Landesliga Ost 2011/2012 - Aktuelles

Das Forum für die Landesliga
bello
Beiträge: 383
Registriert: 14.05.2007 13:55
Wohnort: Lambrecht

Beitrag von bello » 23.11.2011 10:48

Na da lass ich mich doch nicht zwei mal bitten, Keeper! :) Danke für die netten Worte, bei euch auf der Anlage und im Clubheim ist es immer sehr angenehm. Daher fänd ich einen Mombacher Aufstieg irgendwie cooler, als einen von euch, auch wenn ihr das wohl nicht ganz so seht. ;)

RWO Alzey - VfL Neustadt

Den Beginn des Spieltags läuten am Samstag die Neustadter ein, mit ihrem Gastspiel auf dem Wartberg. Dass es dort kein Zuckerschlecken ist, das haben die Offenbacher am vergangenen Wochenende erfahren, auch wenn man wohl die klar spielbestimmende Mannschaft war. Durch die 1. Niederlage vom VfL ist man nun wieder gleichauf mit Offenbach, die das vermeintlich leichtere Spiel haben werden, daher ist man sicher gewillt, Alzey die erste Heimniederlage beizubringen.

Tendenz: Knapper Auswärtssieg

TuS Altleiningen - Wormatia Worms II

Auch in Altleiningen wird man wohl die Winterpause herbeisehnen, hat man doch viel zu viele Verletzte im ohnehin schon dünnen Kader. Das wird wohl eine Saison zum Vergessen und wohl die schwächste seit dem Aufstieg. Die Wormaten dürften hingegen mit breiter Brust nach Altleiningen fahren nach ihrem Kantersieg gegen Weisenau.

Tendenz: Auswärtssieg

SV Guntersblum - ASV Fußgönheim

Auch beim SVG (aus Rheinhessen) wird man froh sein, wenn Weihnachten ist. Das ist ja eine Horror-Serie, die die Guntersblumer da hinlegen. Ob es gegen den ASV gelingt, den Schalter umzulegen, nachdem diesen in Altleiningen der Befreiungsschlag gelungen ist, bleibt abzuwarten.

Tendenz: Auswärtssieg

SV Horchheim - Phönix Schifferstadt

Horchheim hat im Abstiegskampf natürlich mal einen raus gehauen, aber es braucht eben weitere Punkte. Man darf wieder mal mit 3-4 Absteigern rechnen. Da sollte fleißig gehamstert werden. Aber gegen die ambitionierten Schifferstadter wird das wohl schwer bis unmöglich, dreifach zu punkten, wohingegen Phönix den Ansprüchen noch etwas hinterher hechelt.

Tendenz: Auswärtssieg

FC Speyer 09 - TSV Gau-Odernheim

Speyer ist wohl derzeit die Mannschaft der Stunde und macht sogar vor dem Spitzenreiter aus Neustadt nicht halt. Die Mannschaft um die hervorragenden Einzelspieler scheint sich endgültig gefunden zu haben. Wenn man diesen Lauf mit ins neue Jahr nimmt, würde ich den Domstädtern sogar zutrauen am Ende ganz oben rein zu stoßen. An einem verunsicherten Gau-Odernheim wird man dabei sicher nicht scheitern.

Tendenz: Heimsieg

SVW Mainz - Fortuna Mombach

Mombach hat am letzten Spieltag ordentlich Boden gut gemacht, schließlich waren sie die einzige Mannschaft der Big Four, die siegen konnte. Aber nun geht es zum Derby nach Weisenau. Hier gelten bekanntlich andere Gesetze und der SVW hat dann auch noch einiges gut zu machen.

Tendenz: Unentschieden

VfR Kandel - Viktoria Herxheim

Südpfalz-Derby, Teil 1: Kandel hamstert sich immer mehr aus dem Keller. Die 3 rheinhessichen Teams aus G'blum, H'heim und G-O. hat man mehr oder weniger im Griff (tabellarisch) und nun steht man vor einem sogenannten 6 Punke-Spiel. Beide Teams trennen nur ein Zähler und der Sieger könnte einen ordentlichen Schritt aus dem Keller machen. In Herxheim läuft es und in Kandel ist es sicher kein Zuckerschlecken. So oder so, ein heißes Spiel. Der Ausgang ist meiner Ansicht nach völlig offen.

Tendenz: Unentschieden

FSV Offenbach - SV Gommersheim

Südpfalz-Derby, Teil 2: Der FSV muss und der SVG will unbedingt gewinnen. Angesichts der Schwere der Aufgabe vom VfL wäre dieses Heimspiel die beste Chance sich punktemäßig wieder abzusetzen. Für den SVG hingegen wären es, wie bereits angesprochen Bonuspunkte. WIchtig ist, dass man mittlerweile 21 Punkte angesammelt hat, heißen die letzten Gegner des Jahres 2011 Mombach (A), Offenbach (A), SVW Mainz (H) und Neustadt (A). Dass man gegen Spitzenteams mithalten kann zeigt das Hinspiel, welches man lange offen halten konnte (2:3) oder das 0:0 gegen Schifferstadt. Aber um in Offenbach zu bestehen, muss alles passen. Schau mer mal. Bis Sonntag, Keeper! :)
"Wenn ich übers Wasser laufen könnte, würden meine Kritiker sagen: Nicht mal schwimmen kann er."
(Berti Vogts)

-------------------------------------------------------

...so wolln wir doch geschlossen hinter unsrer Mannschaft stehn!!!

Kandel
Beiträge: 39
Registriert: 27.04.2008 20:46

Beitrag von Kandel » 27.11.2011 18:56

Kandel : Herxheim 2:1

verdienter Derby-Sieg vor einer guten Kulisse ( ca. 350 Zuschauer )
1 Halbzeit war das Derby viel von Taktik geprägt und keine
Mannschaft konnte sich wirklich eine 100%ige Torchance erspielen
Kandel spieltechnisch ein Tick besser als Herxheim die meistens
mit 10mann in ihrer Hälfte geschickt verschoben und oft mit langen
Bällen aus der Abwehr probierten die aber von der guten Hinter-
mannschft des VFR sicher abgefangen wurde. In der zweiten Hälfte
wurde Kandel stärcker und erzielte durch M. Staiger das 1:0, nun
wurde Herxheim aktiver konnte sich aber keine Torchancen erspielen,
dadurch bekam Kandel nun mehr Platz und hätte alles klar machen
müssen aber es wurden die 100%igen Torchancen zu leichtfertig ver-
geben ( Pfau und Dienes mit Innenpfostenschuss ), Herxheim probierte
es mit der Brechstange und erzielten nach einer schönen Flanke von
Bayer durch Mattersteig das überraschende 1:1, aber Kandel lies
nicht locker und Marz erzielte das verdiente 2:1.
Ein wichtiger Sieg für die junge Truppe, gegen einen guten Gegner,
in einem fairen Derby.

Keeper
Beiträge: 205
Registriert: 24.03.2007 10:41

Beitrag von Keeper » 28.11.2011 09:30

FSV Offenbach – SV Gommersheim 2:0 (0:0)

Glücklicher Dreier

Es war nicht wirklich schön anzusehen was im Queichtalstadion gekickt wurde. Die Gäste waren auf einen Punkt aus und versuchten daher aus einer Sicheren Defensive zu spielen, um die Null zu halten.

In der ersten Hälfte lief bei den Gastgebern nicht viel zusammen, es wurde nicht einmal der Kampf angenommen. Anders die Gommersheimer Elf, die hinten konsequent agierte und sich immer wieder bei Kontern gut in Szene setzten konnten. So wurden in der 17. und 31. Minute sehr gute Chancen leichtfertig vom SVG vergeben, vorausgegangen waren unnötige Ballverluste an der Mittellinie. Die beste FSV Chance hat Abou El-Azm, der aber das Tor nicht traf. Ansonsten war das Spiel von viel Mittelfeldgeplänkel geprägt. Von den vielen Zweikämpfen, in der doch fairen Partie, konnte der Gast die Mehrzahl für sich entscheiden. So ging es mit dem 0:0 in die Kabinen.

In der zweiten Hälfte war die Partie etwas lebhafter, aber auch nicht überzeugend. Im Offenbacher Spiel fehlte jeglicher Zug zum Tor von Gommersheim, so waren Chancen für die Heimelf Mangelware. In der 57. Minute war es dann endlich mal eine Großchance, als Abou El-Azm durch die aufgerückte Gäste-Abwehr freie Bahn hatte, aber am Pfosten scheiterte. Der SVG hatte in der 67. Minute die beste Chance zur Führung, als Wiemers nach einem verunglückten Abschlagversuch freie Bahn zum Tor hatte, aber dieses verfehlte. Es lief immer mehr auf ein 0:0 Spiel heraus. In der 82. Minute hatte Gommersheim die nächste gute Chance, der Gästestürmer setzte sich seitlich gegen 3 Offenbacher Problemlos durch und haute den Ball aus spitzem Winkel an den Pfosten. Der FSV nutzte den ins Spielfeld prallenden Ball zum direkten Konter und der saß! Über die linke Seite ging es nach vorne und der Ball landete am Ende im Zentrum beim A-Jugend Spieler Michael Bittner, der den Ball zum umjubelten 1:0 in die Maschen haute. Kurz vor Schluss dann noch das 2:0 durch Schneider, nachdem die Gäste alles nach vorne warfen.

Am Ende ein etwas glücklicher Dreier, wozu die eingewechselten A-Jugend Spieler Sprengling und Bittner erheblichen Anteil hatten! Thomas Bibus konnte nach über einem Jahr sein Comeback feiern.
Am kommenden Samstag muss unbedingt eine Leistungssteigerung her, denn es kommt zum Landesliga-Gipfeltreffen beim VfL Neustadt!!!

Aufstellung: Johann – Wassyl, Ullemeyer, Weiß, Ehrhard – Dollt, Wünstel – Falk (69. Bittner), Kauz (81. Bibus), Schneider – Abou El-Azm (59. Sprengling)


Ich übergebe an Bello...

bello
Beiträge: 383
Registriert: 14.05.2007 13:55
Wohnort: Lambrecht

Beitrag von bello » 28.11.2011 10:02

FSV Offenbach - SV Gommersheim 2:0

Da fragt man sich echt, was mehr schmerzt. So zu verlieren wie letzte Woche in Mombach, wo man eigentlich keine echte Chance hat oder so wie gestern, als man ein sehr starkes Spiel ablieferte und die Offenbacher zu 75% der Spielzeit genau da hatte, wo man sie haben wollte.

In der ersten Hälfte war der SVG der Führung näher als die Hausherren. Offenbach fand offensiv im Prinzip nur bei Ecken und den brandgefährlichen Einwürfen von Wassyl statt. Wie es Keeper schon richtig schrieb, kaufte der SVG dem FSV vor allem in den Zweikämpfen den Schneid ab und spielte teilweise recht zielgerichtet nach vorne. Direkt vor Keepers Hütte war dann aber Ebbe angesagt: Wiemers und 2x Schaeffer vergaben sehr gute Möglichkeiten. So ging es mit dem 0:0 in die warmen Kabinen.

Nach der Pause wurde es dann etwas turbulenter. Zunächst entfachte in der Viertelstunde nach dem Wiederanpfiff der FSV ein wahres Standard-Feuerwerk. Diese wurden aber größtenteils von der SVG-Abwehr oder von Torwart Wüst entschärft. Brenzlig wurde es nach einem Kopfball von Bittner, den Wüst aus der Ecke fischte.
Dann konnte sich der SVG langsam wieder befreien. Wiemers vergab die wohl größte Chance freistehend, als er knapp neben den Kasten zielte.
Das Spiel entwickelte sich nun zum offenen Schlagabtausch und es ging hin und her.
Besonders bitter, dass wir selbst das Führungstor vorbereiteten. Über rechts setzte sich Hajok klasse durch und nagelte das Leder an den Pfosten. Dass der Ball dann so günstig vom Aluminium abprallt, dass dadurch ein Konter eingeleitet wird, beschreibt die Gommersheimer Tragik an diesem 1. Advent. Die Offenbacher überbrückten das Mittelfeld sehr schnell. Und über links kam der Ball nach innen und die Defensive von Gommersheim ist erstmals in diesem Spiel ungeordnet. Man war eigentlich in Überzahl, aber Bittner lässt sich sehr klug im Rücken der Abwehr fallen und hatte so keine Mühe zum umjubelten Siegtreffer einzuschießen.
Damit war der Drops im Prinzip gelutscht. Ein leichtes Aufbäumen der Gäste erstickte Schneider kurz vor Ende im Keim.

Damit wurde man quasi mit den eigenen Mitteln geschlagen, denn Offenbach benötigte im eigenen Stadion zwei blitzsaubere Kontertore um den Gästen den Zahn zu ziehen.
Aber Kompliment an Offenbach, dass in der zweiten Halbzeit eine Schippe drauf gelegt hat. Es war nach der Pause ein gutes Derby mit Chancen auf beiden Seiten.

Für die kommenden Aufgaben viel Erfolg!

Für den SVG gilt es im letzten Heimspiel der Saison gegen die starken Mainzer aus Weisenau dreifach zu punkten, bevor es noch einmal zu einem Bonusspiel beim VfL Neustadt geht.
"Wenn ich übers Wasser laufen könnte, würden meine Kritiker sagen: Nicht mal schwimmen kann er."
(Berti Vogts)

-------------------------------------------------------

...so wolln wir doch geschlossen hinter unsrer Mannschaft stehn!!!

Keeper
Beiträge: 205
Registriert: 24.03.2007 10:41

Beitrag von Keeper » 29.11.2011 11:33

Vorschau auf den 17. Spieltag

Gau-Odernheim – Alzey
Derby beim TSV. Auch nach dem Rücktritt vom Trainer setzte es eine Niederlage. Jetzt kommt mit RWO der nächste harte Brocken. Alzey ist nun seit drei Spielen sieglos und muss gewinnen um nicht den Anschluss an Platz 5 zu verlieren.
Tendez: Auswärtssieg

Fußgönheim – Kandel
Kandel hat nach seinem Sieg gegen Herxheim sich etwas Luft nach hinten verschaffen können. Es darf jedoch nicht nachgelassen werden sonst rutsch man schnell auf den drittletzten Platz. Der ASV will eigentlich nur noch Pause haben, es läuft einfach nicht mehr viel zusammen.
Tendenz: Unentschieden

Schifferstadt – Speyer
Der Vierte empfängt den Fünften. Bei beidem Teams läuft es im Moment richtig gut und gehen mit Sicherheit auf Sieg. Mit einem Sieg könnte der FC die Phönixelf in der Tabelle überholen, was der Gastgeber mit Sicherheit zu verhindern versucht um den Anschluss an Platz 1 halten zu können.
Tendenz: Heimsieg

Herxheim – Horchheim
Wenn Horchheim nochmal irgendwie da unten raus will, dann muss man in Herxheim gewinnen! Die Viktoria verbuchte nach erfolgreichen Wochen mal wieder eine Niederlage und musste sich im Derby Kandel geschlagen geben. Mit einem Heimdreier siedelt man so langsam im Mittelfeld an.
Tendenz: Heimsieg

Worms – Guntersblum
Der SVG kann doch noch gewinnen. Nach sechs Pleiten gab es wieder drei Punkte. Jetzt muss man bei der Wormser Reserve nachlegen um wieder den Anschluss zu finden. Bei den Wormaten weis man leider nie wer spielt. Da gewinnen sie 7:0 in Weisenau und die Woche darauf setzt es wieder mal eine Niederlage. Die Aufstellung der Heimelf wird entscheident sein.
Tendenz: Heimsieg

Mombach – Altleiningen

Die Fortuna patzte letztes Wochenende, kann aber diese Woche mit einem Sieg definitiv wieder etwas vorne ran kommen, da mindestens eine Mannschaft Federn lassen wird. Der TuS kommt wohl wieder mit dem letzten Aufgebot, schaun wir mal ob da was Machtbar ist.
Tendenz: Heimsieg

Gommersheim – Weisenau
Der SVG präsentiert sich in den letzten Wochen sehr konstant und hielt auch in Offenbach sehr gut mit. Nun heißt es die Wuntertüte aus Mainz zu besiegen. Der Mainzer Vorstadt Club blieb wieder seiner Linie treu und gewann gegen einen der vorderen Platzierten.
Tendenz: Heimsieg

Neustadt – Offenbach
Das absolute Spitzenspiel des Spieltages. Der Sieger wird wohl als Tabellenführer in die Weihnachtszeit gehen. Neustadt hat die Stärkste Offensive der Liga und auch die wenigsten Gegentore kassiert, da muss sich der FSV mächtig ins Zeug legen um beim VfL bestehen zu können. Die Offenbacher brauchen eine zwingende Leistungssteigerung im Vergleich zu den vergangenen Wochen.

bello
Beiträge: 383
Registriert: 14.05.2007 13:55
Wohnort: Lambrecht

Beitrag von bello » 01.12.2011 11:21

DAS absolute Spitzenspiel, ein Verfolgerduell und jede Menge Abstiegskampf. Der 17. Spieltag bietet allerhand. Es ist der Endspurt vor den Weihnachtsfeiern angesagt.

TSV Gau-Odernheim - RWO Alzey

Bei RWO hinkt man den eigenen Ansprüchen (wieder einmal) meilenweit hinterher, eine Saison im Niemandsland droht. Beim TSV sollte nun im Derby eine Aufholjagd eingeläutet werden, will man doch noch verhindern, dass die Landesliga-Lichter bereits im 1. Jahr nach dem Aufstieg wieder ausgehen. Mit neuem Trainer kann man in diesem wichtigen Spiel u.U. etwas erreichen, aber es wird sehr schwer.

Tendenz: Auswärtssieg

ASV Fußgönheim - VfR Kandel

Der ASV ist relativ ambitioniert in die Saison gestartet, aber mittlerweil läuft kaum etwas zusammen. Auch hier droht eine Saison im Niemandsland. Kandel hat sich nach anfänglichen Schwierigkeiten gefangen und hat letzten Spieltag 3 Big Points eingefahren.

Tendenz: Auswärtssieg

VfL Neustadt - FSV Offenbach

Schade, dass der Betze zeitgleich spielt, sonst hätte ich nichts gegen einen schönen Fußball-Nachmittag an der Haidmühle gehabt. Denn mehr Topspiel geht nicht. Der VfL hat mittlerweile offenbar keine Probleme damit, Rückschläge wegzustecken. Da gewinnen sie nach der 1. Saison-Niederlage mal eben in Alzey. Mit Offenbach hatten wir am Sonntag das Vergnügen. Gegen einen VfL in Topform wird es sehr schwer für den FSV in NW etwas mitzunehmen. Da muss schon alles passen.
Aber Offenbach wird sicher auch etwas anders ins Spiel gehen, wie letzten Sonntag.

Tendenz: Heimsieg

Phönix Schifferstadt - FC Speyer 09

Hier stehen sich zwei starke Verfolger gegenüber. Speyer mit einem gigantischen Lauf, marschiert durch die Liga, während Phönix etwas die Konstanz abgeht. Die Heimniederlage gegen den SVW Mainz oder das Remis in Kandel können am Ende weh tun.
Hier erwarte ich ein völlig offenes Spiel.

Tendenz: Unentschieden

Viktoria Herxheim - SV Horchheim

Ein "Quo vadis-Spiel"! Gewinnt "Herxe" findet man sich erst mal im gesicherten Mittelfeld wieder. Gewinnt Horchheim schöpft man dort eventuell nochmal etwas Hoffnung.

Tendenz: Heimsieg

Wormatia Worms II - SV Guntersblum

Ein komisches Spiel, das man so gar nicht einschätzen kann. Die Schwankungen der Wormatia-Zwoten sind ja nahezu abenteuerlich. Gründe hierfür hat Keeper genannt. Nun bis zum vergangenen Spieltag konnte man bei den Gästen dagegen von einer Konstanz sprechen. Dann kam der Dreier gegen Fußgönheim.

Tendenz: Heimsieg

Fortuna Mombach - TuS Altleiningen

Günsitge Voraussetzungen für den Drittplatzierten, stehen sich die beiden Kontrahenten schließlich im direkten Duell gegenüber und man könnte nach der Derby-Schlappe wieder aufschließen. Voraussetzung hierfür wäre ein Heimsieg gegen die Rumpfelf von Altleiningen, die die Punkte sicher nicht kampflos herschenken werden.

Tendenz: Heimsieg

SV Gommersheim - SVW Mainz

Nochmal ein ebenso schweres, wie richtungsweisendes Heimspiel für den SVG. Wer gegen Mombach gewinnt und auch sonst gegen die Spitzenteams eine klasse Leistung abruft, dem gebührt Respekt. Trotzdem will man in Gommersheim aber unbedingt die Punkte behalten. Es wäre der verdiente Lohn für die vergangenen Wochen. Dafür muss man aber eine ähnliche Leistung wie in Offenbach abrufen, mit dem Unterschied vor des Gegners Tor mehr Konsequenz zu zeigen.
"Wenn ich übers Wasser laufen könnte, würden meine Kritiker sagen: Nicht mal schwimmen kann er."
(Berti Vogts)

-------------------------------------------------------

...so wolln wir doch geschlossen hinter unsrer Mannschaft stehn!!!

Keeper
Beiträge: 205
Registriert: 24.03.2007 10:41

Beitrag von Keeper » 02.12.2011 09:49

GIPFELTREFFEN IN DER LANDESLIGA OST

SAMSTAG UM 16:00 UHR


VfL Neustadt vs. FSV Offenbach



Beide Teams haben 37 Punkte, jeweils 11 Siege, 4 Unentschieden und 1 Niederlage.
Der Vorspung auf Platz 3 beträgt 5 Punkte.
Der Gewinner wird wohl Weihnachten von Platz 1 genißen können.
Mehr Topspiel geht nicht![/b]

Glory Game
Beiträge: 160
Registriert: 24.08.2005 11:21

Beitrag von Glory Game » 03.12.2011 18:41

VfL Neustadt - FSV Offenbach 0:2 (0:0)

Tore: 0:1 Gottlieb (49.), 0:2 Schneider (83.)

Die äußeren Bedingungen waren für ein Spitzenspiel nicht gut (Nieselregen, windig), was mit Sicherheit ein paar Zuschauer vom Kommen abgehalten hat, genauso wie der zeitgleich spielende FCK. Trotzdem dürften es so ca. 300 gewesen sein.

Zum Spiel: Beide Mannschaften waren in der ersten Halbzeit darauf bedacht, kein Tor zu kassieren und erstmal sicher zu stehen. Darum gab es auch fast keine klaren Gelegenheiten, die einzige richtig gefährliche Situation hatte Offenbach, als Schneider nach innen flankte und Kauz den Ball in der 34. Minute aus kurzer Distanz neben das Tor köpfte. Zu nennen wäre außerdem noch ein Schuß von Weiß nach einer Ecke sowie auf Neustadter Seite ein Angriff, bei dem Müller schon hätte schießen können, er versuchte aber nochmal auf dem völlig frei stehenden Coenen querzulegen, wurde aber abgeblockt. Das waren beides aber nur "halbe" Chancen.

Kurz nach dem Seitenwechsel fiel die Gästeführung als Neustadt im Mittelfeld den Ball verlor und Schneider auf links durchsprintete, seinen Querpass verwertete Gottlieb im zweiten Nachfassen, nachdem der VfL den Ball nicht richtig klären konnte. Im Gegenzug köpfte Knaub einen Freistoss von Erciyas über das Tor. Große Aufregung gab es Mitte der zweiten Halbzeit, als der mittlerweile eingewechselte Rebres per Steilpass Köse schickte, der Linienrichter aber Abseits winkte, was eine Fehlentscheidung war (ich stand genau auf der Höhe). Ist schade, weil Köse alleine aufs Tor gelaufen wäre...
In der 74. Minute sah Neustadts Bayer zu Recht gelb-rot wegen wiederholtem Foulspiel. Da Neustadt jetzt versuchte offensiver zu spielen - allerdings ohne wirklich gefährlich zu sein - ergaben sich für den FSV Konterchancen, eine davon nutzte Schneider als er ein Solo mit dem 0:2 krönte. Damit war das Spiel entschieden.

Offenbach hat meiner Meinung nach verdient gewonnen, sie waren taktisch sehr gut eingestellt und standen sicher, besonders die Innenverteidigung Ullemeyer und Weiß. In Janik Schneider hatten sie einen überragenden offensiven Außen, der in der 1. Halbzeit rechts, in der 2. links spielte und an fast jeder gefährlichen Szene beteiligt war. Für mich der Mann des Spiels.
Der VfL hatte kaum klare Tormöglichkeiten, man sah auch Probleme im Spielaufbau. Ich will der Mannschaft aber keine großen Vorwürfe machen, es haben heute in der Anfangsaufstellung insgesamt 6 Spieler nicht zur Verfügung gestanden, da kann ich nicht erwarten, dass das keine Auswirkungen hat. Rebres und Klundt wurden später zwar noch eingewechselt, man hat aber gesehen, dass sie noch nicht wieder bei 100% sind.

Süßstofff
Beiträge: 42
Registriert: 01.09.2008 07:51

Beitrag von Süßstofff » 04.12.2011 09:51

Glückwunsch an die Offenbacher.
Jetzt gehts als Spitzenreiter in die Winterpause und ihr habt ne ganze Vorbereitung um euch auf die schweren Auswärtsspiele im Februar/März vorzubereiten.
40 Jahre Playboy - Tempo sagt "Danke"

Kandel
Beiträge: 39
Registriert: 27.04.2008 20:46

Beitrag von Kandel » 04.12.2011 10:51

Fussgönnheim : Kandel 1:0

schwaches Fussballspiel, besonders enttäuschend für mich Kandel
das ab der 36.min. mit einem Mann mehr auf dem Platz stand
( Rote Karte für die Nr. 6 von Fussgönnheim ) man hatte viele Ge-
legenheiten auch einen Pfostenschuss aber es fehlte der letzte
Wille und Entschlossenheit ( gefühlte 75% Ballbesitz und nichts kam
dabei heraus ) Fussgönheim verteigte sein Tor mit geschick und glück
und kämpfte für das 1:0 und gewann deshalb für mich verdient.
Schade nach dem tollen Spiel daheim gegen Herxheim hat man heute
eine Riesenchance vertan sich im Mittelfeld festzusetzen gegen einen
Mannschaft die man eigentlich schlagen musste !!!!!!

Keeper
Beiträge: 205
Registriert: 24.03.2007 10:41

Beitrag von Keeper » 04.12.2011 15:51

Gute Berichterstattung von Glory Game! Dem ist nichts hinzuzufügen.

OLLi
Beiträge: 2017
Registriert: 15.08.2005 08:51
Wohnort: Wingerte
Kontaktdaten:

Beitrag von OLLi » 04.12.2011 17:31

Viktoria Herxheim - SV Horchheim 5:0 (3:0)

Keinerlei Probleme hatte die Viktoria mit dem Gast aus Horchheim. Die Höhe des Sieges geht vollauf in Ordnung.

Dabei hatten die Gäste die erste Torchance der Partie (14.) auf dem Fuß, aber Florian Adelmann scheiterte, frei auf Jens Bodemer zu laufend, mehr an sich selbst, als am Herxheimer Torwart.


Foto:
Horchheims Adelmann verstolpert die gute Gelegenheit zur Führung; kein Problem für Jens Bodemer

Bild

Im Nachhinein kann man sagen, dass selbst wenn das das 0:1 gewesen wäre, die Viktoria dennoch sicher gewonnen hätte. Der Abstiegskandidat war, mit Ausnahme der geschilderten Situation, an Harmlosigkeit nicht zu überbieten. Kaum zu glauben, dass eine andere Mannschaft noch hinter den Horchheimern platziert ist.
Positiv, im Verlauf der 2. Halbzeit bäumten sich die Gäste auf, zeigten Ansätze von Kombinationsspiel, dies jedoch ohne auch nur ansatzweise gefährlich in die Nähe des Herxheimer Tores zu kommen, agierten aber insgesamt, trotz der verzweifelten Situation sehr fair. Fouls resultierten eher aus Mangel an Qualität und Schnelligkeit, denn aus Kampfgeist oder gar Bösartigkeit.

Herxheim reichte eine durchschnittliche Leistung, um den Dreier einzufahren. Allerdings dauerte es bis zur 25. Minute, ehe Michael Mattersteig einen Eckball vom guten Steffen Zoller zur 1:0 Führung einköpfte.

Foto: Michael Mattersteig köpft ein zum 1:0 für Herxheim

Bild

Mit dem 2:0 nur drei Minuten später (28.), ein abgefälschter 20m-Schuss von Zoller, war früh klar, wohin die Richtung gehen würde. Auch das schönste Tor des Tages fiel noch im ersten Spielabschnitt. Nach einer prima Flanke von Julian Hahn, gelang Dennis Bodenseh per Flugkopfball das 3:0 (45.).

In der 70. arbeitete Bodenseh vor, Zoller war mit dem Kopf zur Stelle und nickte ein, 4:0. Den Schlusspunkt setzte Bodenseh selbst, mit dem 5:0 in der 89.

Fazit: Ein leicht errungener Pflichtsieg für Herxheim gegen einen Gegner, der in dieser Form nichts in der Landesliga zu suchen hat.


Weitere Fotos vom Spiel auf der Startseite

Bericht der AZ

bello
Beiträge: 383
Registriert: 14.05.2007 13:55
Wohnort: Lambrecht

Beitrag von bello » 05.12.2011 10:30

Zunächst einmal Glückwunsch nach Offenbach. Beim VfL gewinnt man mal nicht ebenso. Hätte ich ehrlich gesagt nicht mit gerechnet.

SV Gommersheim - SVW Mainz 0:0

Eigentlich ist es Wahnsinn, dass in diesem Spiel keine Tore gefallen sind. Ein 3:3 hätte auch dem Spielverlauf entsprochen und hätte die fast 100 Zuschauer für das Sauwetter etwas entschädigt.

Gommersheim verschlief fast die gesamte erste Hälfte. War man zu Beginn relativ eng an den Gegenspielern und spielte relativ zielgerichtet nach vorne, ließ man sich in der Folge immer mehr die Butter vom Brot nehmen. Die Mainzer wollten eigentlich gar nicht richtig, hatte man den Eindruck und doch lud man die Landeshauptstädter zu drei hochkarätigen Konterchancen ein.
Mal war es ein Standard, der nicht konsequent zu Ende gespielt wurde, mal ein unnötiger Ballverlust in der Vorwärtsbewegung. Man ließ sich schlicht übertölpeln.
So konnte man fast froh sein, dass es mit einem 0:0 in die Pause ging. Andererseits erzielte Hajok nach ca. 10 Minuten ein Tor, welches wegen angeblicher Abseits-Stellung nicht zählte.

Nach der Halbzeit war das Gommersheimer Spiel strukturierter. Man spielte schnell in die Spitze und kreierte etliche Chancen. Die beste hatte Benny Brauch, der nach dem schönsten Spielzug des Spiels am glänzend reagierenden Gästekeeper scheiterte.
Bis zum Schlusspfiff schnürte man die Gäste ein. Kurz vor Ende dann erneuter Jubel auf Gommersheimer Seite. Hajok bediente Schaeffer. Aber erneut entschied das Gespann auf Abseits.

Schwer zu sagen, ob diese beiden Entscheidungen richtig waren, aber aufgrund der schwachen ersten Hälfte hat man es sich irgendwie auch nicht so richtig verdient, dass so eine enge Entscheidung zu unseren Gunsten getroffen wird.
Im Endeffekt war es zu wenig, aber dem Spielverlauf schon entsprechend.
Jetzt gilt es in der letzten Trainingswoche nochmal alle Kräfte zu mobilisieren, bevor es am kommenden Sonntag zum VfL Neustadt geht, bei welchem man mit der Leistung aus der ersten Hälfte wohl untergehen würde.
"Wenn ich übers Wasser laufen könnte, würden meine Kritiker sagen: Nicht mal schwimmen kann er."
(Berti Vogts)

-------------------------------------------------------

...so wolln wir doch geschlossen hinter unsrer Mannschaft stehn!!!

Gesperrt