Pfalzfussball.de

 
 

Pfalzmeister.de

KFZ-Sachverständigenbüro Kuntz - Tel: 0178-24 44 44 7
Neu: GA-Kuntz iPhone App
Fussballschule Helmut Behr - Bellheim

Rhein-Mittelhaardt-Cup - ENDSPIEL
Endspiel im Rhein-Mittelhaardt-Cup am Ostermontag in Harthausen:

ASV HarthausenVfB Haßloch II - FC Speyer 09 II

Auf dem Rasenplatz des ASV Harthausen findet am Ostermontag, um 16:00 Uhr das Endspiel im erstmals ausgetragenen Rhein-Mittelhaardt-Cup statt.



Im neu geschaffenen Pokal traten nur die zweiten Mannschaften aus B- und C-Klasse gegeneinander an. Die zweiten Mannschaften des VfB Haßloch und vom FC Speyer 09 stehen sich im Finale gegenüber.

"Wir haben diesen Wettbewerb eingeführt, weil wir den Bitburger-Kreispokal mit über 100 Mannschaften terminlich nicht mehr stemmen konnten. Außerdem ist der sportliche Wert für die Beteiligten in beiden Pokalwettbewerben gestiegen, denn die Vielzahl der zweistelligen Ergebnisse ist ausgeblieben. Diese bringen bekanntermaßen weder die unterlegene noch die überlegene Mannschaft weiter", erklärt der Kreisvorsitzende Klaus Karl.

Da es beim Rhein-Mittelhaardt-Cup keine Qualifikation für weitere Wettbewerbe gibt, hat man sich im Kreis Rhein-Mittelhaardt entschieden, die Spiele ohne Verlängerung auszutragen. "Wenn wir keine Verlängerung einplanen müssen, können wir in der 2. und 3. Pokalrunde an Wochentagen noch auf Plätzen spielen lassen, die kein Flutlicht haben", erläutert Karl.

So wird auch am Ostertag - sollte es nach 90 Minuten Unentschieden stehen - direkt ein Elfmeterschießen folgen. Die Mannschaften haben sich auf diese Tatsache ebenso eingerichtet, wie der ASV Harthausen auf die Zuschauer, für die Speis und Trank bereit stehen
02.04.2015 - omd...
CR7
Statt eines April-Scherzes sei es erlaubt etwas ernsthaftes und besinnliches zu veröffentlichen - ein privates Video meines, unser aller absoluten Lieblingsspielers, "Weltfußballer" Christiano Ronaldo!!!

Was, wenn Cristiano Ronaldo ein ganz normaler Typ wäre und zu Fuß in den Straßen von Sao Paulo Dinge tut, die jeder jeden Tag tut - wie z.B. mit dem Bus fahren oder die Straße überqueren? Aber selbst wenn er einer von uns wäre, würde er die Dinge im unnachahmlichen CR7-Stil zelebrieren...




01.04.2015 - omd...
Berichte
30.03.2015 - omd...
B-Klasse
SV Weingarten - FC Speyer II 0:2 (0:1)

In einer mittelmäßigen Partie gelang Nico Hanewald nach einem Abwehrfehler früh (6. Minute) die 1:0 Führung für Speyer. Ali Said machte mit dem 2:0 in der 60. den Sack zu.
Weingarten kämpfte und hatte Gelegenheiten in Führung zu gehen und später auszugleichen, war aber nicht gerade vom Glück verfolgt und insgesamt mannschaftlich nicht geschlossen genug, um den favorisierten FC ernsthaft in Verlegenheit zu bringen.


30.03.2015 - omd...
Landesliga
Viktoria Herxheim - Hassia Bingen 0:1 (0:1)

Bericht: Alex H. (Herxheim)

Der souveräne Tabellenführer aus Bingen tat sich sehr schwer gegen die kompakte Herxheimer Mannschaft. So sahen die Zuschauer ein Kampfspiel mit nur wenigen hochkarätigen Chancen. Die Viktoria erwischte den besseren Start. Nach einem Doppelpass mit Dennis Bodenseh, spielte Julian Hahn das Leder scharf nach innen. Ein Abwehrspieler konnte vor dem einschussbereiten Patrick Stieber klären (3.). In der 10. Minute fand eine Direktabnahme von Stieber ihr Ziel nicht und ging über den Kasten.

Bingen brauchte lange um einigermaßen auf Touren zu kommen, allerdings nutzten sie ihre erste Chance auch gleich zum Tor. Die Viktoria baute gemächlich in der eigenen Abwehr auf, ein Querpass versprang, der Binger Kurtoglu spritzte dazwischen und schob das Leder aus zwölf Metern am chancenlosen Andreas Klein zum 0:1 ins Netz (27.).

Herxheim ließ sich nicht beirren, spielte weiter konzentriert in der Defensive und konnte mit einem gefährlichen Fernschuss von Stieber, den der Keeper nur abklatschen konnte, erneut einen Nadelstich setzen. In der 43. Minute hatte Bingen die bis dato größte Chance, aber auch in dieser Szene erwies sich der bärenstarke Klein im Kasten der Viktoria als sicherer Rückhalt.

Auch nach der Pause setzte Herxheim den ersten Akzent. Aber eine Binger Kopfballverlängerung verfehlte das eigene Tor nur knapp. Die Viktora war präsent, zwang den Gegner immer wieder zu Fehlern, konnte die Balleroberungen aber nicht oft nutzen. Nach 55 Minuten sprang eine Flanke von Simon Walter auf die Latte. Fünf Minuten später setzte Hahn eine weite Flanke von Phillip Keller zu mittig an, so dass der Keeper halten konnte.

Bingen hatte in der zweiten Hälfte zwei sehr gute Chancen. Ein Tor nach einem Freistoß wurde wegen Abseits nicht gegeben, ein weiterer Schuss aus der Drehung ging knapp über den Viktoria Kasten. Das Spiel blieb bis zum Schluss spannend. Bingen versuchte sich mit Zeitspiel und kleineren Fouls über die Zeit zu retten, die Viktoria warf noch mal alles in die Waagschale, war aber in manchen Situationen zu überhastet.

Bildergalerie
150328_160837_herxheim_bingen_pfalzfussball_dester
150328_161207_herxheim_bingen_pfalzfussball_dester
150328_161211_herxheim_bingen_pfalzfussball_dester
150328_161212_01_herxheim_bingen_pfalzfussball_dester
150328_161212_02_herxheim_bingen_pfalzfussball_dester
150328_161221_herxheim_bingen_pfalzfussball_dester
150328_161252_herxheim_bingen_pfalzfussball_dester
150328_161327_herxheim_bingen_pfalzfussball_dester
150328_161416_herxheim_bingen_pfalzfussball_dester
150328_161417_herxheim_bingen_pfalzfussball_dester
150328_161541_herxheim_bingen_pfalzfussball_dester
150328_162138_herxheim_bingen_pfalzfussball_dester
150328_162232_herxheim_bingen_pfalzfussball_dester
150328_162553_herxheim_bingen_pfalzfussball_dester
150328_162849_02_herxheim_bingen_pfalzfussball_dester
150328_162849_03_herxheim_bingen_pfalzfussball_dester
150328_162850_01_herxheim_bingen_pfalzfussball_dester
150328_162850_02_herxheim_bingen_pfalzfussball_dester
150328_163416_herxheim_bingen_pfalzfussball_dester
150328_163418_01_herxheim_bingen_pfalzfussball_dester
150328_163418_02_herxheim_bingen_pfalzfussball_dester
150328_163600_herxheim_bingen_pfalzfussball_dester
150328_163607_herxheim_bingen_pfalzfussball_dester
150328_163938_herxheim_bingen_pfalzfussball_dester
150328_163941_herxheim_bingen_pfalzfussball_dester
150328_164305_herxheim_bingen_pfalzfussball_dester
150328_164420_herxheim_bingen_pfalzfussball_dester
150328_164421_herxheim_bingen_pfalzfussball_dester
150328_164534_01_herxheim_bingen_pfalzfussball_dester
150328_164534_02_herxheim_bingen_pfalzfussball_dester
150328_165009_herxheim_bingen_pfalzfussball_dester
150328_170736_herxheim_bingen_pfalzfussball_dester
150328_170806_herxheim_bingen_pfalzfussball_dester
150328_170950_herxheim_bingen_pfalzfussball_dester
150328_171019_herxheim_bingen_pfalzfussball_dester
150328_171409_herxheim_bingen_pfalzfussball_dester
150328_171444_herxheim_bingen_pfalzfussball_dester
150328_171445_herxheim_bingen_pfalzfussball_dester
150328_171739_herxheim_bingen_pfalzfussball_dester
150328_171856_herxheim_bingen_pfalzfussball_dester
150328_171901_02_herxheim_bingen_pfalzfussball_dester
150328_172049_herxheim_bingen_pfalzfussball_dester
150328_172917_herxheim_bingen_pfalzfussball_dester
150328_173006_herxheim_bingen_pfalzfussball_dester
150328_173009_herxheim_bingen_pfalzfussball_dester
150328_173343_01_herxheim_bingen_pfalzfussball_dester
150328_173624_02_herxheim_bingen_pfalzfussball_dester
150328_174537_01_herxheim_bingen_pfalzfussball_dester
150328_174537_02_herxheim_bingen_pfalzfussball_dester
150328_175033_herxheim_bingen_pfalzfussball_dester
150328_175106_herxheim_bingen_pfalzfussball_dester
150328_175107_02_herxheim_bingen_pfalzfussball_dester
150328_175108_01_herxheim_bingen_pfalzfussball_dester
150328_175108_02_herxheim_bingen_pfalzfussball_dester
150328_175150_herxheim_bingen_pfalzfussball_dester
150328_175248_herxheim_bingen_pfalzfussball_dester
150328_175445_herxheim_bingen_pfalzfussball_dester
150328_175600_herxheim_bingen_pfalzfussball_dester
150328_175611_herxheim_bingen_pfalzfussball_dester

29.03.2015 - omd...
B-Klasse
TuS Frankweiler/Gleisweiler/Siebeldingen - ASV Lug/Schwanheim 1:0 (0:0)

In einer intensiven und umkämpften Partie erzielte Julian Neubauer in der 80. Minute das Tor des Tages zum verdienten Sieg des gastgebenden TuS.

Foto-Shop


23.03.2015 - omd...
C-Klasse
TuS Frankweiler/Gleisweiler/Siebeldingen II - TuS Albersweiler 1:4 (1:0)

Mitte der 1. Halbzeit ging Frankweiler durch Marvin Leonhardt mit 1:0 in Führung und musste sich am Ende doch deutlich geschlagen geben.

Foto-Shop

In der 52. glichen die Gäste per Handelfmeter aus. Johannes Bergdoll (Frankweiler) ging nach dem Handspiel und seiner zweiten gelben Karte vom Platz und Daniel Herbst versenkte den Strafstoß supersicher. Pech hatte die Heimmannschaft beim 1:2, als der Schiedsrichter ein klares Abseits übersah. Jonas Spielberger netzte anschließend ein.
In Überzahl gelang dem TuS zwei weitere Treffer zum 4:1 Endstand. 3:1 in der 80. durch Ayhan Balta; 4:1 in der 90. durch Jens Sonnendecker.


22.03.2015 - omd...
A-Klasse
ASV Landau  - TSG Jockgrim 2:2 (1:0)

Jockgrim nimmt glücklichen Punkt aus Landau mit - Partie war überschattet von der schweren Verletzung von Valentin Fuhr

Dass Landau gute Einzelspieler hat, war bekannt. Aber ob diese als Mannschaft harmonieren, das war gegen den Tabellenführer aus Jockgrim die Frage. Ja, in der 1. Halbzeit klappte das ganz hervorragend. Der ASV domninierte kämpferisch und spielerisch gegen umständlich agierende TSGler, erarbeitete sich mehrere gute Torchancen und ging in der 26. Minute absolut verdient in Führung. Das 1:0 erzielte Ardit Hoxhaj nach glänzender Vorarbeit von Blerim "Toni" Hoxhaj. Das hatte auch Bestand bis zum mit beiden Teams vereinbarten vorgezogenen Pausenpfiff von Schiri Michael Ruf.

In der 42. Minute sollte es Einwurf für Jockgrim geben. Valentin Fuhr lief an und blieb unglücklich in der Kunststoffabgrenzung der Tartanbahn hängen. Die Folge, Knöchelbruch und Bänderrisse. Die Operation erfolgte umgehend nach der Einlieferung ins Krankenhaus.

Trotz des Rückschlags kam Jockgrim verbessert aus der Kabine und glich in der 51. Minute zum 1:1 aus. Nico Pfrengle setzte einen Freistoß direkt in die Maschen. Die TSG war nun am Drücker, lief sich aber immer wieder in der konzentrierten Landauer Abwehr fest.
Mit zunehmender Spielzeit kam der ASV wieder besser ins Spiel. Die erneute Führung kam dennoch etwas überraschend, war aber keineswegs unverdient. In der 78. war es Demirel Mazlum, der seine Farben mit dem 2:1 wieder in Front brachte.
Aufgrund der Verletzungspause und zahlreicher Unterbrechungen wegen Fouls wurde lange nachgespielt. So gab es in der 93. Minute noch einmal Freistoß für Jockgrim. Pfrengle legte sich ca. 24m vor der Torlinie den Ball zurecht und "zog" ab. Seinen nicht unbedingt gefährlichen Abschluss ließ ASV-Keeper Demirel Masum unten durchrutschen. Ein ganz bitterer Fehler vom ansonsten fehlerfreien Torwart, der von seinen Mitspielern getröstet werden musste.
Vom Spielverlauf und den gezeigten Leistungen her, wäre ein Sieg des ASV Landau hoch verdient gewesen, aber so ungerecht ist Fußball manchmal...


22.03.2015 - omd...
Champions League


Räumungsverkauf noch bis Ende März

150302behr.gif
20.03.2015 - omd
Der Pfalzfussball Marathon-Sonntag, 15. März 2015
An diesem Spieltag stand ein kleines Experiment auf dem Plan.
5 Spiele nacheinander, jedoch aus Zeitgründen jeweils nur eine Halbzeit. Berichte über 90 Minuten sind so natürlich nicht möglich - mit Ausnahme der Bellheimer Spiele, für die phönixblauer schreibt - dafür aber Bilder von allen Partien.

Phönix Bellheim II - TuS Hördt 0:4 (0:1)

Gesehen habe ich die 1. Halbzeit. Die 1:0 Führung für Hördt nach einem Bellheimer Abwehrfehler in einem guten C-Klasse-Spiel sehe ich als verdient an. Mit weiteren 3 Treffern in der 2. Halbzeit siegt der TuS klar und bleibt damit weiterhin dick im Aufstiegsrennen.

Bericht von phönixblauer

Bildergalerie
150315_130939_bellheim2_hoerdt_pfalzfussball_dester
150315_130956_bellheim2_hoerdt_pfalzfussball_dester
150315_130957_bellheim2_hoerdt_pfalzfussball_dester
150315_131054_bellheim2_hoerdt_pfalzfussball_dester
150315_131157_bellheim2_hoerdt_pfalzfussball_dester
150315_131238_bellheim2_hoerdt_pfalzfussball_dester
150315_131245_bellheim2_hoerdt_pfalzfussball_dester
150315_131247_bellheim2_hoerdt_pfalzfussball_dester
150315_131335_bellheim2_hoerdt_pfalzfussball_dester
150315_131345_bellheim2_hoerdt_pfalzfussball_dester
150315_131346_01_bellheim2_hoerdt_pfalzfussball_dester
150315_131346_02_bellheim2_hoerdt_pfalzfussball_dester
150315_131347_bellheim2_hoerdt_pfalzfussball_dester
150315_131359_bellheim2_hoerdt_pfalzfussball_dester
150315_131400_bellheim2_hoerdt_pfalzfussball_dester
150315_131618_bellheim2_hoerdt_pfalzfussball_dester
150315_131619_bellheim2_hoerdt_pfalzfussball_dester
150315_131623_bellheim2_hoerdt_pfalzfussball_dester
150315_131630_bellheim2_hoerdt_pfalzfussball_dester
150315_131716_bellheim2_hoerdt_pfalzfussball_dester
150315_131726_bellheim2_hoerdt_pfalzfussball_dester
150315_132046_bellheim2_hoerdt_pfalzfussball_dester
150315_132237_bellheim2_hoerdt_pfalzfussball_dester
150315_132240_bellheim2_hoerdt_pfalzfussball_dester
150315_132245_bellheim2_hoerdt_pfalzfussball_dester
150315_132248_bellheim2_hoerdt_pfalzfussball_dester
150315_132249_bellheim2_hoerdt_pfalzfussball_dester
150315_132724_bellheim2_hoerdt_pfalzfussball_dester
150315_132733_bellheim2_hoerdt_pfalzfussball_dester
150315_132736_01_bellheim2_hoerdt_pfalzfussball_dester
150315_132736_02_bellheim2_hoerdt_pfalzfussball_dester
150315_132852_bellheim2_hoerdt_pfalzfussball_dester
150315_132853_bellheim2_hoerdt_pfalzfussball_dester
150315_132917_bellheim2_hoerdt_pfalzfussball_dester
150315_132924_bellheim2_hoerdt_pfalzfussball_dester
150315_132925_bellheim2_hoerdt_pfalzfussball_dester
150315_132928_bellheim2_hoerdt_pfalzfussball_dester
150315_133012_bellheim2_hoerdt_pfalzfussball_dester
150315_133057_bellheim2_hoerdt_pfalzfussball_dester
150315_133132_bellheim2_hoerdt_pfalzfussball_dester
150315_133148_bellheim2_hoerdt_pfalzfussball_dester
150315_133159_bellheim2_hoerdt_pfalzfussball_dester
150315_133243_bellheim2_hoerdt_pfalzfussball_dester
150315_133439_bellheim2_hoerdt_pfalzfussball_dester
150315_133455_02_bellheim2_hoerdt_pfalzfussball_dester
150315_133629_bellheim2_hoerdt_pfalzfussball_dester
150315_133709_02_bellheim2_hoerdt_pfalzfussball_dester
150315_133710_bellheim2_hoerdt_pfalzfussball_dester
150315_133744_bellheim2_hoerdt_pfalzfussball_dester
150315_133826_bellheim2_hoerdt_pfalzfussball_dester
150315_133846_bellheim2_hoerdt_pfalzfussball_dester
150315_134144_bellheim2_hoerdt_pfalzfussball_dester
150315_134146_bellheim2_hoerdt_pfalzfussball_dester
150315_134147_bellheim2_hoerdt_pfalzfussball_dester
150315_134149_bellheim2_hoerdt_pfalzfussball_dester
150315_134232_bellheim2_hoerdt_pfalzfussball_dester
150315_134240_bellheim2_hoerdt_pfalzfussball_dester
150315_134250_bellheim2_hoerdt_pfalzfussball_dester
150315_134259_01_bellheim2_hoerdt_pfalzfussball_dester
150315_134259_02_bellheim2_hoerdt_pfalzfussball_dester
150315_134300_bellheim2_hoerdt_pfalzfussball_dester
150315_134305_bellheim2_hoerdt_pfalzfussball_dester
150315_134306_bellheim2_hoerdt_pfalzfussball_dester
150315_134307_bellheim2_hoerdt_pfalzfussball_dester
150315_134359_bellheim2_hoerdt_pfalzfussball_dester
150315_134402_bellheim2_hoerdt_pfalzfussball_dester
150315_134428_01_bellheim2_hoerdt_pfalzfussball_dester
150315_134428_02_bellheim2_hoerdt_pfalzfussball_dester
150315_134819_bellheim2_hoerdt_pfalzfussball_dester
150315_135055_bellheim2_hoerdt_pfalzfussball_dester


FC Lustadt II - ASV Harthausen II 0:2 (0:2)

Da ich erst zur 2. Halbzeit angekommen bin, habe ich die Tore nicht mitbekommen. Laut Info soll es ein Doppelschlag innerhalb weniger Minuten gewesen sein. In der umkämpften 2. Halbzeit war Lustadt feldüberlegen, hatte aber sichtliche Offensivprobleme.

Bildergalerie
150315_141840_lustadt2_harthausen2_pfalzfussball_dester
150315_142713_lustadt2_harthausen2_pfalzfussball_dester
150315_142714_lustadt2_harthausen2_pfalzfussball_dester
150315_142715_lustadt2_harthausen2_pfalzfussball_dester
150315_142717_lustadt2_harthausen2_pfalzfussball_dester
150315_142719_lustadt2_harthausen2_pfalzfussball_dester
150315_142851_lustadt2_harthausen2_pfalzfussball_dester
150315_142852_01_lustadt2_harthausen2_pfalzfussball_dester
150315_142852_02_lustadt2_harthausen2_pfalzfussball_dester
150315_142903_lustadt2_harthausen2_pfalzfussball_dester
150315_143027_lustadt2_harthausen2_pfalzfussball_dester
150315_143029_lustadt2_harthausen2_pfalzfussball_dester
150315_143834_lustadt2_harthausen2_pfalzfussball_dester
150315_144300_lustadt2_harthausen2_pfalzfussball_dester
150315_144329_lustadt2_harthausen2_pfalzfussball_dester
150315_144611_01_lustadt2_harthausen2_pfalzfussball_dester
150315_144611_02_lustadt2_harthausen2_pfalzfussball_dester
150315_144613_lustadt2_harthausen2_pfalzfussball_dester
150315_144723_lustadt2_harthausen2_pfalzfussball_dester


FC Lustadt - ASV Harthausen 4:0 (2:0)

Durch 2 Konter, vollendet von Johannes Hellmann und Radu Stoican wurde der ASV demoralisiert. Wenn die 2. Halbzeit in etwa so verlaufen ist wie die 1., geht der Sieg für den FCL auch in der Höhe in Ordnung.

Foto-Shop

Bildergalerie - 1. Halbzeit
150315_150645_lustadt_harthausen_pfalzfussball_dester
150315_150721_lustadt_harthausen_pfalzfussball_dester
150315_150722_lustadt_harthausen_pfalzfussball_dester
150315_150837_lustadt_harthausen_pfalzfussball_dester
150315_150928_lustadt_harthausen_pfalzfussball_dester
150315_151120_01_lustadt_harthausen_pfalzfussball_dester
150315_151120_02_lustadt_harthausen_pfalzfussball_dester
150315_151800_lustadt_harthausen_pfalzfussball_dester
150315_151949_lustadt_harthausen_pfalzfussball_dester
150315_151953_lustadt_harthausen_pfalzfussball_dester
150315_152039_lustadt_harthausen_pfalzfussball_dester
150315_152254_lustadt_harthausen_pfalzfussball_dester
150315_152414_01_lustadt_harthausen_pfalzfussball_dester
150315_152414_02_lustadt_harthausen_pfalzfussball_dester
150315_152414_03_lustadt_harthausen_pfalzfussball_dester
150315_152418_lustadt_harthausen_pfalzfussball_dester
150315_152547_01_lustadt_harthausen_pfalzfussball_dester
150315_152547_02_lustadt_harthausen_pfalzfussball_dester
150315_152547_03_lustadt_harthausen_pfalzfussball_dester
150315_152548_lustadt_harthausen_pfalzfussball_dester
150315_152552_lustadt_harthausen_pfalzfussball_dester
150315_152832_lustadt_harthausen_pfalzfussball_dester
150315_152915_lustadt_harthausen_pfalzfussball_dester
150315_152938_lustadt_harthausen_pfalzfussball_dester
150315_152939_lustadt_harthausen_pfalzfussball_dester
150315_153054_lustadt_harthausen_pfalzfussball_dester
150315_153125_02_lustadt_harthausen_pfalzfussball_dester
150315_153250_01_lustadt_harthausen_pfalzfussball_dester
150315_153250_02_lustadt_harthausen_pfalzfussball_dester
150315_153251_01_lustadt_harthausen_pfalzfussball_dester
150315_153251_02_lustadt_harthausen_pfalzfussball_dester
150315_154524_lustadt_harthausen_pfalzfussball_dester
150315_154525_lustadt_harthausen_pfalzfussball_dester
150315_154528_lustadt_harthausen_pfalzfussball_dester
150315_154549_lustadt_harthausen_pfalzfussball_dester
150315_154550_lustadt_harthausen_pfalzfussball_dester
150315_154624_02_lustadt_harthausen_pfalzfussball_dester
150315_154625_lustadt_harthausen_pfalzfussball_dester
150315_154626_lustadt_harthausen_pfalzfussball_dester
150315_154628_lustadt_harthausen_pfalzfussball_dester
150315_154747_01_lustadt_harthausen_pfalzfussball_dester
150315_154747_02_lustadt_harthausen_pfalzfussball_dester
150315_154747_03_lustadt_harthausen_pfalzfussball_dester
150315_154747_04_lustadt_harthausen_pfalzfussball_dester


Phönix Bellheim - SV Büchelberg 1:0 (1:0)

Laut Büchelberger Auskunft war der verhängte Handelfmeter etwas umstritten. Peter Kellerhals verwandelte in der 35. Minute. Spielerisch hatte Büchelberg in der 2. Halbzeit leichte Vorteile. Bellheim kämpfte zurück und bei einem Chancenverhältnis von 3:1 darf der Sieg als verdient angesehen werden.

Bericht von phönixblauer

Bildergalerie - 2. Halbzeit
150315_161659_bellheim_buechelberg_pfalzfussball_dester
150315_161734_bellheim_buechelberg_pfalzfussball_dester
150315_162003_bellheim_buechelberg_pfalzfussball_dester
150315_162016_bellheim_buechelberg_pfalzfussball_dester
150315_163359_bellheim_buechelberg_pfalzfussball_dester
150315_163401_bellheim_buechelberg_pfalzfussball_dester
150315_163507_03_bellheim_buechelberg_pfalzfussball_dester
150315_163507_04_bellheim_buechelberg_pfalzfussball_dester
150315_163507_05_bellheim_buechelberg_pfalzfussball_dester
150315_163527_01_bellheim_buechelberg_pfalzfussball_dester
150315_163557_bellheim_buechelberg_pfalzfussball_dester
150315_163601_bellheim_buechelberg_pfalzfussball_dester
150315_163711_01_bellheim_buechelberg_pfalzfussball_dester
150315_163711_02_bellheim_buechelberg_pfalzfussball_dester
150315_163712_01_bellheim_buechelberg_pfalzfussball_dester
150315_163820_bellheim_buechelberg_pfalzfussball_dester
150315_164451_01_bellheim_buechelberg_pfalzfussball_dester
150315_164451_02_bellheim_buechelberg_pfalzfussball_dester
150315_164542_01_bellheim_buechelberg_pfalzfussball_dester
150315_164542_02_bellheim_buechelberg_pfalzfussball_dester
150315_164543_01_bellheim_buechelberg_pfalzfussball_dester
150315_164543_02_bellheim_buechelberg_pfalzfussball_dester
150315_164633_01_bellheim_buechelberg_pfalzfussball_dester
150315_164637_01_bellheim_buechelberg_pfalzfussball_dester
150315_164638_bellheim_buechelberg_pfalzfussball_dester
150315_164639_bellheim_buechelberg_pfalzfussball_dester
150315_164641_01_bellheim_buechelberg_pfalzfussball_dester
150315_164642_bellheim_buechelberg_pfalzfussball_dester
150315_164643_bellheim_buechelberg_pfalzfussball_dester


Jahn Zeiskam - FSV Offenbach 2:0 (1:0)

Nach Zeiskam bin ich noch vor der Halbzeitpause gekommen. Da gelang Eric Kiefer das 1:0 - vor allem deshalb, weil Offenbach bei diesem Angriff hinten offen wie ein Scheunentor war. Das 2:0 erzielte Engin Koc per Freistoß.
Auch hier ein verdienter Sieg.

Spielbericht von torres

Bildergalerie
150315_171104_01_zeiskam_offenbach_pfalzfussball_dester
150315_171105_01_zeiskam_offenbach_pfalzfussball_dester
150315_171105_02_zeiskam_offenbach_pfalzfussball_dester
150315_171210_02_zeiskam_offenbach_pfalzfussball_dester
150315_171508_zeiskam_offenbach_pfalzfussball_dester
150315_171509_01_zeiskam_offenbach_pfalzfussball_dester
150315_171509_02_zeiskam_offenbach_pfalzfussball_dester
150315_171509_03_zeiskam_offenbach_pfalzfussball_dester
150315_171510_zeiskam_offenbach_pfalzfussball_dester
150315_172025_zeiskam_offenbach_pfalzfussball_dester
150315_172229_zeiskam_offenbach_pfalzfussball_dester
150315_172230_01_zeiskam_offenbach_pfalzfussball_dester
150315_172230_02_zeiskam_offenbach_pfalzfussball_dester
150315_173847_zeiskam_offenbach_pfalzfussball_dester
150315_173854_01_zeiskam_offenbach_pfalzfussball_dester
150315_173854_02_zeiskam_offenbach_pfalzfussball_dester
150315_173900_zeiskam_offenbach_pfalzfussball_dester
150315_173902_zeiskam_offenbach_pfalzfussball_dester
150315_173904_zeiskam_offenbach_pfalzfussball_dester
150315_175130_01_zeiskam_offenbach_pfalzfussball_dester
150315_175130_02_zeiskam_offenbach_pfalzfussball_dester
150315_175312_01_zeiskam_offenbach_pfalzfussball_dester
150315_175406_zeiskam_offenbach_pfalzfussball_dester
150315_175520_01_zeiskam_offenbach_pfalzfussball_dester
150315_175520_02_zeiskam_offenbach_pfalzfussball_dester
150315_175521_zeiskam_offenbach_pfalzfussball_dester
150315_175525_zeiskam_offenbach_pfalzfussball_dester

15.03.2015 - omd...
Landesliga
FC Speyer - SV Rülzheim 2:0 (0:0)

Schon in der 1. Halbzeit hatte das offensiv deutlich aktivere Team, der FC Speyer nämlich, vier hochkarätige Torchancen, die aber nicht genutzt werden konnten.

Bildergalerie im Fotoshop

Das 1:0 in der 78. Minute durch den kurz zuvor eingewechselten Eric Biedenbach war dann auch hoch verdient. Der Treffer wurde über die rechte Außenbahn vorbereitet und innen regelrecht ins Netz gekämpft. Endlich wurde der Wille das Spiel gegen relativ defensiv ausgeprägte Rülzheimer mit einem Dreier abzuschließen belohnt. Kurios, Biedenbach wurde danach sofort wieder ausgetauscht - er war angeschlagen rein gegangen, hatte mit dem Tor seine Daseinsberechtigung erfüllt und konnte anschließend geschont werden.
Mit dem 2:0 nur 3 Minuten später (81.) war der Speyerer Erfolg sicher gestellt. Yannick Schneider, der sich dabei verletzte aber bis zum Ende durchhielt, hatte aus 10m halbrechter Position abgezogen und unhaltbar eingenetzt.


09.03.2015 - omd...
Verbandsliga
FV Dudenhofen - VfR Kandel 0:0

Weil das Landesligaspiel zwischen dem FC Speyer und dem SV Rülzheim erst kurz vor Spielende entschieden wurde (Infos folgen im Laufe des Montags), kam ich etwa 5 Minuten vor der Halbzeitpause nach Dudenhofen. Laut Zuschauerinformationen hätte ich nichts verpasst gehabt. 0:0, keine Tore und auch keine echten Torchancen.
Da bin ich wohl gerade rechtzeitig eingetroffen, denn kurz vor dem Pausenpfiff hatte Firas Zein am langen Pfosten eine Abschlussmöglichkeit. Der Winkel war aber arg spitz und VfR-Keeper Julian Roth machte die Ecke zu und konnte klärte.

Von Kandeler Seite war bekannt, dass man mit einem Punkt zufrieden wäre. Das ließ angesichts der scheinbar eher dürftigen Partie der ersten 45 Minuten nichts Gutes ahnen für die 2. Halbzeit.
Positiv, dass die Dudenhofener das etwas anders sahen und schon gerne 3 Punkte daheim behalten hätten. Demzufolge war das Offensiv-Engagement der Schwarz-Gelben auch entsprechend höher als das der Grün-Weißen. Die ein oder andere Torraumszene wurde erarbeitet, und tatsächlich sprangen auch durchaus erfolgversprechende Abschlüsse heraus. Ins Netz wollte die Kugel aber ums verrecken nicht.
Im Verlauf des zweiten Spielabschnittes rafften sich auch die Kandeler wieder auf verstärkt nach vorne zu spielen, aber auch da nichts zählbares. Zeitweise ging es flott rauf und runter, bis zu einem gewissen Grad war es auch spannend, insgesamt blieb es spielerisch aber auf überschaubarem Niveau.

Von der Chancenverteilung wäre ein Sieg des FVD gerechtfertigt gewesen, nur muss man halt dann wenigstens eine der vorhandenen Chancen rein machen - das gelang nicht.
Der VfR hatte das was er wollte - einen Punkt. Für den FV Dudenhofen ganz klar zwei verlorene Punkte.


08.03.2015 - omd...
Oberliga
TuS Mechtersheim - SC Hauenstein 0:6 (0:2)

Derbes Derby für Mechtersheim. Der Tabellenführer siegt ohne sich verausgaben zu müssen.

Galerie im Fotoshop

Defensiv ausgerichtet, mit nur einem Offensiven ausgestattet, war die augenscheinliche Maßgabe des TuS möglichst lange das 0:0 zu halten, den Spitzenreiter damit nervös zu machen, irgendwann selbst zuzuschlagen und eine Überraschung zu schaffen. Das ging so überhaupt nicht auf, Hauenstein war von Anfang an spielbestimmend und ging schon in der 11. Minute nach einer herrlichen Kombination durch Patrick Brechtel mit 1:0 in Führung.

Foto: Zimmermann zieht ab und trifft zum 0:2Mechtersheim wehrte sich nach Kräften, war aber durch das 2:0 in der 45. Minute schon vor der Pause geschlagen. Alexander Zimmermann hatte aus 18m flach und hart abgezogen und getroffen.

In einer insgesamt einseitigen Partie legte der SCH nach der Pause noch vier Treffer nach.

55. 0:3 Zimmermann nach einem Eckball
60. 0:4 Tim Bauer per Freistoß

Foto: Konstantin Stengel fliegt vergebens, 0:4Bild71. 0:5 Max Knorn per Volleyabnahme einer Flanke
73. 0:6 Dennis Krob per Foulelfmeter

Foto: Krob verwandelt den Strafstoß sicher zum 6:0BildMechtersheim hatte im gesamten Spiel eine echte Torchance. Den guten Kopfball Mitte der 2. Halbzeit parierte SC-Keeper Sebastian Grub bravourös.

Foto: Grub fliegt und wehrt den Kopfball zur Ecke abBildZuschauer: 350

07.03.2015 - omd...
A-Klasse
Phönix Bellheim – VfB Hochstadt 0:2 (0:0)

Galerie im Fotoshop

Bericht von phönixblauer anzeigen/verbergen

Auf heimischem Kunstrasen musste der FC Phönix zum Auftakt der Rückserie eine verdiente Niederlage gegen den mit einigen Fans angereisten Gast aus Hochstadt hinnehmen.

Vom Anpfiff weg wurde deutlich, dass mit dem VfB die erwartet knifflige Aufgabe aus dem Birkenhain ins Franz-Hage-Stadion gekommen war. Hochstadt presste gut auf den Bellheimer Spielaufbau und zwang den Phönix immer wieder zu langen Schlägen in die Spitze, mit deren Verteidigung die Recken in der Hochstadter Defensive aber nur selten Probleme hatten.

Gefährlicher wurde es, wenn ein Spielaufbau über die Flügel gelang. So setzte Markus Wuenstel einen Volley nach Vorarbeit von Patrick Kuhn knapp neben den linken Pfosten (18.) und der aufgerückte Friedrich Kunstmann scheiterte kurz vor der Pause nach einem schnell vorgetragenen Angriff mit einem Schlenzer aufs rechte Eck am stark parierenden Timo Theobald (43.).

Bei eigenem Ballbesitz spielte der Gast schnörkellos nach vorne und erarbeitete sich über den sehr agilen Marius Chirieac die ersten Torabschlüsse der Partie, die den von Andreas Benz gehüteten Kasten aber klar vefehlten (16., 17.).

Das torlose Remis zur Pause war die logische Folge daraus, dass sich der Großteil des Geschehens im Mittelfeld abspielte und von teils intensiven Zweikämpfen geprägt war.

Ein ähnliches Bild bot sich auch nach dem Seitenwechsel und es dauerte bis weit in den zweiten Durchgang, ehe die Partie nochmal Fahrt aufnahm.

In der 66. Minute wurde dem VfB ein Freistoß direkt an der Strafraumkante zugesprochen. Im Anschluss kam es zu einem Wortgefecht, welches einen Platzverweis für den FC Phönix wegen Beleidigung zur Folge hatte. Den fälligen Freistoß aus 18 Metern zentraler Position nutzte Marius Chirieac durch die Mauer hindurch zum 0:1 für den Gast (67.).

In Unterzahl fiel den Hausherren nun noch weniger gegen die taktisch starken Hochstadter ein und mit einem Konter hätte der von Christian Stamer bediente Tobias Guenthert den Sack zu machen können, scheiterte aber mit seinem Flachschuss an Andi Benz (75.).

Zwei Minuten später war Benz dann entscheidend geschlagen. Nach einem Zweikampf im Strafraum zwischen Chirieac und Jens Kellner zeigte Schiri Tom Bauer zurecht auf den Punkt. Den fälligen Strafstoß verwertete Kapitän Jochen Wiss souverän zum 0:2 (77.).

Zehn Minuten vor Schluss dezimierte sich der FC Phönix nach einer dem Frust geschuldeten  und völlig unnötigen Tätlichkeit nochmals, ehe der VfB einen auf Grund der taktischen Disziplin und effizienter Chancenverwertung verdienten Auswärtserfolg bejubeln konnte.

Hochstadt schiebt sich am Phönix vorbei auf den dritten Rang der A-Klasse. Für Bellheim beträgt der Rückstand auf Relegationsplatz 2 nun 4 Punkte.

Für den FC Phönix spielten:
Benz – Trauth, Kellner, Florea, Kunstmann – Kuhn (72. Fischer Florian), Knorr (84. Amann), Wuenstel, Groß – Back, Laghdas (68. Henninger)

Im Kader:
Erb (ETW), Keakavocy

02.03.2015 - omd...
C-Klasse
 Phönix Bellheim II - VfB Hochstadt II 3:3 (0:1)

Bericht von phönixblauer anzeigen/verbergen

Gegen die abstiegsbedrohte Zweitvertretung des VfB Hochstadt erwischte Bellheims Zweite auf eigenem Platz einen denkbar ungünstigen Start. Kaum 3 Minuten waren gespielt, als ein Befreiungsschlag aus der Hochstadter Abwehr mangels Abstimmung in der Bellheimer Defensive zur Torvorlage für Hochstadts Andreas Traut wurde. Traut ging entschlossener zum Ball als Bellheims Keeper Christian Röfe und schob flach links ein.

Bellheim mühte sich nach dem Rückstand, den Ball durch die eigenen Reihen laufen zu lassen, konnte trotz hohem Ballbesitz aber nur selten Torgefahr gegen die tief verteidigenden Gäste erzeugen. Sebastian Lutz bot sich zweimal die Chance zum Ausgleich, verfehlte das Tor aber knapp (10.) oder scheiterte an Hochstadts Patric Rummel (28.), so dass es mit einem knappen Rückstand in die Pause ging.

Sechs Minuten nach dem Seitenwechsel konnte Tom Wende den verdienten Ausgleich für seine Mannschaft erzielen. Eine zu kurz abgewehrte Ecke netzte Wende per Dropkick von der Strafraumgrenze links unten ein (51.).

Die Freude über den eigenen Treffer währte allerdings nur kurz. In Minute 54 bekam Hochstadt einen Freistoß aus gut 30 Metern halblinker Position zugesprochen. Daniel Vogelgesang jagte die Kugel mit Effet Richtung langes Eck, Christian Röfe verschätzte sich und der Ball schlug zum 1:2 ein.

Die Gäste kamen jetzt deutlich auf und belohnten ihre Dominanz mit einem weiteren Treffer. Eine Ecke von der linken Seite flog unberührt durch den Fünfmeterraum, ehe Patrick Weiss am langen Pfosten problemlos zum 1:3 einnickte (66.).

Die Partie schien entschieden, zumal Sebastian Lutz nur wenige Minuten nach dem 1:3 auch bei seinem dritten aussichtsreichen Torabschluss gegen Rummel den Kürzeren zog (70.). Im Gegenzug verhinderte Christian Röfe nach einem Konter der Gäste die endgültige Entscheidung.

Hochstadt stellte sich in den letzten 10 Minuten auf Ergebnisverwaltung ein und Bellheim fand bis in die von Schiedsrichter Eule angesetzte Nachspielzeit von 3 Minuten hinein keine erfolgbringenden Mittel.

Nach einem Doppelschlag innerhalb von 120 Sekunden konnte Bellheim dann doch noch einen nicht mehr für möglich gehaltenen Punktgewinn bejubeln. Zunächst nagelte Max Maier einen Abpraller aus halbrechter Position diagonal ins lange Eck (90.+1), dann erlief der von Trainer Stefan Bolz soeben erst wieder eingewechselte Ömer Yildirim einen langen Schlag von Enrico Niederer auf die linke Seite und setzte den Ball aus spitzem Winkel ins rechte Eck (90.+3).

Selbst der Siegtreffer wäre noch möglich aber sicherlich des Guten zu viel gewesen. Schiri Eule pfiff Tom Wende wegen vermeintlicher Abseitsposition zurück und quittierte dessen Proteste mit der Ampelkarte (90.+4) ehe diese etwas seltsame Partie dann ohne Sieger beendet wurde.

Tolle Moral der Bolz-Truppe, die auch in der Nachspielzeit noch den Vorwärtsgang beibehielt, nicht aufsteckte und nicht unverdient einen Punkt eroberte.

Für Bellheim spielten;
Röfe – Wegmann, Maier, Subas (74. Boujrad), Jungherr (90.+2 Yildirim) – Hauck (46. Gehrlein), Niederer – Lutz Sebastian, Lutz Sergej, Yildirim (63. Avci) – Wende

Im Kader:
Erb (ETW), Bottaccio, Pilarski

Galerie im Fotoshop


01.03.2015 - omd...
Verbandsliga
Jahn Zeiskam - Al. Waldalgesheim 0:0

Mit einer hervorragenden kämpferischen Leistung erarbeiteten sich konzentrierte Zeiskamer einen verdienten Punkt gegen den Tabellenführer aus Waldalgesheim.

Bildergalerie im Fotoshop

Foto: Die gute Hereingabe von Lukas Stolzer in der 39. Minute



Die Abwehr des Jahn um die herausragenden Pascal Thiede und Kevin Hoffman herum stand gegen die feldüberlegenen Gäste wie eine Eins und ließ keine einzige gefährliche Einschussmöglichkeit zu. Eine echte, die beste Torgelegenheit der Partie hatte dem gegenüber Zeiskam in der 39. Minute, als Lukas Stolzer die Kugel von links außen scharf nach innen zog und Engin Koc und Christopher Koch nur knapp am Torerfolg vorbei rutschten.
Mit einem, diesem Treffer wäre sogar ein Sensationsdreier möglich gewesen - alles in allem kann man aber von einer gerechten Punkteteilung sprechen.

Eine prima Leistung auch von Schiedsrichter Andreas Keilhauer, der, inkl. seiner Assistenten, alles richtig sah, berechtigte und wohl dosierte (gelbe) Karten verteilte und damit jede Hektik im Keim erstickte.

Zuschauer: 203


28.02.2015 - omd...

<< Neuer 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 Älter >>

CMS by CuteNews

Anschlusstor

Google
Web-Suche
Pfalzfussball

Lotto


Neueste Beiträge im Forum
B-Klasse Südpfalz/West - 2016/2017
Verbandsliga 2016/2017
C-Klasse Südpfalz Ost 2016/2017
Regionalliga 2016/2017
Oberliga 2016/2017
A-Klasse Rhein-Mittelhaardt 2016/2017
SWFV-Beachsoccer Cup 2017
B-Klasse Rhein-Mittelhaardt West 2016/2017
Bezirksliga Vorderpfalz 2016/2017
B-Klasse Südpfalz/Ost - 2016/2017