Pfalzfussball.de

 
 

Pfalzmeister.de

KFZ-Sachverständigenbüro Kuntz - Tel: 0178-24 44 44 7
Neu: GA-Kuntz iPhone App
Fussballschule Helmut Behr - Bellheim

Bezirksklasse Süd: Phönix Bellheim - TSG Jockgrim
Phönix Bellheim - TSG Jockgrim 2:2 (2:2)

Die Punkteteilung stand schon zur Halbzeit fest. Ibi Söyler hatte Jockgrim in der 2. Minute früh mit 1:0 in Führung gebracht. Nach einer Ecke und anschließendem Torwartfehler schnappte er sich die Kugel und schob ein.

Foto: 2. Minute, die herein gegebene Ecke rutscht Pahle durch die Finger, hinten lauert schon Söyler...



Die Hoffnung der Gäste auf einen Dreier bekam schnell einen Dämpfer, denn nur 7 Minuten später setzte sich der beste Mann des Spiels, Marcel Klein, auf der linken Seite durch; seine Hereingabe verwertete in der Mitte Simon Keakavocy zum 1:1.

Die TSG ging in der 39. erneut in Führung. Söyler mit seinem zweiten Treffer erzielte das 2:1. Diesmal dauerte es nur 6 Minuten, ehe Klein zur Stelle war und eine Hartweg-Ecke ungestört zum 2:2 Ausgleich einköpfen konnte.

Foto: Marcel Klein stellte die TSG-Abwehr des Öfteren vor ernsthafte Probleme



Der Untergrund (Hartplatz) ließ kein technisch hochwertiges Spiel zu, das dürfte den Bellheimern in die Karten gespielt haben. Über den Kampf und Einsatzwillen verdiente man sich das Remis und war in der 2. Halbzeit näher am Siegtor als der Favorit aus Jockgrim. Sehenswert die Einzelaktionen vom quirligen Marcel Klein.

Bildergalerie vom Spiel:


130310_025950_bellheim_jockgrim_pfalzfussball
130310_030328_bellheim_jockgrim_pfalzfussball
130310_032106_01_bellheim_jockgrim_pfalzfussball
130310_032106_02_bellheim_jockgrim_pfalzfussball
130310_032108_01_bellheim_jockgrim_pfalzfussball
130310_032352_01_bellheim_jockgrim_pfalzfussball
130310_032352_02_bellheim_jockgrim_pfalzfussball
130310_032642_bellheim_jockgrim_pfalzfussball
130310_033118_01_bellheim_jockgrim_pfalzfussball
130310_033118_02_bellheim_jockgrim_pfalzfussball
130310_033444_bellheim_jockgrim_pfalzfussball
130310_033454_bellheim_jockgrim_pfalzfussball
130310_034352_bellheim_jockgrim_pfalzfussball
130310_034404_bellheim_jockgrim_pfalzfussball
130310_034538_bellheim_jockgrim_pfalzfussball
130310_040046_01_bellheim_jockgrim_pfalzfussball
130310_040046_02_bellheim_jockgrim_pfalzfussball
130310_040320_02_bellheim_jockgrim_pfalzfussball
130310_041028_bellheim_jockgrim_pfalzfussball
130310_041426_bellheim_jockgrim_pfalzfussball
130310_041428_bellheim_jockgrim_pfalzfussball
130310_043152_bellheim_jockgrim_pfalzfussball
130310_043206_bellheim_jockgrim_pfalzfussball

11.03.2013 - omd...
Kreisklasse Südpfalz: Ph. Bellheim II - TSG Jockgrim II
Ph. Bellheim II - TSG Jockgrim II 3:0 (0:0)

Die weitgehend ausgeglichene 1. Halbzeit endete torlos. In der 63. Minute gelang Beqir Hajzeri die 1:0 Führung. Ami Delic baute in der 71. auf 2:0 aus und Sascha Rentschler sorgte in der 94. für den 3:0 Schlusspunkt. Jockgrim verpasste aufgrund seiner Abschlussschwäche ein besseres Resultat.

Bilder vom Spiel:


130310_021222_bellheim2_jockgrim2_pfalzfussball
130310_021224_01_bellheim2_jockgrim2_pfalzfussball
130310_021224_02_bellheim2_jockgrim2_pfalzfussball
130310_023254_01_bellheim2_jockgrim2_pfalzfussball
130310_023254_02_bellheim2_jockgrim2_pfalzfussball
130310_023256_bellheim2_jockgrim2_pfalzfussball
130310_023634_01_bellheim2_jockgrim2_pfalzfussball
130310_023702_bellheim2_jockgrim2_pfalzfussball
130310_023938_01_bellheim2_jockgrim2_pfalzfussball
130310_023938_02_bellheim2_jockgrim2_pfalzfussball
130310_024248_bellheim2_jockgrim2_pfalzfussball
130310_024250_bellheim2_jockgrim2_pfalzfussball
130310_024354_bellheim2_jockgrim2_pfalzfussball
130310_024356_bellheim2_jockgrim2_pfalzfussball
130310_024358_bellheim2_jockgrim2_pfalzfussball

10.03.2013 - omd...
Verbandsliga Südwest: Jahn Zeiskam - FSV Offenbach
Jahn Zeiskam - FSV Offenbach 0:1 (0:1)

510 Zuschauer sahen eine 1. Derby-Halbzeit, die intensiv umkämpft war, aber dennoch oder grade deswegen nur anderthalb Torchancen bot. Offenbach gelang in der 26. Minute das 1:0, Alexander Wiemers` Schuss konnte Steffen Hess nur zu kurz abwehren, Thorsten Ullemeyer stand gut und netzte im Nachschuss ein. Die "halbe Chance" gehörte Zeiskam. Der Abschluss von Maurice Hafner war zwar platziert, aber nicht hart genug, um Claudius Kuntz ernsthaft zu prüfen.
Offenbach war in den ersten 45 Minuten das aggressivere und engagiertere Team, insofern war die Führung zumindest nicht unverdient.

Deutlich mehr Action und Aufregung sollte die 2. Halbzeit mit sich bringen. Zeiskam drängte auf den Ausgleich und hatte in der 52. Minute die Chance dazu. Aus 8m zog Christian Liginger ab, zielte jedoch dem entgegen kommenden Keeper Kuntz genau ins Gesicht, eine schmerzhafte, aber erfolgreiche "Parade". Ebenfalls Liginger war es, der in der 68. fast von der Grundlinie die "Flanke" auf die Querlatte setzte - gefährlich, weil überraschend.

In der 77. Minute schien Liginger ein Traumtor gelungen. Mit einem Weitschuss von der Mittelinie traf er genau in den Winkel des Offenbacher Gehäuses. Nach minutenlangen Diskussionen annullierte Schiri Christian Gittelmann den Treffer.
Was war geschehen?
Vor dem vermeintlichen Ausgleich war Zeiskam im Angriff, der Ball im 16er des FSV. Per Fallrückzieher klärte Tolga Barin die Situation, der Ball flog Richtung Zeiskamer Hälfte und Barin auf den Rasen, wo er mit Wadenkrämpfen liegen blieb. Das Spiel lief weiter und nach einem Foul gab es Freistoß für Zeiskam - Barin bekam inzwischen von Claudius Kuntz die Wadenmuskeln gestreckt.
Der Freistoß wurde ausgeführt, Liginger wurde noch in der eigenen Hälfte angespielt, sah dass das gegnerische Tor leer war und zog aus ca. 50m ab. Mit Glück, aber auch mit dem entsprechenden Können abgefeuert flog die Kugel, wie oben schon erwähnt, ins Netz. Kuntz war noch weg von Barin in die anvisierte Ecke geeilt, verfehlte den Ball aber um einige Zentimeter.

Zunächst entschied der Schiedsrichter auf Tor. Nach Rücksprache mit seinem Assistenten, der sich heftigen Protesten seitens Offenbacher Spielern gegenüber sah, revidierte er seine Entscheidung. Jetzt war es an den Zeiskamern in die Diskussion einzusteigen. Ihrer Ansicht nach, war mit dem Freistoß der Ball frei gegeben und somit ganz regulär im Spiel.

Ein Ablauf, bei dem mehrere ungünstige Faktoren zusammen kamen.
Da wäre z.B. die Tatsache, dass ein Mittelfeldspieler nach noch nicht mal 80 Minuten von Wadenkrämpfen geplagt wird, nicht unbedingt ein Zeichen für optimale Fitness. Dann, dass das Spiel weiter läuft, obwohl ein Spieler am Boden liegt; was ja dann zur Annullierung des Tores führt.
Des Weiteren ein Assistent, der nicht reagiert und ein Schiedsrichter, der den Verletzten überhaupt nicht bemerkt. Nebenbei erwähnt, war auch von Offenbacher Seite kein "Ball ins Aus" zu hören.
Am ehesten zu verstehen, der erfolgreiche und nicht gewertete Abschluss von Liginger, der die Situation erkannte und im Sinne seiner Mannschaft nutzen und eine Niederlage verhindern wollte. Er war aber auch der Erste, der bekannte, dass dies nicht so recht im Sinne des Fair-Play-Gedankens stand.
"Rechtlich" gesehen war der Treffer wohl regulär, gefühlt war es in Ordnung, dass er keine Anerkennung fand. Das mag jeder für sich beurteilen, die Diskussionen dürften noch eine Weile andauern...

Fakt war, dass es bei dem 1:0 für Offenbach blieb und dies dann auch den Sieg und die Revanche für die Hinspielniederlage bedeutete. Insgesamt verdient, weil der FSV den Dreier sichtbar wollte und weil Zeiskam speziell nach vorne extrem ineffektiv agierte.

Bildergalerie vom Spiel:


130309_160643_zeiskam_offenbach_pfalzfussball
130309_160757_zeiskam_offenbach_pfalzfussball
130309_161052_zeiskam_offenbach_pfalzfussball
130309_161053_01_zeiskam_offenbach_pfalzfussball
130309_161053_02_zeiskam_offenbach_pfalzfussball
130309_161654_zeiskam_offenbach_pfalzfussball
130309_161753_zeiskam_offenbach_pfalzfussball
130309_161844_zeiskam_offenbach_pfalzfussball
130309_161921_zeiskam_offenbach_pfalzfussball
130309_162335_01_zeiskam_offenbach_pfalzfussball
130309_162335_02_zeiskam_offenbach_pfalzfussball
130309_162338_zeiskam_offenbach_pfalzfussball
130309_162541_zeiskam_offenbach_pfalzfussball
130309_162545_zeiskam_offenbach_pfalzfussball
130309_162809_zeiskam_offenbach_pfalzfussball
130309_163037_zeiskam_offenbach_pfalzfussball
130309_163045_zeiskam_offenbach_pfalzfussball
130309_163208_zeiskam_offenbach_pfalzfussball
130309_163215_zeiskam_offenbach_pfalzfussball
130309_163219_zeiskam_offenbach_pfalzfussball
130309_163223_zeiskam_offenbach_pfalzfussball
130309_163226_zeiskam_offenbach_pfalzfussball
130309_163749_zeiskam_offenbach_pfalzfussball
130309_163753_zeiskam_offenbach_pfalzfussball
130309_164141_zeiskam_offenbach_pfalzfussball
130309_164151_01_zeiskam_offenbach_pfalzfussball
130309_164208_zeiskam_offenbach_pfalzfussball
130309_164209_zeiskam_offenbach_pfalzfussball
130309_165910_zeiskam_offenbach_pfalzfussball
130309_165945_zeiskam_offenbach_pfalzfussball
130309_165955_zeiskam_offenbach_pfalzfussball
130309_170001_zeiskam_offenbach_pfalzfussball
130309_170037_zeiskam_offenbach_pfalzfussball
130309_170038_01_zeiskam_offenbach_pfalzfussball
130309_170038_02_zeiskam_offenbach_pfalzfussball
130309_170500_zeiskam_offenbach_pfalzfussball
130309_170935_zeiskam_offenbach_pfalzfussball
130309_171024_zeiskam_offenbach_pfalzfussball
130309_171115_zeiskam_offenbach_pfalzfussball
130309_171138_01_zeiskam_offenbach_pfalzfussball
130309_171138_02_zeiskam_offenbach_pfalzfussball
130309_171138_03_zeiskam_offenbach_pfalzfussball
130309_171612_01_zeiskam_offenbach_pfalzfussball
130309_171612_02_zeiskam_offenbach_pfalzfussball
130309_172018_zeiskam_offenbach_pfalzfussball
130309_172354_zeiskam_offenbach_pfalzfussball
130309_172611_zeiskam_offenbach_pfalzfussball
130309_172710_zeiskam_offenbach_pfalzfussball
130309_172741_zeiskam_offenbach_pfalzfussball
130309_172743_zeiskam_offenbach_pfalzfussball
130309_173108_zeiskam_offenbach_pfalzfussball
130309_173140_zeiskam_offenbach_pfalzfussball
130309_173429_zeiskam_offenbach_pfalzfussball
130309_174533_01_zeiskam_offenbach_pfalzfussball
130309_174534_01_zeiskam_offenbach_pfalzfussball

10.03.2013 - omd...
Fußballcamp der Fußballschule Behr
Oster-Fußballcamp in Hördt vom 2. bis 5. April 2013

DOWNLOAD PDF-Formular

Oster-Fußballcamp in Hördt vom 2. bis 5. April



09.03.2013 - omd...
Bezirksliga: SV Rülzheim - 08 Mutterstadt
SV Rülzheim - 08 Mutterstadt 1:0 (1:0)

In der 17. Minute verwandelte Andreas Kuhn einen berechtigten Foulelfmeter zum 1:0 Siegtreffer. Bis dahin war die Sache noch gut zu ertragen, man musste ja davon ausgehen, dass sich Beide erst mal sortieren und ins Spiel finden müssen. Aber hüben wie drüben krankte es ganz massiv an den Offensivleistungen.

Na gut, die 1. Halbzeit wurde überstanden, blieb die Hoffnung auf die zweite. Da war es dann aber ein ganz zähe Angelegenheit, an auch nur eine sehenswerte Aktion kann ich mich nicht erinnern.
Positives? Ja klar - Rülzheim ist einem Dreier ins Jahr gestartet und verbleibt auf dem Relegationsplatz. Mutterstadt hat insgesamt eine akzeptable Spiel-Eröffnung auf den Platz gebracht, muss aber vorne effektiver werden, sonst nützt das alles nichts. Auf jeden Fall ist bei beiden Teams noch deutlich Luft nach oben.

Foto: Robin Dränkow im Ringkampf... äh, Zweikampf mit einem Mutterstadter


Bildergalerie vom Spiel:
130303_145902_rilze_08mutterstadt_pfalzfussball
130303_150239_01_rilze_08mutterstadt_pfalzfussball
130303_150239_02_rilze_08mutterstadt_pfalzfussball
130303_151333_rilze_08mutterstadt_pfalzfussball
130303_151832_01_rilze_08mutterstadt_pfalzfussball
130303_151832_02_rilze_08mutterstadt_pfalzfussball
130303_151833_rilze_08mutterstadt_pfalzfussball
130303_152122_rilze_08mutterstadt_pfalzfussball
130303_153816_rilze_08mutterstadt_pfalzfussball
130303_154304_rilze_08mutterstadt_pfalzfussball
130303_162203_rilze_08mutterstadt_pfalzfussball
130303_162251_rilze_08mutterstadt_pfalzfussball
130303_162335_01_rilze_08mutterstadt_pfalzfussball
130303_162335_02_rilze_08mutterstadt_pfalzfussball
130303_162335_03_rilze_08mutterstadt_pfalzfussball
130303_162335_04_rilze_08mutterstadt_pfalzfussball
130303_162336_01_rilze_08mutterstadt_pfalzfussball
130303_162336_02_rilze_08mutterstadt_pfalzfussball
130303_162337_01_rilze_08mutterstadt_pfalzfussball
130303_162337_02_rilze_08mutterstadt_pfalzfussball
130303_162744_01_rilze_08mutterstadt_pfalzfussball
130303_162748_rilze_08mutterstadt_pfalzfussball
130303_162749_01_rilze_08mutterstadt_pfalzfussball
130303_162749_02_rilze_08mutterstadt_pfalzfussball
130303_162749_04_rilze_08mutterstadt_pfalzfussball
130303_162750_rilze_08mutterstadt_pfalzfussball
130303_163457_rilze_08mutterstadt_pfalzfussball
130303_163459_01_rilze_08mutterstadt_pfalzfussball
130303_163644_rilze_08mutterstadt_pfalzfussball
130303_164229_rilze_08mutterstadt_pfalzfussball

04.03.2013 - omd...
Nachholspiel der Bezirksklasse Süd
SV Hagenbach - ASV Landau

SV Hagenbach - ASV Landau


04.03.2013 - omd...
Kreisliga Südpfalz Ost: SV Rülzheim II - SV Büchelberg
SV Rülzheim II - SV Büchelberg 1:1 (1:0)

Büchelberg schrammt mit Glück an erster Saisonniederlage vorbei.

Nach Büchelberger Auskunft war die 1:0 Führung für Rülzheim zur Halbzeit verdient. Danny Albrecht hatte nach einer Ecke eingeköpft.

Vom Einsatz her geht das Unentschieden für Büchelberg nach der 2. Halbzeit in Ordnung - spielerisch war es eine absolut mangelhafte Leistung. Da hätte man vom souveränen Tabellenführer deutlich mehr erwartet. Aber Rülzheim stand richtig gut im Raum und immer nah an den Gegenspielern, ließ diese nicht zur Entfaltung kommen.
Erst in der 83. Minute war man im eigenen Strafraum einmal nicht Bilde. Aus dem Gewühl am 5er heraus gelang Mohamed Hannachi der Ausgleich.

Zuvor hatte Büchelberg einen Freistoß ans Lattenkreuz genagelt und Rülzheim traf mit einem Drehschuss nur den langen Innenpfosten. Also auch hinsichtlich der Großchancen war es ausgeglichen.

Foto: Kein Durchkommen für Yasin Oeczelik



Bildergalerie:
130303_141151_rilze2_bberg_pfalzfussball
130303_142027_rilze2_bberg_pfalzfussball
130303_142410_rilze2_bberg_pfalzfussball
130303_142504_01_rilze2_bberg_pfalzfussball
130303_143048_rilze2_bberg_pfalzfussball
130303_143124_01_rilze2_bberg_pfalzfussball
130303_143124_02_rilze2_bberg_pfalzfussball
130303_143644_rilze2_bberg_pfalzfussball
130303_143913_rilze2_bberg_pfalzfussball
130303_144259_rilze2_bberg_pfalzfussball
130303_144347_rilze2_bberg_pfalzfussball
130303_144351_rilze2_bberg_pfalzfussball
130303_144352_01_rilze2_bberg_pfalzfussball
130303_144352_02_rilze2_bberg_pfalzfussball
130303_144353_01_rilze2_bberg_pfalzfussball
130303_144353_02_rilze2_bberg_pfalzfussball
130303_144537_rilze2_bberg_pfalzfussball
130303_144858_rilze2_bberg_pfalzfussball
130303_144859_rilze2_bberg_pfalzfussball
130303_144955_rilze2_bberg_pfalzfussball
130303_145034_01_rilze2_bberg_pfalzfussball
130303_145035_rilze2_bberg_pfalzfussball
04.03.2013 - omd...
Verbandsliga Südwest: VfL Neustadt - Jahn Zeiskam
VfL Neustadt - Jahn Zeiskam 2:2 (0:1)

Für das erste Pflichtspiel des Jahres war die Leistung beider Teams in Ordnung, das kann vorab schon mal positiv gesagt werden. Auf dem holprigen, aber gut bespielbaren Rasen des VfL Neustadt entwickelte sich von Anfang an eine intensive, umkämpfte Partie, in der einiges an Tempo drin war. Spielerisch war es auf beiden Seiten (noch) nicht das Maß der Dinge.

Die erste Halbzeit gestaltete sich weitgehend ausgeglichen. Die etwas größere Abgeklärtheit Zeiskams machte Neustadt mit Kampf und Einsatz wett. Torraumszenen wurden hüben wie drüben erarbeitet, wirklich torgefährlich war bis zur 43. Minute jedoch nichts davon. Zwei Minuten vor dem Halbzeitpfiff kam Maurice Hafner im 16er an den Ball und versenkte diesen aus 14m halbhoch im Netz zum 0:1.

Die beste Phase des Spiels war die erste Hälfte der 2. Halbzeit. Neustadt kam mit Elan aus der Kabine und drückte mächtig aufs Tempo. Fast folgerichtig, wenn auch unter gütiger Mithilfe der Jahn-Abwehr, fiel in der 49. Minute der 1:1 Ausgleich. Cengiz Yavuz hatte sich auf der linken Außenbahn durch gesetzt und passte nach innen. Die Kugel rollte parallel zur Torlinie an 4-5 Zeiskamern vorbei Richtung langem Pfosten, wo Daniel Henninger nur noch eindrücken musste.

In der 63. revanchierte sich die Gegenseite mit ähnlicher Schlafmützigkeit. Ein Zeiskamer Diagonalpass erreichte auf der linken Seite den allein gelassenen Maurice Hafner. Der zog davon und ließ Reiner Schwartz im Kasten des VfL mit einem trockenen Abschluss ins kurze Eck keine Abwehrchance - 1:2, die erneute Führung für die Gäste.

Foto: Maurice Hafner auf dem Weg zu seinem zweiten Treffer
Maurice Hafner

Neustadt rannte weiter an, Zeiskam stellte sich gut darauf ein. Allmählich und dann für lange Minuten verflachte die Partie, geriet zum Mittelfeldgekrampfe. Erst in der knapp 10-minütigen Schlussphase sprang auf beiden Seiten wieder so etwas wie Torgefahr heraus. Tatsächlich nutzen konnte dies dann in der 87. Minute der VfL - Noel Rapp gelang der letztendlich verdiente Ausgleich zum 2:2 Endstand.

Foto: Bitte anstellen... Jubel nach dem späten, aber verdienten Ausgleich
Noel Rapp

Bildergalerie vom Spiel:
130302_155904_02_neustadt_zeiskam_pfalzfussball
130302_161022_neustadt_zeiskam_pfalzfussball
130302_161558_neustadt_zeiskam_pfalzfussball
130302_161559_neustadt_zeiskam_pfalzfussball
130302_161600_01_neustadt_zeiskam_pfalzfussball
130302_161600_02_neustadt_zeiskam_pfalzfussball
130302_161600_03_neustadt_zeiskam_pfalzfussball
130302_161602_neustadt_zeiskam_pfalzfussball
130302_161608_neustadt_zeiskam_pfalzfussball
130302_162142_neustadt_zeiskam_pfalzfussball
130302_162147_neustadt_zeiskam_pfalzfussball
130302_162547_neustadt_zeiskam_pfalzfussball
130302_162554_neustadt_zeiskam_pfalzfussball
130302_162555_neustadt_zeiskam_pfalzfussball
130302_162722_neustadt_zeiskam_pfalzfussball
130302_162810_01_neustadt_zeiskam_pfalzfussball
130302_163107_neustadt_zeiskam_pfalzfussball
130302_163555_neustadt_zeiskam_pfalzfussball
130302_164057_neustadt_zeiskam_pfalzfussball
130302_170219_neustadt_zeiskam_pfalzfussball
130302_170225_neustadt_zeiskam_pfalzfussball
130302_170453_neustadt_zeiskam_pfalzfussball
130302_170645_neustadt_zeiskam_pfalzfussball
130302_170646_neustadt_zeiskam_pfalzfussball
130302_171113_neustadt_zeiskam_pfalzfussball
130302_171126_neustadt_zeiskam_pfalzfussball
130302_171509_neustadt_zeiskam_pfalzfussball
130302_171512_neustadt_zeiskam_pfalzfussball
130302_171702_neustadt_zeiskam_pfalzfussball
130302_171712_neustadt_zeiskam_pfalzfussball
130302_173839_neustadt_zeiskam_pfalzfussball
130302_173900_neustadt_zeiskam_pfalzfussball
130302_174118_neustadt_zeiskam_pfalzfussball
130302_174121_01_neustadt_zeiskam_pfalzfussball
130302_174121_02_neustadt_zeiskam_pfalzfussball

02.03.2013 - omd...
Neue Kickschuhe gefällig?
Sport Behr Bellheim - Neue Kollektion Kickschuhe

Adidas 11pro - 99,95 €
Adidas 11pro - 99,95 €

Adidas F10 - 69,95 €
Adidas F10 - 69,95 €

Adidas F30 - 129,95 €
Adidas F30
19.02.2013 - omd...
1. Kreisklasse Mitte
SV Hagenbach II – FV Queichheim 2:2 (0:0)

Vor 80 Zuschauern entwickelte sich ein schnelles, zweikampfintensives Spiel.


VfR Sondernheim II - FC Phönix Bellheim II 1:3 (1:1)

Auf der Sondernheimer Mischung aus Grumbeeracker und Beachsoccerfeld entwickelte sich auch aufgrund der Platzverhältnisse von Anfang an kein spielerisch besonders hochwertiges, dafür aber umso kampfbetonteres Spiel.

Weiter in den Spielberichten...
18.02.2013 - omd...
Sport Behr Bellheim - Torwarthandschuhe
Sport Behr Bellheim - Torwarthandschuhe
17.02.2013 - omd...
Kreispokal Halbfinale: ASV Landau - TuS Schaidt
ASV Landau - TuS Schaidt 2:1 (1:1)

Die Anfangsoffensive des ASV Landau beendeten die Schaidter in der 12. Minute jäh. Eine gut getimte Flanke von der rechten Außenbahn konnte Thomas Schmeisser ungehindert aus kurzer Distanz einköpfen. Ebenso überraschend wie die Führung der Gäste gelang dem ASV in 24. Minute der Ausgleich. Nach Zuordnungsproblemen im Strafraum war Christian Heck an den Ball gekommen, umkurvte Keeper Pascal Böllinger und tunnelte den auf der Torlinie stehenden Verteidiger zum 1:1.

In der frühen 39. Minute geriet Landau in Unterzahl, Simon Loskyll sah für wiederholtes Foulspiel die gelb-rote Karte. Schaidt konnte sich trotz der numerischen Überlegenheit keine echten Vorteile erarbeiten. Selbst als Christian Heck in der 2. Halbzeit mehrere Minuten außerhalb des Platzes behandelt wurde, Landau also 2 Mann weniger auf dem Platz hatte, waren die leicht favorisierten Gäste, immerhin klarer Tabellenführer der Bezirksklasse Süd, nicht in der Lage die Partie überlegen zu gestalten. Das lag vor allem daran, dass der ASV hinten dicht machte und sich nur noch sporadisch, hauptsächlich mit langen Schlägen, in die Offensive bewegte.

Warum sich Schaidts 4er-Abwehr, meist ohne jeden Gegenspieler, dennoch nur bis zur Mittellinie bewegte bleibt wohl ihr Geheimnis. So jedenfalls konnte kein Druck auf die massierte Defensive des ASV aufgebaut werden. Zu allem Überfluss verursachte man in der 67. einen Freistoß für Landau. Fadil Durmishaj trat an, zog ab und traf aus ca. 25m in den Winkel zum 2:1.

In der viertelstündigen Schlussoffensive des TuS war man nah dran am Ausgleichstreffer. Einmal Pfosten, einmal Latte und fast mit dem Schlusspfiff eine prächtige Parade von ASV-Torwart Julius Höpfner verhinderten die Verlängerung und brachten den ASV Landau ins Pokalfinale in Rohrbach, wo man dem SV Büchelberg gegenüber stehen wird. Büchelberg fertigte im Parallelspiel nach zwischenzeitlichem Rückstand Insheim mit 4:1 ab.

Foto: Fadil Durmishajs Freistoß in der 67. Minute schlägt ein zum 2:1 Siegtreffer.
Fadil Durmishaj

Weitere Bilder vom Spiel:

130217_141820_landau_schaidt_pfalzfussball
130217_141822_landau_schaidt_pfalzfussball
130217_141954_landau_schaidt_pfalzfussball
130217_142514_landau_schaidt_pfalzfussball
130217_142616_landau_schaidt_pfalzfussball
130217_142650_landau_schaidt_pfalzfussball
130217_143246_landau_schaidt_pfalzfussball
130217_143620_landau_schaidt_pfalzfussball
130217_143702_landau_schaidt_pfalzfussball
130217_151012_landau_schaidt_pfalzfussball
130217_151806_landau_schaidt_pfalzfussball
130217_152232_landau_schaidt_pfalzfussball
130217_153608_landau_schaidt_pfalzfussball
130217_153936_landau_schaidt_pfalzfussball
130217_153938_landau_schaidt_pfalzfussball
130217_154144_landau_schaidt_pfalzfussball
130217_154158_landau_schaidt_pfalzfussball
130217_154222_landau_schaidt_pfalzfussball
130217_154324_landau_schaidt_pfalzfussball
130217_154554_1_landau_schaidt_pfalzfussball
130217_154554_2_landau_schaidt_pfalzfussball
130217_154556_landau_schaidt_pfalzfussball
130217_154708_1_landau_schaidt_pfalzfussball
130217_154708_2_landau_schaidt_pfalzfussball
17.02.2013 - omd...
Trainerwechsel in der Bezirksliga
Frühes Karriereende und Neubeginn

Igor KellerMit 27 Jahren hat sich Igor Keller aufgrund einer hartnäckigen Verletzung entschlossen nicht mehr aktiv Fußball zu spielen. Eine Neuorientierung steht an...

Foto: Igor Keller noch im Dress des FV Dudenhofen

Igor, gib uns einen kurzen Überblick über deine aktive Zeit als Spieler.

Igor Keller: Nach der Jugend hab ich 5 Jahre aktiv beim SV Gommersheim gespielt. Davon 3 Jahre Landesliga, 2 Jahre Verbandsliga. Danach kam das Angebot vom SC Hauenstein, da war ich dann 1 Jahr. Dort fing die Verletzungsserie an. Nach 5 Spielen war ich monatelang außer Gefecht. Erst gegen Ende der Saison war ich wieder einsatzfähig und konnte in den letzten 7 Partien mitwirken. Während der Vorbereitung zur neuen Saison kam der Wechsel zum FV Dudenhofen zustande.

Aber auch in Dudenhofen machten dir Verletzungen zu schaffen!?

Igor Keller: In den ersten beiden Jahren habe ich jeweils 12-13 Spiele gemacht. In der aktuellen Runde war ich komplett außer Gefecht gesetzt. Auch eine Operation an der Leiste brachte keine gravierende Besserung. Nach der letzten Hüft-OP habe ich zumindest im Alltag keine Probleme. An Sport ist aber nicht zu denken, da kommen immer wieder Schmerzen auf. Da macht man sich natürlich seine Gedanken.

Bevor wir darauf weiter eingehen, nochmal zurück zu deiner bisherigen aktiven Zeit. Was waren deine größten sportlichen Erfolge?

Igor Keller: Das war ganz klar die Landesligameisterschaft mit dem SV Gommersheim. Nach 2 Jahren Landesliga sind wir in die Verbandsliga aufgestiegen. Wiederum nach 2 Jahren sind wir wieder abgestiegen, ich hab dann vor dem Wechsel nach Hauenstein noch 1 Jahr in der Landesliga gespielt.
Ich muss sagen, in Gommersheim das war eine schöne Zeit, nicht nur wegen dem sportlichen Erfolg. In der Zeit hat dort alles gestimmt, in Mannschaft und Umfeld. Ähnlich verhält es sich in Dudenhofen.

Und jetzt hast du dich entschlossen den aktiven Fußball aufzugeben?

Igor Keller: Eigentlich bin ich ein Fußballverrückter und hätte nie gedacht, dass ich vorzeitig aufhören würde. Aber nach den Erfahrungen, die ich mit den Verletzungen gemacht habe, wenn man z.B. nachts vor Schmerzen nicht schlafen kann, da macht man sich dann doch seine Gedanken. Die Gesundheit geht einfach vor. Langzeitschäden möchte ich nicht riskieren. Deshalb habe ich, nach Absprache mit dem FV Dudenhofen, beschlossen, nicht mehr aktiv Fußball zu spielen.

Das ist schade, aber natürlich ein nachvollziehbarer Entschluss. Und wie geht`s jetzt weiter, bleibst du dem Fußball erhalten?

Igor Keller: Ja, ich möchte weiterhin im Fußballbereich tätig sein und werde als Inhaber der C-Lizenz im Sommer das Traineramt bei der SpVgg Edenkoben übernehmen.

Aha, wie kam das zustande?

Igor Keller: Der sportliche Leiter Edenkobens, Slawomir Stulin, mit ihm stehe ich seit meiner Gommersheimer Zeit in engem Kontakt, hat mich dahingehend angesprochen. Bei der SpVgg wurde, bzw. wird sozusagen ein kleiner Umbruch eingeleitet, u.a. mit einer neuen Vorstandschaft und auch mit Stulin. In dem Zuge möchte man auch mit einem neuen Trainer neue Wege gehen. Wobei ausdrücklich gesagt werden muss, und das sehe ich genauso, dass Rafael Stasiak hevorragende Arbeit geleistet hat. Er ist z.B. mit der Mannschaft in die Bezirksliga aufgestiegen und hat dort die Klasse gehalten.

Okay, im Sommer wirst du also offiziell an der Edenkobener Außenlinie stehen. Aber die Arbeit fängt ja schon früher an?

Igor Keller: Ja, genau genommen, jetzt schon. Ich habe in den letzten Tagen soviel telefoniert, wie noch nie in meinem Leben. Es wurden alle Edenkobener Spieler kontaktiert, da werden demnächst intensive Gespräche geführt. Mir ist wichtig, mit ihnen zuerst zu sprechen. Klar ist aber auch, dass der Kader mit zurzeit 18 Leuten zu klein ist, und Rafael Stasiak fällt noch weg. Von daher werden auch neue Spieler kontaktiert. Ich bin optimistisch, dass wir eine schlagkräftige Truppe zusammen bekommen.

Das klingt alles vernünftig, aber dennoch, ein Einstieg als Trainer gleich in der Bezirksliga!?

Igor Keller: Ja, in dem Alter mag das nicht die Normalität sein, aber ich arbeite seit 2001 als Trainer. Habe Jugendmannschaften betreut, beim FV Dudenhofen die letzten 3 Jahre die U19, teilweise die Zweite trainiert und habe in die Trainingsarbeit der Verbandsliga reingeschnuppert. Ich bin motiviert, mir macht die Arbeit Spaß, ich sehe da keine Probleme.

Für jeden Trainer ist es gut und wichtig Ansprechpartner im Verein zu haben, für dich auch?

Igor Keller: Mir zur Seite steht der Spielleiter Sezai Fidan, der sehr, sehr viel für die Mannschaft macht, alles drumherum organisiert. Sowie Slawomir Stulin als sportlicher Leiter, der im fußballerischen Bereich mein erster Ansprechpartner sein wird. Auf deren Unterstützung kann ich voll zählen. Zudem soll ein spielender Co-Trainer verpflichtet werden.

Igor, vielen Dank für die interessanten Infos. Und viel Glück und Erfolg bei deinem sportlichen Neuanfang.
09.02.2013 - omd...
Testspiel fällt aus
ACHTUNG: Das Testspiel VfL Neustadt gegen Viktoria Herxheim am Faschings-Samstag fällt aus wegen Unbespielbarkeit des Kunstrasens!
08.02.2013 - omd
Trainerduo bei Viktoria Neupotz
Christian Heinrich hat nach dem Ausstieg als Spieler des SV Viktoria Herxheim im Jahr 2010 die Position des Spielertrainers in Neupotz angetreten. Zur neuen Saison wird Thomas Braun dazu stoßen, der nach dieser Runde sein 7-jähriges Engagement beim SV Dammheim beendet.

Christian HeinrichChristian Heinrich stand für ein Gespräch zur Verfügung.

Foto: Christian Heinrich beim Hallenturnier des TB Jahn Zeiskam

Christian, wie wird sich die Zusammenarbeit mit Thomas Braun gestalten?

Christian Heinrich: Zur neuen Saison wird Viktoria Neupotz zwei Trainer haben. Chef- und Co-Trainer wird es allerdings nicht geben. Thomas und ich werden gleichberechtigt sein. Wir werden gemeinsam entscheiden und auch gemeinsam das Training leiten. So wurde das von Thomas, dem Verein und mir abgesprochen und alle drei Seiten erklärten sich damit einverstanden.

Was ist der Grund, bzw. was sind die Gründe für diese Maßnahme, nachdem du 3 Jahre alleine verantwortlich warst?

Christian Heinrich: Der Verein regte an, dass es von Vorteil wäre, wenn noch einer, sprich ein Trainer, an der Außenlinie stehen würde. Damit erklärte ich mich einverstanden. Zumal ich selbst im Sturm, also in vorderster Reihe, spiele und es von daher nicht ganz einfach ist, den Ablauf im Abwehrbereich voll zu überblicken.

Also, du siehst diese Entwicklung positiv?

Christian Heinrich: Ich hab mir das gut überlegt und mich mit Thomas Braun länger unterhalten. Ja, ich glaube, das wird gut funktionieren. Ich kann mich etwas mehr auf mein Spiel konzentrieren und Thomas bringt einiges an Erfahrung mit. Ich bin überzeugt, dass alle, die Mannschaft, wir Trainer und der Verein davon profitieren werden.

Jetzt steht noch die Rückrunde an, wird sich Thomas Braun da schon einbringen?

Christian Heinrich: Nein, schließlich ist er ja noch Trainer des SV Dammheim. Bis Ende der Saison werden ich und mein Co-Trainer Julian Bellaire verantwortlich sein. Natürlich werden wir, Thomas, ich und Viktoria-Spielleiter Ronny Berdel, uns zu gegebener Zeit zusammen setzen und die Planungen für die kommende Saison angehen.

Christian, vielen Dank für die Auskünfte.

06.02.2013 - omd...
WSV: FCK-Trikots reduziert bei Sport Behr in Bellheim
FCK Trikots
   

40% reduziert im Winterschlussverkauf bei Sport Behr in Bellheim

XXS - S: 54,95 €   32,95 €
M - XXL: 69,95 €   41,95 €
29.01.2013 - omd...

<< Neuer 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 Älter >>

CMS by CuteNews

Anschlusstor

Google
Web-Suche
Pfalzfussball

Lotto


Neueste Beiträge im Forum
B-Klasse Südpfalz/West - 2016/2017
Verbandsliga 2016/2017
C-Klasse Südpfalz Ost 2016/2017
Regionalliga 2016/2017
Oberliga 2016/2017
A-Klasse Rhein-Mittelhaardt 2016/2017
SWFV-Beachsoccer Cup 2017
B-Klasse Rhein-Mittelhaardt West 2016/2017
Bezirksliga Vorderpfalz 2016/2017
B-Klasse Südpfalz/Ost - 2016/2017