazit: Auch der TSV hat mal Glück und klaute den Knittelsheimern einen Punkt der ihnen um den zweiten Platz vielleicht fehlen wird.

An dieser Stelle Gratuliert der TSV dem FV Neuburg zur Meisterschaft.

Gesperrt