Landesliga Ost 2011/2012 - Aktuelles

Das Forum für die Landesliga
Hacki Wimmer
Beiträge: 42
Registriert: 25.11.2010 18:18

Herxheim - Neustadt 4:0

Beitrag von Hacki Wimmer » 10.03.2012 18:55

@Olli,
da hast Du Dir wohl die Äuglein gerieben :)
Im Ernst, das Spiel lief so richtig für die Viktoria. Nachdem Euler einen Schuß knapp am Tor vorbei hämmerte, zog Moch auf der anderen Seite einen Freistoß aus dem Halbfeld mit dem linken Fuß von der rechten Seite gefährlich Richtung Neustadter Tor. Es war wohl noch ein Abwehrspieler mit dem Kopf am Ball und schwupps stand es 1:0. Danach stand einige Male der junge Schiedsrichter Sascha Fischer im Blickpunkt. Zunächst übersah er einen deutlichen Zupfer im Strafraum der Viktorianer gegen Coenen, dann entschied er auf der anderen Seite nach einem Tackling gegen Mattersteig auf Straftstoß. Aus meiner Sicht eine klare Fehlentscheidung. Zunächst scheiterte Co-Trainer Zoller, doch den Nachschuß brachte Bodenseh irgendwie im Kasten unter. Die Neustadter verstanden die Welt und vor allen Dingen den Schiedsrichter nicht mehr. Als weitere Folge sah noch ein Auswechselspieler die rote Karte.
Nach dem Wechsel versuchten die Gäste nochmals ins Spiel zu kommen, doch bei einem der wenigen Gegenangriffe der Gastgeber setzte sich an der linken Eckfahne Keppel gekonnt durch. Mit einer präzisen Flanke traf er den Kopf von Mattersteig, der mutterseelen allein an der Fünfmeterlinie stand, schon stand es 3:0. Das 4:0 ging wieder auf das Konto des schnellen Bodenseh, der einen Konter gekonnt abschloß.
Der eingewechselte Köse quittierte noch die gelb-rote Karte auf Grund seiner Undiszipliniertheit!
Fazit: Neustadt sicherlich deutlich unter Wert geschlagen. Schiedsrichter Fischer, die wackelige Defensive und die wenig durchschlagskräftige Offensive der Neustadter inklussive Torjäger Bodenseh waren die Garanten des Sieges
Zuletzt geändert von Hacki Wimmer am 11.03.2012 13:49, insgesamt 1-mal geändert.

OLLi
Beiträge: 2040
Registriert: 15.08.2005 08:51
Wohnort: Wingerte
Kontaktdaten:

Beitrag von OLLi » 11.03.2012 10:32

Ich setzte meinen Spielbericht mal dazu. Auf eine weitere Analyse, speziell hinsichtlich den Elfmetersituationen, enthalte ich mich. Das wurde ja schon in den vorigen Einträgen erläutert.


Viktoria Herxheim - VfL Neustadt 4:0 (2:0)

Entscheidend für den Erfolg gegen den Tabellendritten aus Neustadt war, dass, im Gegensatz zum Spiel in Offenbach, keine individuellen Fehler gemacht wurden. Zudem erwies sich Torhüter Jens Bodemer wieder einmal als der große Rückhalt. Er klärte in der ersten halben Stunde zweimal bravourös gegen den gut in Szene gesetzten Gästestürmer Dominik Euler und verhinderte damit ein Gegentor, das den Gast ins Spiel zurück gebracht hätte.

In einer guten, wenn auch am Ende, als der Viktoria-Sieg fest stand, verflachenden Partie hatte der Favorit aus Neustadt die erste gute Offensivszene. Der 20m Knaller von Euler in der 6. Minute flog nur Zentimeter am Winkel vorbei.

Foto: Eulers Knaller verfehlt das Ziel nur um Zentimeter
Bild

Das zu dem Zeitpunkt etwas überraschende 1:0 resultierte aus einem Freistoß von Sebastian Moch, der zumindest in dieser Hinsicht wieder zu alter Stärke gefunden zu haben scheint - auch alle weiteren Freistöße waren gut getreten. In der 10. Minute zog er von halbrechter Position, Torentfernung ca. 30m, den Ball nach innen Richtung langer Pfosten und traf. Wie als Bestätigung der Herxheimer Form an diesem Tag, setzte wenig später Dennis Bodenseh fast von der Eckfahne eine "Flanke" auf den Querbalken.

In der 24. scheiterte der oben angesprochene Euler aus sehr guter Position an Bodemer. Glück für Herxheim, dass die anschließend wie in einem Flipper vor der Torlinie herum springende Kugel schlussendlich in den Armen von Bodemer landete. Ähnliche Situation in der 29., diesmal klärte Bodemer gegen Euler zur Ecke.

Um die 40. Minute herum, die nach Meinung Vieler entscheidenden Szenen. Im Herxheimer Strafraum ging Patrick Coenen bedrängt von Frederik Sladek zu Boden, der Schiedsrichter ließ weiter laufen. Im Gegenzug, in der Aktion eines Neustadter Verteidigers gegen Michael Mattersteig, entschied er auf Foulelfmeter (41. Minute). VfL-Torhüter Dominik Loos wehrte die Ausführung von Steffen Zoller ab, allerdings nach Vorne. Dennis Bodenseh reagierte am schnellsten und drückte das Spielgerät zum 2:0 über die Linie. Im Zuge der Proteste von der Neustadter Bank, wurde Ersatztorwart Daniel Enzenauer mit der roten Karte bedacht.

Ein 2:0 ist gegen eine spielstarke Mannschaft wie Neustadt kein Ruhekissen. Das war klar. Aber auch wenn der VfL sich zu Beginn der 2. Halbzeit noch so mühte und versuchte in die Offensive zu kommen, ein konstruktiver Spielfluss, geschweige denn echte Torchancen kamen nicht zustande. Herxheim agierte angesichts des Zweitore-Vorsprungs selbstbewusst und sicher. Zudem waren Räume vorhanden für Gegenangriffe.

So auch in der 61. Minute, als sich Keppel auf der linken Seite durchsetzte und maßgenau auf den in der Mitte zentral völlig freistehenden Mattersteig flankte. Der köpfte ganz locker zum 3:0 ein. Die Partie war entschieden, die Gegenwehr Neustadts erlahmte zusehends, was Bodenseh nach einem Konter das abschließende 4:0 ermöglichte. Die doppelte gelbe Karte wegen Meckerns für den zuvor eingewechselten Enis Köse in der 81. Minute war dann nur noch eine Randnotiz.


Weitere Bilder vom Spiel folgen

Torres
Beiträge: 339
Registriert: 10.03.2007 14:05
Wohnort: Südpfalz

Beitrag von Torres » 11.03.2012 18:00

ASV Fußgönheim - FSV Offenbach 2:1 :shock:
Das da vorn, was aussieht wie eine Klobürste, ist Valderrama.

Bela Rethy

OLLi
Beiträge: 2040
Registriert: 15.08.2005 08:51
Wohnort: Wingerte
Kontaktdaten:

Beitrag von OLLi » 11.03.2012 19:32

Torres hat geschrieben:ASV Fußgönheim - FSV Offenbach 2:1 :shock:
Naja, irgendwie sind alle Ergebnisse dieses Spieltags etwas krass.

Löka
Beiträge: 5
Registriert: 25.05.2011 08:41
Wohnort: Horchheim

[b]SVW Mainz - SV Horchheim 2:2[/b]

Beitrag von Löka » 11.03.2012 19:57

So 3. Spiel nach der Winterpause, 3. Punktgewinn!
Zum Rheinhessenderby in Mainz reiste der Gast mit personellen Problemen in der Offensive,aber dem guten Gefühl im Jahr 2012 (incl.aller Testspiele) noch ohne Gegentreffer zu sein!
Die Hoffnung auf einen dreifachen Punktgewinn wurde durch das 1:0 von Sturmspitze Opoku zusätzlich genährt.Der Stürmer überwand den etwas kleinen und in dieser Szene zu weit vor seinem Tor stehenden Keeper des SVW mit einem sehenswerten Chip.
Chancen waren im Anschluss Mangelware auf beiden Seiten,bis kurz vor der Pause Dennis Hassemer mit einem abgefälschten 16-Meter-Schuss zum etwas überraschenden Ausgleich führte.
Nach der Pause nahmen die Gastgeber das Geschehen mehr und mehr in die Hand,ohne jedoch zu zwingenden Torchancen zu kommen.Aufgrund der optischen Überlegenheit ging Weisenau dann auch nicht unverdient mit 2:1 in Führung.Kapitän Hoffmann kam nach einer Ecke frei zum Kopfball,welcher allerdings recht deutlich am Tor vorbeigegangen wäre aber unglücklich von einem SVH Spieler ins eigene Tor abgefälscht wurde.(62.Minute)
Danach war das Spiel sehr zerfahren und litt unter dem schwer bespielbaren Rasen.Nicht viel sprach zu dieser Zeit noch für einen Punktgewinn der Gäste.
Nach einem langen Ball Richtung SVW Tor kam SVH Angreifer Steven Junkert vor dem Keeper an den Ball und legte diesen anschließend von der Grundlinie zurück wo letztlich Florian Adelmann an den Ball kam und diesen mit Wucht im SVW Gehäuse einschweißte.
Danach schien Weisenau geschockt,den Gästen fehlte aber etwas der Mut voll auf Sieg zu spielen,so wurde eher versucht den einen Zähler zu sichern,was letztlich ja auch gelang.
Auf SVH Seite wendet man somit weiterhin die altbekannte Eichhörnchen-Taktik an und sammelt Pünktchen für Pünktchen.Ob dies am Ende sogar zum Klassenerhalt reichen wird bleibt abzuwarten,übergeordnet steht aber das Ziel die Mannschaft zu festigen und weiterzuentwickeln,für dieses Ziel sind auch die scheinbar zum Überlen zu wenigen Remis-Punkte der letzten Wochen Gold wert.
[/b]
Es gibt ihn wirklich...

Kandel
Beiträge: 39
Registriert: 27.04.2008 20:46

Beitrag von Kandel » 11.03.2012 22:00

TUS Altleiningen : VFR Kandel 0:1

nach den beiden zuletzt sehr schwachen Vorstellungen des VFR
gab es heute einen hoch verdienten Sieg in Altleiningen, von Beginn
an war man die bessere Mannschaft und hätte bis zur Pause
eigentlich schon alles klar machen müssen aber beste Möglich-
keiten wurden vergeben ( 2 Lattenschüsse ) so ging man mit einem
0:0 in die Pause, nach der Pause verflachte die Partie wobei Kandel
die aktivere Mannschaft blieb und hoch verdient mit 1:0 in Führung
ging und danach näher dem 2:0 wie Altleinigen dem 1:1 war, ich glaube
die TUS hatte in der zweiten Halbzeit keine einzige Torchance. Ein
wichtiger Sieg für die Moral und Kopf, für die jetzt anstehenden Partien
( Guntersblum, Gommersheim, Horchheim )

OLLi
Beiträge: 2040
Registriert: 15.08.2005 08:51
Wohnort: Wingerte
Kontaktdaten:

Re: [b]SVW Mainz - SV Horchheim 2:2[/b]

Beitrag von OLLi » 11.03.2012 22:20

Löka hat geschrieben:So 3. Spiel nach der Winterpause, 3. Punktgewinn!

...

Auf SVH Seite wendet man somit weiterhin die altbekannte Eichhörnchen-Taktik an und sammelt Pünktchen für Pünktchen.Ob dies am Ende sogar zum Klassenerhalt reichen wird bleibt abzuwarten,übergeordnet steht aber das Ziel die Mannschaft zu festigen und weiterzuentwickeln,für dieses Ziel sind auch die scheinbar zum Überleben zu wenigen Remis-Punkte der letzten Wochen Gold wert.
Genau die (Remis-)Taktik mit dem Prinzip Hoffnung wendet der FCK auch an :-)
Normalerweise reicht das aber nicht zum Überleben.
Hättet ihr auf Sieg gespielt und tatsächlich gewonnen, wärt ihr auf Schlagdistanz zu Guntersblum. Vielleicht würde das die etwas nervös machen.
Dafür vorausgesetzt, der drittletzte Platz würde reichen zum Klassenerhalt. Dass die jetzigen drei Tabellenletzten z.B. Kandel noch einholen glaub ich nicht. Da sind scheinbar einige Spieler wieder einsatz- und leistungsfähig, da brennt meiner Meinung nach nichts mehr an.

Kurz gesagt, eigentlich nützen einem in der Situation nur Siege, sprich Dreier.
Aber gut, hinsichtlich der näheren und mittleren Zukunft der Mannschaft, könnt ihr das selbst natürlich besser einschätzen.

OLLi
Beiträge: 2040
Registriert: 15.08.2005 08:51
Wohnort: Wingerte
Kontaktdaten:

Beitrag von OLLi » 11.03.2012 22:26

Kandel hat geschrieben:TUS Altleiningen : VFR Kandel 0:1
Und wer hat das Tor gemacht?
Und hat Christian Burgstahler gespielt?

Fragen über Fragen...

Keeper
Beiträge: 205
Registriert: 24.03.2007 10:41

Beitrag von Keeper » 12.03.2012 09:05

ASV Fußgönheim – FSV Offenbach 2:1 (1:0)

ASV mit Top Chancenverwertung

Nicht unverdient hat der Gastgeber die Punkte zu Hause behalten. Mit einer tollen Ausnutzung der Tormöglichkeiten brachte man dem Spitzenreiter eine Niederlage bei. Die Heimelf stand sehr Defensiv und überließ dem Gast aus Offenbach das Spielfeld, der dies leider nicht ausnutzen konnte.

Der FSV nahm auch direkt das Heft in die Hand und hatte in der ersten Viertelstunde drei sehr gute Möglichkeiten. Aber die Chancen wurde leichtfertig vergeben. Mitchell scheiterte am Torwart Mellein, Kauz und Barin trafen aus kurzer Distanz das Tor nicht. So konnte Fußgönheim mit der ersten gelungenen Aktion in Führung gehen. Von einem langen Ball war die FSV-Abwehr überrumpelt, so hatte in der 18. Minute Sanli freie Bahn und sein Lupfer fand den Weg ins rechte obere Eck. Keineswegs geschockt spielte der FSV weiter nach vorne, es fehlte aber an der Konsequenz und dem unbedingten Willen, so blieb man immer wieder in der Abwehr hängen. Zu allem Überfluss musste auch noch Abwehrchef Ullemeyer mit einer Platzwunde den Platz verlassen. Am Ergebnis änderte sich bis zur Pause nichts mehr.

In der zweiten Hälfte versucht der Gast Offensiver zu werden, um schnellstmöglich den Ausgleich zu erzielen. Jedoch fehlte es weiterhin an Durchschlagskraft in der Spitze. So kam es wie es kommen musste und der ASV setzte nach einer Gästeecke einen Konter, der Mustergültig abgeschlossen wurde (62.). Nur eine Minute später keimte wieder Hoffnung im Offenbacher Lager auf, Kauz erzielte den Anschlusstreffer. Für mehr sollte es aber einfach nicht reichen, der Gast blieb zwar weiter am Drücker aber die Entscheidenten Bälle kamen nicht an. Die Stulin-Elf blieb dagegen jederzeit bei Kontern gefährlich und war auch nah am 3:1, scheiterte jedoch. Am Ende blieb es beim Heimsieg vom Fußgönheim.

Jetzt gilt es schnell die 2. Saisonniederlage aus dem Kopf zu bringen und nächste Woche gegen Wormatia Worms II wieder in die Spur zu kommen. Wie sagte Jürgen Klopp am Wochenende auf die Frage, dass Bayern zwei Punkte aufholte: „ Es könnte schlimmer sein, als nur noch 5 Punkte Vorsprung zu haben „ ;-) Am Sonntag ist um 15:00 Uhr Anpfiff im Queichtalzentrum.

Aufstellung: Johann – Bach, Ullemeyer (46. Bibus), Weiß, Masser – Dollt (57. Gottlieb), Wünstel – Mitchell (72. Erhard), Barin, Falk - Kauz

Kandel
Beiträge: 39
Registriert: 27.04.2008 20:46

Beitrag von Kandel » 12.03.2012 13:09

TUS Altleiningen : VFR Kandel 0:1

Und wer hat das Tor gemacht?
Und hat Christian Burgstahler gespielt?

Fragen über Fragen...

0:1 Ralf Wegner,
C. Burgstahler, spielte zum ersten mal
in dieser Saison von Anfang an, war aber eine geschlossene
Mannschaftsleistung, aber ein Burgstahler strahlt schon Sicherheit
aus und ist wichtig für diese Junge Truppe.

Keeper
Beiträge: 205
Registriert: 24.03.2007 10:41

Beitrag von Keeper » 14.03.2012 12:47

Vorschau 22. Spieltag

Speyer – Mainz
Beim FC läuft es im Moment nicht, trotzt eines Auftaktsieges in Fußgönheim folgten zwei Klatschen (0:5 und 1:4). Ganz anders bei den Weisenauern, die sind noch ungeschlagen und wollen in Speyer nachlegen um Ihre Position zu verbessern.
Tendenz: Unentschieden


Schifferstadt – Gommersheim
Die Phönix-Elf fegte den Tabellenletzten in „FC Bayern Manier“ vom Platz und hofft noch mal oben dran zu kommen, dabei helfen nur Siege, Siege und Siege. Dabei möchte der SVG aber bestimmt nicht einfach so zustimmen und will seinerseits die gute Saison weiterführen. Die Gommersheimer Truppe ist gut in Schuss und hat in Schifferstadt nichts zu verlieren.
Tendenz: Heimsieg


Neustadt – Fußgönheim
Was war denn da los? Der VfL holt sich eine Packung in Herxheim ab und der ASV putzt mal den Tabellenführer. Dies zeigt mal wieder, dass kein Spiel schon vorher Entschieden ist, die Wahrheit liegt auf dem Platz. Um seinen weiterhin Platz 1 im Visier zu haben zählt nur ein Sieg für Neustadt. Der Gast hat keinen Druck, könnte aber weiterhin für Überraschungen sorgen.
Tendenz: Heimsieg


Gau-Odernheim – Herxheim
Beim TSV scheint man sich nun ganz aufgegeben zu haben. Nach den 9 Gegentoren vom Wochenende war sogar Trainer Orf relativ ratlos. Herxheim braucht noch ein paar Punkte um definitiv nichts mit dem Abstieg zu tun zu haben. Da sind 3 in Gau-Odernheim sicher eingeplant.
Tendenz: Auswärtssieg


Kandel – Guntersblum
Der VfR hat seine Negativserie beendet und wieder einen Sieg eingefahren. Ganz anders der SVG, die eine 0:6 Klatsche in Gommersheim kassierten und auf dem besten Weg sind den Drittletzten Platz sich zu sichern. Kandel kann sich mit einem Sieg wieder etwas ans Mittelfeld heranarbeiten.
Tendenz: Heimsieg


Horchheim – Altleiningen
Zwar sind es vom Vorletzten nur Unentschieden in diesem Jahr, aber man ist noch ungeschlagen und wehrt sich kräftig gegen den drohenden Abstieg. Mit einem Sieg gegen die schwächelnden Altleininger kommt vielleicht noch mal ein Hoffnungsfunke nach Horchheim??
Tendenz: Unentschieden


Alzey – Mombach
Das Topspiel vom Spieltag steigt am Wartberg. Die Gäste wollen so schnell wie möglich auf Platz 1 und hoffen auf weitere Patzer vom Primus der Liga. Die Alzeyer haben eine gute Truppe, rufen aber nicht immer ihr komplettes Potenzial ab und daher geht es für RWO nur noch ums Ärgern der Spitzenteams.
Tendenz: Unentschieden


Offenbach – Worms
Wie hat der FSV seine 2. Saisonniederlage verkraftet? Die Heimelf muss eine Reaktion zeigen und die Wormatia Reserve besiegen. Für die U23 von Worms gibt es in Offenbach nichts zu verlieren, aber viel zu gewinnen.

Glory Game
Beiträge: 160
Registriert: 24.08.2005 11:21

Beitrag von Glory Game » 17.03.2012 01:08

VfL Neustadt - ASV Fußgönheim 3:2 (2:0)

Tore: 1:0 Euler (9.), 2:0 Müller (42.), 3:0 Euler (55.), 3:1 Nebel (88.), 3:2 ? (90.+3)

Die Neustadter Führung fiel nachdem Erciyas über die linke Seite mit nach vorne kam, seine Flanke drückte Euler aus Mittelstürmerposition ins Tor. Danach war das Spiel relativ lange sehr zerfahren, es war geprägt von vielen Ballverlusten und Fehlpässen. Kurz vor der Pause vollendete Müller ein Solo durch die ASV-Abwehr zum 2:0, danach verzog Rebres einen Freistoss knapp.
In der 46. Minute hatten die Gäste eine gute Gelegenheit zum Anschluss, als ein Flachschuss von Roth nur knapp vorbeiging. Wer seine Chancen nicht nutzt, wird oft bestraft, wobei Fußgönheim sich selbst bestrafte, denn Matios vertendelte im Spielaufbau als letzter Mann den Ball und Euler ließ sich nicht zweimal bitten - 3:0. Mitte der 2. Halbzeit hätte er auch noch auf 4:0 erhöhen können, er verzog aber freistehend. Erst in den letzten Minuten kam Fußgönheim nochmal auf, Loos musste bei einem Schuss von Nebel sein ganzes Können zeigen. Kurz vor Schluss hatte der eingewechselte Nebel dann nochmal eine Chance, und die nutzte er zum 3:1. Als die angezeigte Nachspielzeit praktisch abgelaufen war, gab es dann noch eine kuriose Szene im Neustadter Strafraum, nach einem Pressschlag senkte sich der Ball wie eine Bogenlampe in den Winkel des VfL-Tores zum 3:2-Anschlusstor. Das Spiel wurde allerdings gar nicht mehr angepfiffen, da wie gesagt die Nachspielzeit schon abgelaufen war.

Das Spiel war über weite Strecken nicht so knapp wie das Ergebnis vermuten lässt, da Fußgönheim laut Meinung der mitgereisten Fans über 80 Minuten lang nie an die Leistung der Vorwoche (2:1 gegen Tabellenführer Offenbach) anknüpfen konnte. Die Gegentore fielen erst in den letzten Minuten, als der VfL in der Abwehr nachlässig wurde.

OLLi
Beiträge: 2040
Registriert: 15.08.2005 08:51
Wohnort: Wingerte
Kontaktdaten:

Beitrag von OLLi » 18.03.2012 18:39

Gau-Odernheim - Herxheim 0:1
Tor: Michael Mattersteig

Gesperrt